Interview der WocheNeue Roller-Kennzeichen
Neue Roller-Kennzeichen

Alle Jahre wieder: Roller und andere Kleinkrafträder brauchen ab dem 1. März wieder ein neues Versicherungskennzeichen. In diesem Jahr ist Schwarz die Farbe der Wahl. Das grüne Kennzeichen verliert dann seine Gültigkeit. Wen die Umstellung alles betrifft und was passiert, wenn man nicht das aktuelle Kennzeichen hat, erzählt uns Karin Benning von der HUK-Coburg.

 
Arbeit im Kindergarten
Interview der WocheArbeit im Kindergarten

Ulrich Bringewald war 35 Jahre lang Fachberater für Kindertagesstätten im evangelischen Kirchenbezirk Tübingen. Ende Januar räumte er seinen Schreibtisch in der Villa Metz. Er erzählt uns, wie sich die Arbeit in Kindergärten in den letzten Jahren verändert hat.

 
Arbeit des VdK
Interview der Woche Arbeit des VdK

Georg Wiest ist bereits seit dem Jahr 1978 im Sozialverband VdK (Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Deutschlands) aktiv, war von 2000 bis 2012 Geschäftsführer des VdK Bezirksverbandes Südwürttemberg-Hohenzollern und des VdK Sozialrechtsschutzes. Anlässlich seines 70. Geburtstages erzählt er uns mehr über den Verband und über seine Tätigkeiten als Sozialrechtsreferent in Tübingen.  

 
Flüchtlinge in Ausbildung
Interview der Woche Flüchtlinge in Ausbildung

Viele Unternehmen in Baden-Württemberg bilden bereits junge Flüchtlinge aus. Aleksandra Vohrer, Integrationsberaterin im Bereich Ausbildung bei der IHK Reutlingen, ist im Förderprogramm »Integration durch Ausbildung« tätigt und erzählt, worauf es für eine erfolgreiche Vermittlung in den Arbeitsmarkt ankommt.

 
Lieferverkehr in der Altstadt
Interview der Woche Lieferverkehr in der Altstadt

Ein Spaziergang durch die Tübinger Altstadt ist stets entspannt – wäre da nicht der Lieferverkehr in den engen Gassen. Ganz ohne geht es aber nicht: Wo Geschäfte und Restaurants sind, müssen auch Waren angeliefert werden. Manuel Märthesheimer, Student der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Wirtschaftsförderung, hat sich in seiner Bachelorarbeit mit dem Lieferverkehr in der Tübinger Altstadt befasst. Durch eine Umfrage sammelte er Daten über die Belieferungsaktivitäten der Gewerbetreibenden und erarbeitete mögliche Lösungen für die Stadt. Gemeinsam mit Thorsten Flink, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Tübingen (WIT), erläutert er uns die Ergebnisse.

 
Wirtschaftsentwicklung
Interview der Woche Wirtschaftsentwicklung

Zum Ende des Jahres 2016 hat die Konjunktur im Südwesten noch einen Schlussspurt hingelegt. Im L-Bank ifo-Konjunkturtest für den Dezember stieg der Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft in Baden-Württemberg auf den höchsten Wert von 2016. Klar, dass die Firmen im Südwesten vor allem mit ihrer aktuellen Geschäftslage äußerst zufrieden sind. Das vergangene Jahr hatte mit der China-Krise begonnen und brachte im weiteren Verlauf den Beschluss der Briten, die EU verlassen zu wollen, sowie die Wahl von Donald Trump zum nächsten US-Präsidenten. Zu den Herausforderungen des vergangenen Jahres sowie über die Perspektiven für 2017 drei Fragen an Dr. Axel Nawrath, Vorsitzender des Vorstands der L-Bank.

 
Kriminologie in Tübingen
Interview der Woche Kriminologie in Tübingen

Das Fach Kriminologie wird in Tübingen weiter gestärkt: Der Fachiformationsdienst für Kriminologie wird bis zum Jahr 2019 weiter gefördert. Das Institut hat in Tübingen eine lange Tradition – Direktor Prof. Dr. Jörg Kinzig erzählt uns mehr.

 
Bürgermeister auf Fasnet
Interview der WocheBürgermeister auf Fasnet

Er gehört zu denjenigen, die am »schmotziga Doschdig« für knapp eine Woche keinen Job mehr haben. Mario Storz (34) ist Bürgermeister in Engstingen. Rathauschefs sind die beliebten Opfer in der schwäbisch-allemannischen Fasnet, die am Öbersten, am 6. Januar beginnt. Dann entstauben landauf, landab die Narren ihr Häs und starten in die fünfte Jahreszeit. Einer ist bei der Fasnet mittendrin. Mario Storz. Aber nicht nur weil er in einer der Fasnetshochburgen der Region lebt und arbeitet. Der Schultes pflegt nämlich seit Kindesbeinen dieses Hobby und zieht sich selber ein Häs über. Aber nicht das der Großengstinger, sondern des Trochtelfinger Narrenvereins »Schrei Au«. Wir haben uns mit dem närrischen Schultes unterhalten.

 
Luther-Jahr
Interview der Woche Luther-Jahr

2017 ist das Jahr der Reformation. Vor 500 Jahren sorgte Martin Luther für mächtige Umwälzung – nicht nur in Wittenberg. Auch im Ländle hat dieses Ereignis tiefe Spuren hinterlassen. Wo diese zu finden sind und wie die Kirche heute damit umgeht haben wir Ute Bögel, Pfarrerin im Stift Urach, gefragt.

