Autorenbegegnungen in der Gemeindebücherei. Im Rahmen der Bildungspartnerschaft mit der Schillerschule Dettingen finden seit einigen Jahren im Frühjahr/Sommer zahlreiche Autorenbegegnungen für die einzelnen Klassenstufen statt. In Kooperation mit der Staatlichen Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen beim Regierungspräsidium Tübingen, stehen verschiedene Kinder- und Jugendbuchautoren eine Woche lang den Bibliotheken im Regierungsbezirk für Veranstaltungen zur Verfügung. In diesem Jahr ist es uns gelungen, für alle 1. bis 9. Klassen eine Autorenbegegnung zu organisieren. Die Auftaktveranstaltung war zu Wochenbeginn mit der Kinder- und Jugendbuchautorin Silke Schlichtmann. Sabine Makram, die Leiterin der Gemeindebücherei, hält die Begegnung für sehr wichtig. Denn wo sonst gibt es Schriftsteller zum Anfassen, Ausfragen und Erleben. Die Kinder und Jugendlichen bekommen dadurch einen ganz anderen Bezug zu den vorgestellten Romanen. In den vergangenen Jahren habe sich gezeigt, dass tatsächlich auch »Wenigleser« nach einer packenden Autorenbegegnung in die Bücherei kommen um sich die Romane des Autors auszuleihen. Die nächste Lesung ist am 16. März mit Frank Maria Reifenberg um 14 Uhr für die drei 6. Klassen in der Bücherei.

Die ersten Blüten im Obstbaubetrieb. Im städtischen Metzinger Obstbaubetrieb blüht es bereits. Dank des milden und besser gesagt nicht vorhandenen Winters treibt die Kornelkirsche ihre wunderschönen kleinen, gelben Blüten ans Tageslicht. Die Kornelkirsche ist nicht nur eine der ersten Nahrungsquellen für blütenbesuchende Insekten, ihre Vitamin C-reichen roten Früchte sind auch hervorragend für Marmeladen oder Liköre geeignet. Beim städtischen Obstbau werden nun drei verschiedene Sorten hinsichtlich ihrer Eignung  probiert. 


Diverse Sperrungen in Metzingen. Seit gestern ist die Hindenburgstraße im Bereich der Volksbank gesperrt. In Zusammenhang damit werden auch in der angrenzenden Eisenbahnstraße Halteverbote und Einengungen eingerichtet. Die Sperrung wird voraussichtlich bis zum 25. März 2020 bestehen. Und auch die Mühlwiesenstraße ist im Bereich der Baustelle der Enzianhöfe für einen Monat dicht. Grund dafür sind Kanal- und Straßenbauarbeiten. Der Friedhof Mühlwiesenstraße kann in dieser Zeit nur über die Marienstraße angefahren werden. 

Kunstpreis für Marieluise Bantel. Am Aschermittwoch fand in Stuttgart die Preisverleihung für den »Kunstpreis zum Aschermittwoch« statt. Der Preis wurde von der »Freien Kunstschule Stuttgart – Akademie für Kunst und Design« ausgelobt. Der mit 500 Euro dotierte erste Platz ging in diesem Jahr an die Metzinger Künstlerin Marieluise Bantel. 
Marieluise Barbara Bantel wurde in 1949 Metzingen geboren und lebt heute, nach Abstechern in Berlin und Tübingen, wieder in ihrer Heimatstadt. Sie studierte an der »Freien Kunstschule Stuttgart – Akademie für Kunst und Design« Freie Malerei und schloss ihr Studium mit Diplom ab. Durch ihre Kindheit in der ländlichen Umgebung und durch frühe Aufenthalte in England vertiefte sich ihre Naturverbundenheit, die sich auch in ihren Bildern zeigt. Sie malt bevorzugt Blumen, insbesondere Rosen. Ihre Arbeiten reflektieren den Farbenreichtum, die Aussagekraft und die Schönheit der Blumen. Sie versucht das, was die kurzlebige Schönheit der Pflanzen uns sagen möchte, festzuhalten – so entstehen sehr unterschiedliche Arbeiten. Bantels Bilder in Öl halten die Wirkung der Blumen fest und entführen die Betrachter in eine farbenfrohe Welt.            -pi/ew