Rottenburger Landesgartenschau-Bewerbung online»Ich glaube, hier blüht uns was«
»Ich glaube, hier blüht uns was«

ROTTENBURG. Ende vergangenen Jahres hat die Stadt Rottenburg am Neckar fristgerecht ihre Bewerbung um eine Landesgartenschau beim Ministerium für den ländlichen Raum und Verbraucherschutz eingereicht. Auf 75 Seiten stellt die Broschüre im quadratischen Format dar, wie das Konzept aussehen könnte: drei Kernbereiche, sieben Rahmenprojekte, Ideen zur Verkehrsinfrastruktur, Veranstaltungsorte und Gastronomiekonzept gehören dazu. Natürlich ist der Neckar ein zentrales Element, allerdings ganz anders als in den vorherigen Bewerbungen der Stadt um eine Gartenschau. Denn diesmal erstreckt sich das Konzept nicht am Fluss und seinen Ufern entlang, sondern in einer Querachse zum Neckar und verbindet das Weggental mit der Altstadt und dem Schadenweiler. Die Themen »Forst« und »Glaube« spielen dabei eine wesentliche Rolle. Und so wäre das Jahr 2028 ein gutes Jahr, um zusammen mit einer Landesgartenschau das bis dahin 200-Jährige Bestehen der Diözese Rottenburg-Stuttgart zu feiern. Rottenburg ist aber grundsätzlich auch offen für ein anderes Jahr, also 2026 oder 2030.

 
Kraftvolles Zeugnis
RottenburgKraftvolles Zeugnis

Mit Freude und tiefem Dank hat Bischof Gebhard Fürst einen Scheck in Höhe von 427 000 Euro von der »Schwäbischen Zeitung« (SZ) zugunsten der Caritas-Arbeit entgegengenommen.

 
 
Treffen des närrischen Adels
KiebingenTreffen des närrischen Adels

Fasnet ist nicht gleich Fasnet. Die schwäbisch-alemannische Fastnacht baut auf die seit Jahrhunderten örtlich gewachsenen und gepflegten Bräuche in einer überschaubaren Zahl von Orten auf.

 
Klimaneutralität bis 2050
RottenburgKlimaneutralität bis 2050

Auf der Grundlage einer umfangreichen Datenerhebung hat die Diözese Rottenburg-Stuttgart einen Maßnahmenkatalog zur Reduzierung von CO2-Emissionen in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen vorgelegt

 
 
Lücke wird geschlossen
RottenburgLücke wird geschlossen

Zwischen Rottenburg-Dettingen und Ofterdingen wird am neuen Radweg parallel zur L 385 gearbeitet.

 
Voller Erfolg
RottenburgVoller Erfolg

Das erste Nachhaltigkeitsfestival in Rottenburg am Neckar war ein voller Erfolg.

 
Grünfinder, Entwicklungshilfe und faire Sammlung
RottenburgGrünfinder, Entwicklungshilfe und faire Sammlung

Mit dem Franziskuspreis der Diözese Rottenburg-Stuttgart hat Bischof Gebhard Fürst Projekte und Initiativen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die Bewahrung der Schöpfung sowie nachhaltige Entwicklung einsetzen.

 
Spaziergang und Bürgerinfo
RottenburgSpaziergang und Bürgerinfo

Die Stadt Rottenburg am Neckar erwägt die Bewerbung für eine Landesgartenschau/Gartenschau.

 
Süßer Auftakt
RottenburgSüßer Auftakt

Wie aus Kakao leckere Schokolade wird:

 
6 Fotos
Schnell drinnen, schnell draußen: »Wir sind von der Lage verwöhnt«
AmmerbuchSchnell drinnen, schnell draußen: »Wir sind von der Lage verwöhnt«

Es war ein Aushängeschild wie es sich eine Gemeinde nur wünschen konnte: in den 1970 und 80er Jahren stand der Name Maico stellvertretend für hochwertige Arbeit aus Pfäffingen.

 
Gezielt verteilen
RottenburgGezielt verteilen

Der »Rottenburger Kinder-Wunschbaum« geht in die vierte Runde.

 
»Keine Grenzmauer könnte hoch genug sein«
Burundischer Friedensförderer Misago mahnt mehr Hilfe für Afrika an»Keine Grenzmauer könnte hoch genug sein«

ROTTENBURG. Entschieden mehr europäische Hilfe für Afrika hat der burundische Friedensförderer Aloys Misago angemahnt. Bei seinem Besuch in der Hauptabteilung Weltkirche der Diözese Rottenburg-Stuttgart warnte er in Rottenburg davor, mit Hinweis auf korrupte Regierungen in Afrika Hilfsleistungen generell zu kürzen oder einzustellen. Als Alternative empfahl er Hilfeleistungen über kirchliche Netzwerke. 

 
Läuft
Helge und das Udo"Läuft"

ROTTENBURG. Es »Läuft!« beim völkerverständigenden Duo aus 60 Prozent zungenfertigem Kieler und 70 Prozent ganzkörper-komischem Schwaben. Wo und wann? Im Kino im Waldhorn am Donnerstag, 16. November,
20 Uhr.

 
4 Fotos
Sensationelle Funde aus der frühen Kirchengeschichte
RottenburgSensationelle Funde aus der frühen Kirchengeschichte

Jahrhunderte lang diente die 1450 erbaute Sülchenkirche den Rottenburgern als eine ganz normale Friedhofskirche.

 
Der frustrierte Jäger
RottenburgDer frustrierte Jäger

250 Jahre nach ihrer Uraufführung in Tübingen kommt die Oper »Il cacciatore deluso« erstmals erneut auf die Bühne.

 
2 Fotos
Aus eigener Kraft zur Spitzenposition
Rottenburg Aus eigener Kraft zur Spitzenposition

Wer glaubt, staatliche Hochschulen seien überwiegend staatlich und sicher finanziert, der irrt und unterschätzt die Bedeutung der Forschung für die HAW

 
Keine Essensreste in die Kanalisation
Rottenburg Keine Essensreste in die Kanalisation

Ratten vermehren sich besonders gut, wenn sie leichten Zugang zu Nahrungsmitteln haben.

 
Dank für die Unterstützung
OfterdingenDank für die Unterstützung

2017 ist ein besonderes Jahr für den Gospel-hor friends aus Ofterdingen.

 
Für Sinnsucher: Auszeit für ein Jahr in Übersee
RottenburgFür Sinnsucher: Auszeit für ein Jahr in Übersee

Viele Jugendliche zieht es nach dem Abitur oder der Ausbildung ins Ausland: Mal was ganz anderes erleben, eine andere Kultur kennenlernen, seine Grenzen austesten.