RUST. In unserer letzten Ausgabe zierten die Damen noch die Titelseite. Dann ging es nach Rust zum Finale. Und das entschied Leonie von Hase für sich. Die 35-Jährige aus Kiel, ist die neue Miss Germany 2020. Die gebürtige Namibianierin wurde von der prominenten Jury offiziell gewählt. Kurz nach 22.15 Uhr nahm die selbstständige Mutter eines Kindes die Krone und Schärpe entgegen. Vize-Miss Germany 2020 ist die 22-Jährige Lara Runarsson (Miss Bayern). Auf Platz 3 kam die Studentin Michelle-Anastasia Masalis (Miss Hamburg).

Unter dem neuen Motto »Empowering Authentic Women« traten 16 starke Frauen zum neuen Miss Germany-Finale an. Sie setzen neue Maßstäbe und sind Identifikationsfiguren. Der bekannte Contest wurde in diesem Jahr neu aufgesetzt und zu einem crossmedialen Personality-Wettbewerb weiterentwickelt. Mit ihrer Haltung, ihren Zielen und vor allem ihrer Persönlichkeit haben sie es in das Miss Germany-Finale geschafft. Zum 18. Mal fand das Miss Germany-Finale in der Europa-Park Arena statt.
Nach wochenlanger Vorbereitung, war es am Samstag, 15. Februar dann soweit: Leonie von Hase konnte als offizielle Miss Germany 2020 im Blitzlichtgewitter strahlen und die Europa-Park Arena als Siegerin verlassen.


Jana & Thore Scholermann begleiteten die Gäste bei spektakulärem Showprogramm. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der aktuelle Chart- Stürmer und Singer-Songwriter Kelvin Jones (»Only thing we know« feat. Alle Farben). Die Jury des Abends bestand aus Anna Lewandowska, Frauke Ludowig, Ann-Katrin Schmitz, Dagmar Wöhrl und Sofia Tsakiridou. Eine Premiere in diesem Jahr: Miss Germany 2020 kommt auf das Cover des Magazins JOY. Die Gewinnerin erhält für ihre Amtszeit unter anderem einen VW Golf GTI und ein Mini Cabrio von Starcar, ein Jahr kostenlosen Eintritt in Deutschlands größten Freizeitpark und die neue Wasserwelt Rulantica. Außerdem gewinnt Leonie von Hase einen Managementvertrag bei der Miss Germany Corporation Klemmer GmbH & Co.              -rw