Verwählt? 2.0
Dettinger Kabarett-TageVerwählt? 2.0

DETTINGEN. Ein bisschen verwirrt ist Gregor Pallast schon. Was geht in diesem Land nur vor? Die Bundesrepublik erscheint zunehmend als als Kapitalgesellschaft, in der ein Politiker danngut ist, wenn er trotz vieler Worte nichts sagt und sich kategorisch dem Eindruck erwehrenkann, kompetent zu sein. Eben ein Experte aus einem Volk, das in der Schule längst nicht mehr Wissen ansammelt, sondern nur noch Suchbegriffe für Wikipedia.

 
Erfolgreiche Brückenbauer
Kulturbrücke Ermstal – neunte Auflage – Programm mit zwei Mal Kabarett und einmal Jazz Erfolgreiche Brückenbauer

GRAFENBERG/METZINGEN/DETTINGEN/BAD URACH. Grenzen überwinden helfen, räumlich wie auch hinsichtlich des bevorzugten Genres: Vier Veranstalter aus dem Ermstal verstehen sich als Kultur-Brückenbauer. Auch die neunte Auflage hat einiegs zu bieten. »Doctor Faustus« startete bereits in Metzingen – zwei weitere Veranstaltungen folgen im März und eine im Mai. Positive Erfahrungen sammelte der Arbeitskreis Keltern aus Grafenberg. Die ehrenamtlich Kulturschaffenden waren letztes Jahr erstmals bei der Kulturbrücke dabei und sind begeistert: Die Resonanz war positiv war und die Breitenwirkung erst recht.

 
Für eine saubere Zukunft
Stadthalle Reutlingen – erste Mobilitätstage – am 30. und 31. März – Radmesse Bike & moreFür eine saubere Zukunft

REUTLINGEN. Elektromobilität, autonomes Fahren, alternative Antriebe: all diese Begriffe nehmen in letzter Zeit immer mehr Raum ein. Zurecht: Denn längst geht es um Fortbewegungsmittel, die künftig umweltgerechter unterwegs sind. Die ersten Reutlinger Mobilitätstage der Stadt Reutlingen samt Radmesse Bike & more zeigen, was heutzutage schon alles möglich ist.

 
Von allem etwas
29. Dettinger Kabarett-Tage: Comedy, politische Fragestellungen, hochmusikalisch – im Bürgerhaus geht’s turbulent zu Von allem etwas

DETTINGEN. Jedes Jahr auf’s Neue überraschen die Organisatoren der Dettinger Kabarett-Tage mit einem durchwachsenen Programm, das bisher jedes Mal den Geschmack der Besucherinnen und Besucher getroffen hat, sowohl kulturell als auch kulinarisch. Am Samstag, 16. März, geht es los, das Programm der 29. Dettinger Kabarett-Tage. Serviert wird ein Lächeln ins Gesicht und leckere Kleinigkeiten, die wie im vergangenen Jahr örtliche Vereine zusammenstellen.

 
Charakter eines »Meilensteins«
Integrationszentrum Ermstal – Hoher Besuch – Vorzeigeprojekt kommt sehr gut anCharakter eines »Meilensteins«

DETTINGEN/REGION. Integration in den Arbeitsmarkt und im sozialen Leben, Vermittlung von Information in den unterschiedlichsten Lebensbereichen, Förderung der Sprachkompetenz oder auch gemeinsame Freizeitgestaltung und Empowerment für Frauen: Der Landkreis Reutlingen hat in den drei Integrationszentren in Reutlingen/ Pfullingen, Münsingen und Dettingen gemeinsam mit seinen Partnern im »Bündnis für Beschäftigung von Asylbewerbern und Geflüchteten« die Angebote und Beratungen gebündelt.

 
Bad Uracher Lehrer nimmt an Forschungsflügen der NASA teilSpannende Angelegenheit

Großartig: Wenn Dr. Joachim Groß zwischen dem 17. und 24. Februar voraussichtlich zweimal an Bord einer zur Sternwarte umgebauten Boeing 747 vom NASA-Stützpunkt Palmdale in Kalifornien abhebt, wird er in einen Raum vordringen, den bisher nur sehr wenige Menschen erreicht haben.

 
emeinderat verabschiedet Haushalt 2019 – Stolz auf die BetreuungsangeboteDen Gürtel enger schnallen

Die Dettinger Gemeinderäte haben bei den jüngsten Haushaltsberatungen beschlossen, den Gürtel enger zu schnallen. Grund sind die rückläufigen Gewerbesteuereinnahmen.

 
»Es ist normal anders zu sein«
Reutlingen»Es ist normal anders zu sein«

»Spenden statt schenken« so lautete auch vergangenes Jahr das Motto des Reutlinger Maschinenbauers. Bei der Auswahl des jährlichen Spendenprojekts legt das Unternehmen besonderen Wert auf Regionalitä

 
Mobilität der Zukunft im Brennpunkt
Neujahrsempfang der HWK und IHK mit vielen geladenen GästenMobilität der Zukunft im Brennpunkt

REUTLINGEN. »Es wird knirschen die nächsten Jahre«, machte Prof. Wilhelm Bauer die rund 400 Gästen aus Wirtschaft und Kultur beim Neujahrsempfang der beiden Reutlinger Kammern neugierig. Im Brennpunkt seines Vortrags in der Stadthalle stand die Mobilität der Zukunft, Bewegung in Richtung eines digitalen und multimobilen Zeitalters. Für den geschäftsführenden Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswissenschaft und Organisation in Stuttgart wird sich die Mobilität massiv verändern, der technologische Wandel in der Automobilbranche extrem schnell vollziehen.