Neckarbrücke – Probephase auf der zentralen Achse zur Innenstadt – bis zu 10 000 Zweiräder unterwegsVorrang für die Radler
Vorrang für die Radler

TÜBINGEN. Die Verbindung zwischen Südstadt und Universität über Neckarbrücke und Mühlstraße ist die wichtigste Radachse in Tübingen. Nirgendwo sonst sind mehr Fahrräder unterwegs. An Spitzentagen sind es bis zu 
10 000 Räder. Mit dem Umbau des Zinser-Dreiecks konnte die Karlstraße als Engpass im Radwegenetz beseitigt und zu einer Fahrradstraße umgebaut werden. Mit dem Umbau der Mühlstraße wurde ein Parkstreifen abgeschafft und zu einem Radbereich umgebaut. Doch das ist noch nicht alles. 

 
Mediterrane Düfte wehen durch die Gassen der Unistadt
TübingenMediterrane Düfte wehen durch die Gassen der Unistadt

Die Unistadt strotzt am Wochenende nur so von Veranstaltungen. Eine läuft schon: der umbrisch-provenzalische Markt feiert sein 25-jähriges Jubiläum.

 
Kooperationen gewürdigt
TübingenKooperationen gewürdigt

Der europäische Hochschulverbund »CIVIS – a European civic university alliance«, zu dem die Eberhard Karls Universität Tübingen im Verbund mit weiteren sieben europäischen Universitäten gehört,

 
Schlag auf Schlag Richtung Russland
PfullingenSchlag auf Schlag Richtung Russland

Schlag auf Schlag geht es am Samstag, 17. August in der Pfullinger Schönberghalle zu.

 
Volles Programm
Afrika-Festival Auf dem Festplatz

TÜBINGEN. Seit Wochenbeginn läuft die Messe GaiExpo, die ab Donnerstag zugleich Festival ist und bis Sonntag 04. August auf dem Tübinger Festplatz besucht werden kann. Ein verlängerter Zeitrahmen für die Aussteller und ein umfassendes Kulturprogramm erweitern das bewährte Konzept.

 
Strategie erfolgreich
TübingenStrategie erfolgreich

Die Universität Tübingen bleibt exzellent. Eine Kommission aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Vertreterinnen und Vertretern von Bund und Ländern hat am Freitag entschieden, dass Tübingen für weitere sieben Jahre den Status einer Exzellenzuniversität erhält und entsprechend finanziell gefördert wird.

 
Größeres Pflegeangebot in Teilorte
TübingenGrößeres Pflegeangebot in Teilorte

Solange wie möglich sollen ältere Menschen in ihrem sozialen Umfeld bleiben.

 
Eine theatralische Bilanz
TübingenEine theatralische Bilanz

»Das ist ja gar nicht gruselig!«  So teilen die Kinder der KiTa Kirchplatzschle Lustnau lauthals ihre Meinung mit, während sie gespannt das Ein-Frau-Stück »Der schaurige Schusch«, gespielt von Kristin Scheinhütte,  verfolgen.

 
Die Hoffnung bleibt
TübingenDie Hoffnung bleibt

Die Stadt setzt sich weiterhin für den Stadtteiltreff ein.

 
Apfelgespinstmotte – Eindämmen der Plage Was jetzt noch zu tun ist

Tübingen. Die Apfelgespinstmotte verpuppt sich. Bis Ende Juli / Anfang August werden die Kleinschmetterlinge aus den Kokons schlüpfen. Damit verbunden ist die Frage, ob eine Bekämpfung aktuell noch möglich ist. Generell gilt: Jede Maßnahme, die durchgeführt wird, reduziert die Population der Gespinstmotte.

 
Swt hat mit Leitungsverlegung in der Schaffhausenstraße begonnenWärmenetz wächst weiter

TÜBINGEN. Die Stadtwerke Tübingen (swt) bauen ihr Fernwärmenetz aus und binden die Abwärme der Textilfirma Gerhard Rösch Gruppe mit ein. Dazu haben am Montag die nötigen Tiefbauarbeiten in der Schaffhausenstraße. Bis voraussichtlich Ende November kommt es zu abschnittsweisen Straßensperrungen.

 
Bei Europa geht es um Euch
Schülerinnen und Schüler des Carlo-Schmid-Gymnasiums gewinnen beim Europäischen WettbewerbBei Europa geht es um Euch

TÜBINGEN. Acht Schülerinnen und Schüler des Carlo-Schmid-Gymnasiums sind in diesem Jahr Preisträger beim Europäischen Wettbewerb. Tübingens Bürgermeisterin Dr. Daniela Harsch hat den Zehntklässlern ihre Urkunden und Preise überreicht. »Beim Thema Europa geht es um Euch«, sagte Harsch.

 
Tübingen macht blau
Stadtwerke Tübingen ziehen Zwischenbilanz im Photovoltaik-AusbauTübingen macht blau

TÜBINGEN. »Unsere Dächer werden immer blauer. Das beweist, dass unser Konzept funktioniert.« Diese Zwischenbilanz zieht Oberbürgermeister Boris Palmer im Güterbahnhofareal. Dort besteht nun die Pflicht, bei Abschluss eines Mietvertrags eine Photovoltaik-Anlage auf das Dach zu bauen.