 
50 Jahre Beratungsstelle
Interview der Woche 50 Jahre Beratungsstelle

Die Beratungsstelle Brückenstraße feiert dieses Jahr ihren 50. Geburtstag. Von Anfang an wurde die Institution von der evangelischen und der katholischen Kirche gemeinsam getragen. Nun wurde eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um die Zusammenarbeit feierlich zu besiegeln. Dr. Peter Katzenberger, Leiter der Beratungsstelle, erzählt uns mehr über die Arbeit in der Institution.

 
Interview der Woche Gewalt in Computerspielen

Viele Kinder wünschen sich zu Weihnachten nichts sehnlicher, als das neueste Computerspiel. Solche, die Gewalt zeigen, werden jedoch stark kritisiert – spätestens, seitem bekannt wurde, dass einige Amokläufer vor ihren Taten exzessiv spielten. Die Diskussion über das Thema ist stark polarisiert. Christoph Bareither erhielt für seine Dissertation zu »Gewalt im Computerspiel« nun den Studienpreis der Körber-Stiftung.

 
Theater in unruhigen Zeiten
Interview der Woche Theater in unruhigen Zeiten

Die Zeiten sind unruhig und stehen politisch auf sehr wackligen Beinen. Rechtspopulisten gewinnen immer mehr Zustimmung in der Bevölkerung und sie gewinnen auch Wahlen. Die Gesellschaft ist gespalten und aufgerüttelt. Theater haben darin schon immer eine besondere Stellung. Wir haben mit dem Intendanten des Tübinger Landestheaters, Thorsten Weckherlin gesprochen.

 
Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember
Interview der WocheWelt-AIDS-Tag am 1. Dezember

Seit 1988 wird jedes Jahr am 1. Dezember der Welt-AIDS-Tag begangen. Mit zahlreichen Aktionen erinnern Regierungen, Organisationen und Vereine weltweit an diesem Tag an HIV und AIDS, und rufen dazu auf, aktiv zu werden und Solidarität mit den von HIV betroffenen Menschen zu zeigen. Wir haben mit der Geschäftsführerin der AIDS-Hilfe Tübingen-Reutlingen über die aktuelle Situation gesprochen. 

 
Kunstpatenschaften
Interview der Woche Kunstpatenschaften

Kunstwerke im öffentlichen Raum sind Einflüssen ausgesetzt – die Witterung nagt an ihrer Substanz, Graffitisprayer erledigen den Rest. Weil das auch in Tübingen so ist, wurde nun eine Kunstkomission gegründet und es werden Paten für Kunstwerke gesucht. Dagmar Waizenegger, Leiterin des Fachbereiches Kunst und Kultur, erzählt uns mehr darüber

 
Wahl in Amerika
Interview der Woche Wahl in Amerika

Die Amerikaner haben ihren neuen Präsidenten gewählt: Donald Trump. Die Gesellschaft im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist gespalten, obwohl Hillary Clinton mehr Stimmen bekam, scheiterten die Demokraten. Ute Bechdolf, Direktorin am Deutsch-Amerikanischen Instituts (d.a.i.) in Tübingen, macht sich Sorgen.

 
Kunstpatenschaften
Interview der WocheKunstpatenschaften

Kunstwerke im öffentlichen Raum sind Einflüssen ausgesetzt – die Witterung nagt an ihrer Substanz, Graffitisprayer erledigen den Rest. Weil das auch in Tübingen so ist, wurde nun eine Kunstkomission gegründet und es werden Paten für Kunstwerke gesucht. Dagmar Waizenegger, Leiterin des Fachbereiches Kunst und Kultur, erzählt uns mehr darüber.

 
Kindesschutz im Sport
Interview der Woche Kindesschutz im Sport

Stefan Schmeckenbecher vom lokalen Bildungsnetz Rottenburg organisiert Fortbildungen für Nachwuchstrainer, unter anderem zum Thema »Grenzüberschreitungen in Sportvereinen«. Der Schulsozialarbeiter und Sporttrainer erzählt, was mit »Grenzüberschreitungen« gemeint ist und warum es für Trainer wichtig ist, sich mit dem Thema auseinandersetzen.

 
Richtfest im Nehrener Schwanen
Interview der Woche Richtfest im Nehrener Schwanen

Es war ein trauriger Anblick: das 300 Jahre alte Gasthaus Schwanen in Nehren hatten schon lange keine Pächter mehr und es drohte der Abriss. Doch dann fanden sich Freunde des Schwanen, die den gleichnamigen Verein gründeten und mit viel Engagement, Einsatz und Festle für Furore gesorgt haben.

 
Tag der Bibliotheken
Interview der WocheTag der Bibliotheken

Am Montag, 24. Oktober steigt der Tag der Bibliotheken. Wir haben uns mit der Leiterin der Tübinger Stadtbücherei, Martina Schuler, unterhalten. 

 
Familienaufstellung
Interview der WocheFamilienaufstellung

Die Familienaufstellung gehört zu den außergewöhnlichsten Methoden der Psychotherapie. Jürgen Rupp, Psychologe aus Ammerbuch, erklärt, was hinter dem Verfahren steckt.

 
Epilepsie
Interview der WocheEpilepsie

Die Krankheit ist so alt wie der Mensch, vielleicht sogar noch älter. Denn auch Tiere können an Epilepsie leiden. Wir haben mit dem Gründer der Selbsthilfegruppe Reutlingen gesprochen und ihn nach seinen Erfahrungen damit befragt. Dieter Schmidt (74) stand Rede und Antwort.