Links und rechts der Wilhelmstraße
KolumneLinks und rechts der Wilhelmstraße

Pfiffige Idee: »Steigen Sie ein in Ihre Karriere«, so lautet der Werbeslogan der Kreiskliniken Reutlingen auf dem neu beschrifteten Stadtbus. Das Personalmarketing der Kreiskliniken Reutlingen hat eine weitere Kampagne zur Mitarbeitergewinnung gestartet. Eigene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werben überlebensgroß auf dem modern beschrifteten Stadtbus um neue Kolleginnen und Kollegen, der seit Anfang Februar auf den unterschiedlichen Linien unterwegs ist. Mit ihrer Arbeit helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Menschen.

 
Links und rechts der Wilhelmstraße
KolumneLinks und rechts der Wilhelmstraße

Erste Ranzenparty: Zusammen mit den Schulranzen-Fachhändlern »Balocci« und »Koffer-Depot« sowie den Partnern Kreisverkehrswacht, AOK, Klimaschutz-Agentur und der TSG Reutlingen feiert die Kreissparkasse am Samstag, 16. März, von 10 bis 16 Uhr die Erste KNAX-Ranzenparty für Vorschulkinder in der Filiale am Marktplatz in Reutlingen. 

 
Links und rechts der Wilhelmstraße
KolumneLinks und rechts der Wilhelmstraße

Wieder offen. Das Café Nikolai der BruderhausDiakonie und die Citykirche Reutlingen haben nach der Vesperkirchenzeit wieder geöffnet, mit leicht verändertem Angebot und neuen Öffnungszeiten. Demnach beginnt der Cafébetrieb jetzt um 11 und schließt um 17.30 Uhr, die Kirche selbst öffnet bereits um 10 Uhr. Täglich gibt es einen Mittagstisch mit zwei Gerichten, zudem hausgemachte Kuchen sowie Kaffee- und Teespezialitäten.

 
Links und rechts der Wilhelmstraße
KolumneLinks und rechts der Wilhelmstraße

Unter dem bundesweiten Schnitt: Grippe zum Winterende, Rückenbeschwerden, Unfall am Arbeitsplatz: Im Kreis Reutlingen waren Beschäftigte im vorletzten Jahr durchschnittlich 16 Tage lang krankgeschrieben. Das geht aus der Statistik der Betriebskrankenkassen (BKK) hervor. Auf deren Gesundheitsreport hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) verwiesen. Der Krankenstand – also der durchschnittliche Anteil der Krankgeschriebenen pro Tag – lag hier zuletzt bei 4,4 Prozent. Damit liegt der Landkreis unter dem bundesweiten Schnitt von 4,9 Prozent.

 
Links und rechts der Wilhelmstraße
KolumneLinks und rechts der Wilhelmstraße

Eine halbe Ewigkeit: 1978 fuhr in Deutschland der letzte Käfer vom Band – und im Reutlinger Rathaus traten fünf Frauen und ein Mann ihren Dienst an, die heute immer noch da sind. Bei einer kleinen Feierstunde im Foyer des Ratsgebäudes würdigte Oberbürgermeisterin Barbara Bosch die Treue der insgesamt 78 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die vor mehr als 40 oder vor 25 Jahren bei der Stadtverwaltung und/oder im öffentlichen Dienst angefangen haben. Ihrem »herzlichen Dankeschön für eine Treue, die überhaupt nicht selbstverständlich ist« folgte ein reger Austausch bei Getränken und Häppchen.

 
Links und Rechts der Wilhelmstraße
Links und Rechts der WilhelmstraßeLinks und Rechts der Wilhelmstraße

Schadstoffmobil unterwegs: Noch bis Donnerstag, 21. Februar, ist das Schadstoffmobil der Technischen Betriebsdienste Reutlingen im Stadtgebiet und den Bezirksgemeinden unterwegs.

 
Links und rechts der Wilhelmstraße
KolumneLinks und rechts der Wilhelmstraße

Bargeldlos in den städtischen Tiefgaragen: Wer sein Auto in den städtischen Tiefgaragen Rathaus, Tübinger Tor und Stadthalle abstellt, braucht ab sofort kein Bargeld mehr.

 
Links und rechts der Wilhelmstraße
KolumneLinks und rechts der Wilhelmstraße

Mehr Leben! für die Reutlinger Innenstadt. Reutlingens Innenstadt braucht pulsierendes Leben. Daran ist nicht nur der Onlinehandel schuld. Doch wie lässt sich die Attraktivität der Innenstadt steigern? Zu diesem Thema hat die Hochschule Reutlingen und der Verein »Köpfe für Reutlingen« namhafte Experten auf’s Podium geladen. Unter dem Titel »Mehr Leben! für die Reutlinger Innenstadt« sollen Ideen diskutiert werden, wie die Innenstadt an Attraktivität, Lebendigkeit und Zukunftsfähigkeit gewinnen kann.

 
Links und rechts der Wilhelmstraße
KolumneLinks und rechts der Wilhelmstraße

• Wechsel in der Cafeteria: Seit Jahresbeginn betreibt Familie Cantarella die Cafeteria im Haus der Volkshochschule. Das italienische Bistro »La Bruschetta« ist ein beliebter Treffpunkt vor und nach dem Kursbesuch und viele Beschäftigte von Ämtern und Behörden im Stadtzentrum kommen zum Mittagstisch.