Mit 40 wird der Schwabe gescheit, so sagt man. Definitiv »ebbes gescheids« haben die Betzinger Krautskräga am vergangenen Samstagabend in einer ausverkauften Julius-Kemmler-Halle auf die Bühne gezaubert: 40 Jahre Krautskräga wurden mit einer Jubiläumsprunksitzung der Superlative gefeiert. Sitzungspräsident und Ehrenzunftmeister Karl-Heinz Kutzbach führte die Gäste mit viel Humor, aber auch einem Hauch Nostalgie durch das Programm. Da blieb auch bei den Ehrengästen, allen voran Oberbürgermeister Thomas Keck und Bezirksbürgermeister Friedemann Rupp, kein Auge trocken. Neben den vier »regulären« Garden des Vereins konnten die Karnevalisten auch ein besonderes Schmankerl zeigen: Extra zum Jubiläum fand sich eine Garde aus elf ehemaligen Tänzerinnen und einem Tänzer wieder zusammen und zeigten beim Showdown noch einmal ihr Können. Aber auch bekannte Klassiker wurden neu aufgerollt: Etwa das Märchen vom Rotkäppchen, als musikalisches Medley vorgetragen und mit viel amüsanterem Ende, als im Original. Anita Geiger und Marco Steimle zeigten, wie sich »Dinner for one« wohl auf einem schwäbischen Landsitz zugetragen hätte, wären die Gäste Hubert Kah, Hagen Kluck, Franz Beckenbauer und Heidi Klum gewesen. Auch die »Lästerbasten« Rose Frank und Michaela van Wirdum, die beiden »Gugger« Andreas Müller und Kurt Mekiska, sowie Büttenredner, Elferrat und Bestatter Jürgen Hörsch durften beim Jubiläum nicht fehlen. Im Anschluss an das Programm heizte das Duo Karacho den Gästen bis in die Morgenstunden noch ordentlich auf der Tanzfläche ein. 
Wer das Programm noch sehen möchte, hat am kommenden Samstag, 22. Februar nochmals die Gelegenheit dazu: Da findet dann die 2. Prunksitzung der Krautskräga in der Julius-Kemmler-Halle in Betzingen statt. Karten gibt es bei Schreibwaren Ehinger in der Steinachstraße 3 in Betzingen oder, sofern noch vorhanden, an der Abendkasse. -rw