Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Versäumt. Da hat die Junge Union Tübingen wahrhaftig in einer Wespennest gestochen. Die Stadt Tübingen hatte versäumt, Anträge zur Förderung ihrer Kitas zu stellen. Rund eine Million Euro wären das gewesen. Rüge der CDU-Jugend: »Schaffa, net schwätza«. Tübingens OB dazu: Er habe den Fehler bereits Anfang des Jahres eingeräumt, er versuche im Übrigen, die dadurch entstandenen Probleme zu lösen. Schaden sei bisher aber keiner entstanden.

 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Angezogen. Das passt ganz gut in die Landschaft. Nach einigem Hin und Her hat die Kreuzerfeld-Realschule in Rottenburg ihren Schülern das Tragen von Freizeitkleidung im Unterricht untersagt. »Wir kleiden uns in der Schule angemessen«, heißt es in der Schulordnung, die Elternvertreter und Gesamtlehrerkonferenz ausgearbeitet haben. Jogginghosen gehörten aufs Sofa, hat der Schulleiter verkündet. Ganz offensichtlich gibt es in der Bischofstadt keine Nachahmer. Die Lokalzeitung hat bei anderen Schulen nachgefragt und dort keine Anstrengungen feststellen können.

 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Jetzt gibt’s die Bürger-App.

 
Schimpfeck
Kolumne Schimpfeck

Neue Stellplätze für Fahrräder. Im Bereich des Tübinger Hauptbahnhofs sollen demnächst rund 2000 Stellplätze für Fahrräder zur Verfügung stehen. Geplant ist, die Expressguthalle der Bahn zu nutzen, zusätzlich soll eine Art Fahrradgarage errichtet werden. Und die Abstellfläche bei der Thiepval-Kaserne wird erweitert. Dazu müssen allerdings die Tonnendächer abgerissen werden. Die Stadt visiert den Baubeginn im Herbst an, da zuvor noch geplant und ausgeschrieben wird.

 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Baugebot. Das hat sich Tübingens OB Boris Palmer ganz gehörig in die Nesseln gesetzt.

 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Verkehrt. Das war zu erwarten gewesen. Nachdem der Tübinger Gemeinderat die Kornhausstraße ab 1. März probeweise für zwei Monate auch für Fahrradfahrer freigegeben hatte

 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Einstieg in den Ausstieg. Die Kornhausstraße ist ab 1. März, zunächst auf zwei Monate befristet, frei für Fahrradfahrer, mit denen sich dann Fußgänger die Nutzung teilen müssen.

 
 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Hallo liebe Redaktion, diesen skurrilen Aushang habe ich heute an der Eingangstür bei uns im Mietshaus in der Pfrondorfer Straße in Lustnau gefunden

 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Jung geblieben. Wenn das vor allem für die Älteren keine gute Perspektive ist.

 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Amazon kommt nach Tübingen. 

 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Besetzung. Das war eigentlich zu erwarten.

 
KolumneSchimpfeck

Eingetopft. Für die Wildschweine, die in den vergangenen Wochen Gärten im Tübingen Norden umgegraben haben, enden die Aktivitäten im Kochtopf.

 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Für die Wildschweine wird’s eng. Die Stadtverwaltung hat die Wildschweine im Käsenbachtal ins Visier genommen. 

 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Die Metzgergasse in Aufruhr. Eine Linde soll gefällt, dafür ein Spielplatz gebaut werden. Dagegen protestieren Anwohner. Ein Ladenbesitzer startete eine Postkartenaktion, mit der Unterschriften für den Erhalt des Baums gesammelt werden. Mehr als 1 250 sind es schon, gerichtet an den OB.

 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Das war ja vorauszusehen. Nachdem schon im vergangenen Winter die Mooswand in der Tübinger Mühlstraße nicht mehr die Luft reinigen konnt

 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Demo für neues Hallenbad. Am Sonntag trafen sich Nutzergruppen der städtischen Schwimmbäder, darunter Wasserballer und Taucher, zu einer kleinen Demo im Freibad und forderten mehr Wasserflächen.

 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Vergriffen. Das hätte Boris Palmer eigentlich besser wissen müssen.

 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Klargestellt. Es ist fast schon nicht mehr wahr, soll aber zumindest noch einmal angemerkt werden.

 
Schimpfeck
KolumneSchimpfeck

Lärm gegen Lärm: Sie haben es satt. Nächtelang das Gekeife und Gebrülle, die verdiente Nachtruhe nachhaltig gestört, das wollen sich Bürger in der Unistadt nicht mehr länger bieten lassen.