Stadtwerke Tübingen erhalten Zuschlag für das erste Glasfaser-Förderprojekt im LandkreisDatenautobahn am Rittweg
Datenautobahn am Rittweg

TÜBINGEN. Mit großen Schritten kommt die Erschließung mit Glasfaser in den Gewerbegebieten des Tübinger Teilorts Hirschau voran. Die Stadtwerke Tübingen (swt) beginnen noch im Frühjahr mit Tiefbauarbeiten am Rittweg, um das Gewerbegebiet an das Glasfasernetz anzuschließen.

 
Probieren geht über studieren
TübingenProbieren geht über studieren

Der Hochschulsport der Universität Tübingen lädt am Samstag, 1. Februar 2020, zum ersten Inklusionssporttag ein.

 
Vier Redebeiträge vorgesehen
TübingenVier Redebeiträge vorgesehen

Soll auf der mittleren Spur der Neckarbrücke ein Radweg eingerichtet werden?

 
Nur noch die Welt kurz retten
TübingenNur noch die Welt kurz retten

Viele gespannte Gesichter waren im großen Saal des Metropolkinos bei der Verleihung des Katholischen Jugendmedienpreises 2019 im Rahmen der Filmschau in Stuttgart zu sehen, ehe die Preisträger*innen verkündet wurden.

 
Viele historische Schätze
TübingenViele historische Schätze

Der Gemeinderat der Universitätsstadt Tübingen hat einstimmig beschlossen, die Altstadt gemäß § 19 Denkmalschutzgesetz als Gesamtanlage zu schützen.

 
Erster  Radweg für S-Pedelecs
TübingenErster Radweg für S-Pedelecs

Freie Fahrt für schnelle Pedelecs gibt es im Fahrradtunnel zwischen dem Haagtor und der Alleenbrücke in der Tübinger Innenstadt.

 
Anstiege bei Stromtarifen
Stadtwerke Tübingen geben ihre neuen Energiepreise für 2020 bekannt Anstiege bei Stromtarifen

TÜBINGEN. Die in diesem Jahr deutlichen Anstiege bei mehreren Preiskomponenten wirken sich auf die neuen Strompreise der Stadtwerke Tübingen (swt) aus. Im Schnitt erhöhen die swt ihre Tarife zwischen vier und sechs Prozent ab dem 1. Januar 2020. Drei von fünf Umlagen, die über die Hälfte des Strompreises ausmachen, steigen ab 2020.

 
Universitätsrat fordert Nachbesserungen Abbau von Stellen befürchtet

TÜBINGEN. Das Aufsichts- und Kontrollgremium der Universität Tübingen hat vom Land Baden-Württemberg spürbare Nachbesserungen im Hinblick auf die Hochschulfinanzierung gefordert. Das Land verhandelt derzeit mit den Hochschulen über einen neuen Finanzierungsvertrag für die Jahre 2021 bis 2025.

 
Messgeräte im Check
TübingenMessgeräte im Check

»Messwerte müssen verlässlich sein«, sagte Regierungspräsident Klaus Tappeser.

 
Auftakt zum Europaplatz-Umbau
Bund und Land steuern rund acht Millionen Euro beiAuftakt zum Europaplatz-Umbau

TÜBINGEN. Zum Auftakt des Europaplatz-Umbaus mit dem Abriss des Bahnhofsvordachs war auch die   Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter (3. von links)  vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit nach Tübingen gekommen. Der Bund steuert zu dem Großprojekt  4,8 Millionen Euro bei. »Um die Klimaschutzziele zu erreichen, muss auch der öffentliche Nahverkehr gefördert werden«, sagte sie.

 
Europastraße gesperrt
TübingenEuropastraße gesperrt

Für den Umbau des Europaplatzes ist die Europastraße seit Montag für Autos aus Richtung Westen gesperrt.

 
Feinste schwäbische Spezialitäten
31. Tübinger RegionalmarktFeinste schwäbische Spezialitäten

TÜBINGEN. Regional ist genial!« lautet das  Motto des 31. Tübinger Regionalmarktes, der  am Samstag, 5. Oktober, von 10 bis 18  Uhr in der Tübinger Altstadt stattfindet. Rund 100 Aussteller präsentieren  dort ihre regionalen Produkte:  feinste  Spezialitäten aus der Region Neckar-Alb wie sortenreiner  Birnensaft und schwäbischer Whisky, Hausmachersenf, Schwäbische Alb-Linsen und Lammwürste, »Albzarella«,  Tübinger Bio-Honigwein und vieles mehr.  Eingebunden ist auch der zehnte Whisky-Tag. 

 
Hallenbad Nord bleibt geschlossen
TübingenHallenbad Nord bleibt geschlossen

Ursprünglich hatten die Stadtwerke Tübingen (swt) die Wiedereröffnung für Oktober geplant.

 
Mediterrane Düfte wehen durch die Gassen der Unistadt
TübingenMediterrane Düfte wehen durch die Gassen der Unistadt

Die Unistadt strotzt am Wochenende nur so von Veranstaltungen. Eine läuft schon: der umbrisch-provenzalische Markt feiert sein 25-jähriges Jubiläum.

 
Kooperationen gewürdigt
TübingenKooperationen gewürdigt

Der europäische Hochschulverbund »CIVIS – a European civic university alliance«, zu dem die Eberhard Karls Universität Tübingen im Verbund mit weiteren sieben europäischen Universitäten gehört,

 
Schlag auf Schlag Richtung Russland
PfullingenSchlag auf Schlag Richtung Russland

Schlag auf Schlag geht es am Samstag, 17. August in der Pfullinger Schönberghalle zu.

 
Vorrang für die Radler
Neckarbrücke – Probephase auf der zentralen Achse zur Innenstadt – bis zu 10 000 Zweiräder unterwegsVorrang für die Radler

TÜBINGEN. Die Verbindung zwischen Südstadt und Universität über Neckarbrücke und Mühlstraße ist die wichtigste Radachse in Tübingen. Nirgendwo sonst sind mehr Fahrräder unterwegs. An Spitzentagen sind es bis zu 
10 000 Räder. Mit dem Umbau des Zinser-Dreiecks konnte die Karlstraße als Engpass im Radwegenetz beseitigt und zu einer Fahrradstraße umgebaut werden. Mit dem Umbau der Mühlstraße wurde ein Parkstreifen abgeschafft und zu einem Radbereich umgebaut. Doch das ist noch nicht alles. 

 
Volles Programm
Afrika-Festival Auf dem Festplatz

TÜBINGEN. Seit Wochenbeginn läuft die Messe GaiExpo, die ab Donnerstag zugleich Festival ist und bis Sonntag 04. August auf dem Tübinger Festplatz besucht werden kann. Ein verlängerter Zeitrahmen für die Aussteller und ein umfassendes Kulturprogramm erweitern das bewährte Konzept.

 
Strategie erfolgreich
TübingenStrategie erfolgreich

Die Universität Tübingen bleibt exzellent. Eine Kommission aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Vertreterinnen und Vertretern von Bund und Ländern hat am Freitag entschieden, dass Tübingen für weitere sieben Jahre den Status einer Exzellenzuniversität erhält und entsprechend finanziell gefördert wird.

 
Größeres Pflegeangebot in Teilorte
TübingenGrößeres Pflegeangebot in Teilorte

Solange wie möglich sollen ältere Menschen in ihrem sozialen Umfeld bleiben.

 
Die Hoffnung bleibt
TübingenDie Hoffnung bleibt

Die Stadt setzt sich weiterhin für den Stadtteiltreff ein.