 
Miteinander durch die Innenstadt
Anregungen aus Aschaffenburg für einen friedlichen Umgang von Fußgängern und RadfahrernMiteinander durch die Innenstadt

TÜBINGEN. Eine Delegation der Tübinger Stadtverwaltung und des Gemeinderates hat sich zusammen mit Oberbürgermeister Boris Palmer in Aschaffenburg das Konzept der Miteinanderzone erklären lassen und vor Ort besichtigt. Oberbürgermeister Klaus Herzog (SPD) berichtete den Gästen von einer großen politischen Einigkeit in Aschaffenburg, die Fußgängerzone als Miteinanderzone zu erhalten.

 
Das Märchen vom Sudhaus wird wahr
Spatenstich für Erweiterung Sudhaus in TübingenDas Märchen vom Sudhaus wird wahr

TÜBINGEN. Der Baggerarm reckt sich in den Himmel, dazu schallen gespenstische Klänge aus den Boxen, die Thomas Maos auf der E-Gitarre produziert. Mit dieser Klangperformance geht das Sudhaus Tübingen an die Erweiterung. »Endlich«, findet Geschäftsführer Adalbert Sedlmeier. »Für uns und Tübingen ist das ein Anfang.

 
Die Schiene als Zukunft
Start der Bauarbeiten der Regionalstadtbahn Neckar-Alb Die Schiene als Zukunft

ENTRINGEN/TÜBINGEN. »Mit der heutigen Schwellenlegung geben wir den Startschuss für ein Megaprojekt«, so Landrat Thomas Reumann. Mit Startschuss meint der Vorsitzende des Zweckverbandes Regionalstadtbahn Neckar-Alb den Beginn der Bauarbeiten an der Teilstrecke zwischen Herrenberg, Tübingen, Reutlingen und Bad Urach.

 
Gifthaare fliegen bis zu 100 Meter weit
Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners – dieses Jahr wieder häufiger Gifthaare fliegen bis zu 100 Meter weit

TÜBINGEN. In Tübingen kommt es in diesem Jahr wieder zu einer starken Vermehrung des Eichenprozessionsspinners. In ausgewählten Bereichen werden deshalb voraussichtlich vom 13. bis 18. Mai Eichen mit dem Mittel »Neem Protect« gespritzt. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Biozid, das seit Jahren auch im ökologischen Landbau eingesetzt wird.

 
Mit Rad und Tat zur Seite stehen
RadCHECK-Event in Tübingen: »Mach dein Fahrrad fit für den Frühling!« Mit Rad und Tat zur Seite stehen

TÜBINGEN. Das ist ein seltener Anblick: Boris Palmer flickt Fahrradschläuche. Doch um das Projekt »BeTaBalance- Bewegt studieren zwischen Berg und Tal« zu unterstützen, gibt der Oberbürgermeister alles. »Die zahlreichen Fitnessstudios und das große Angebot im Hochschulsport zeigen ja, dass die Körperwahrnehmung bei Vielen vorhanden ist.

 
27 Solarlampen für Moshi
Schüler der Geschwister-Scholl-Schule basteln und spenden 27 Solarlampen für Moshi

TÜBINGEN. Die Klimapartnerschaft zwischen Moshi, Tansania, und Tübingen lebt von kleinen und großen Projekten. Eines davon ist ein Workshop der Klimawerkstatt an der Geschwister-Scholl-Schule, initiiert von der städtischen Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz.

 
Briefwahl rechtzeitig anmelden
Verwaltung versendet Wahlbenachrichtigungen für Europa- und KommunalwahlBriefwahl rechtzeitig anmelden

TÜBINGEN. Noch bis 30. April verschickt die Stadt die Wahlbenachrichtigungen für die Europawahl und die Kommunalwahlen am 26. Mai.
Die Wahlbenachrichtigung informiert rund 69 000 Bürgerinnen und Bürger in Tübingen darüber, an welcher Wahl sie teilnehmen dürfen und wo das zuständige Wahllokal ist. Ein Antrag auf Briefwahl ist ebenfalls dabei.

 
Die Zukunft im Blick: Was man heute schon tun kann
Regional und Klimatag - viele Attraktionen und Aktionen warten auf die Besucher der Unistadt – kostenloser Radcheck – jede Menge Leckereien aus der RegionDie Zukunft im Blick: Was man heute schon tun kann

TÜBINGEN. Gleich drei Veranstaltungen locken am Samstag, 27. April 2019, Einheimische und Gäste in die Tübinger Altstadt: Beim Regionalmarkt gibt es feinste Spezialitäten aus Schwaben. Beim Fairen Markt am Nonnenhaus können sich die Kundinnen und Kunden mit nachhaltig produzierten Waren versorgen. Beim Klimatag erfahren Besucherinnen und Besucher, wie sie einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten können.