»Ein Spiegel der Zeit«
Die Intendanten stellen die neue Theateroffensive vor – Zimmertheater schweigt und will überraschen – Stücke von Brecht bis Fassbender zum Windmüller»Ein Spiegel der Zeit«

REUTLINGEN/TÜBINGEN. Die Theateroffensive, eine in Baden-Württemberg einmalige Kooperation zwischen vier Theatern aus der Region, besteht seit 1997 und geht jetzt mit einem neuen, sehr abwechslungsreichen Programm in die 22. Spielzeit. Mit dem Theaterfest, das am Samstag, 13. Oktober in Reutlingen stattfindet, beginnt die neue Saison. Nicht nur das Programm feiert sein Debüt, sondern auch der neue Bau des Schauspielhauses. Dann stellen sich die beteiligten Ensembles – LTT, Die Tonnen, Zimmertheater und Theater Lindenhof, mit kurzen Stücken vor. Die Band Die Vagari sorgt für Unterhaltung.. Für das Theaterfest sind Karten nur für Abonnenten der Theateroffensive erhältlich.

 
»Wir setzen auf die Kräfte der Natur«
Pfullingen feiert 20 Jahre NABU-Naturwaldgemeinde-Prädikat»Wir setzen auf die Kräfte der Natur«

PFULLINGEN/STUTTGART. Seit mehr als zwanzig Jahren entwickelt sich der Pfullinger Wald vom reinen Wirtschaftswald zum abwechslungsreichen Mischwald, der für eine Vielzahl an Tieren, Pflanzen und auch Menschen attraktiv ist. Der NABU-Landesvorsitzende Johannes Enssle überreichte heute die Urkunde zum 20. Jubiläum der NABU-Naturwaldgemeinde an Pfullingens Bürgermeister Michael Schrenk und Forstbetriebsleiter Bernd Mair. Er gratulierte zur erfolgreichen Arbeit und bedankte sich für das jahrzehntelange Engagement: »Fast zehn Prozent des Stadtwalds werden nicht bewirtschaftet, hier darf sich die Natur völlig frei entwickeln – das freut mich ganz besonders, denn hier entstehen die Urwälder von morgen. Bedrohte Arten finden so einen Rückzugsort, der in vielen anderen Wäldern und in Siedlungsgebieten leider oft verloren gegangen ist.« Pfullingen trägt das erneut verliehene Prädikat als NABU-Naturwaldgemeinde für weitere zehn Jahre.

 
Eisenbahn-Nostalgie pur
Die Schwäbische Alb-Bahn feiert sich und 125 Jahre Bahnstrecke Honau-Engstingen-Münsingen – Finale Jubiläumsveranstaltung am 3. OktoberEisenbahn-Nostalgie pur

MÜNSINGEN/REGION. Am letzten Septembersonntag und noch einmal am 3. Oktober lädt die Schwäbische Alb-Bahn anlässlich dreier Jubiläen zu Bahnhofsfesten auf den Münsinger Bahnhof. Gefeiert werden 125 Jahre Bahnstrecke Honau-Engstingen-Münsingen, 15 Jahre Schwäbische Alb-Bahn e.V. sowie das zehnjährige Bestehen der Schwäbischen Alb-Bahn-GmbH. Im Mittelpunkt der Jubiläumsveranstaltungen steht das zweitägige Bahnhofsfest am Sonntag, 30. September, und am Mittwoch, 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit. Zwei Tage, an denen sich das Münsinger Bahnhofsgelände in eine historische Eisenbahnschau verwandelt.

 
Familienfest mit nachhaltiger Bedeutung
Jede Menge los in der Metzgerstraße – »Um Welten besser« lautet das Motto Familienfest mit nachhaltiger Bedeutung

Oktoberfest mitten im September: Das ist seit 17 Jahren der Aufhänger für das mittlerweile über Reutlingens Grenzen hinaus bekannte Metzgerstraßenfest. Und es hat sich bewährt. Nicht nur fesche Mädels im Dirndl-Outfit ziehen am Samstag, 22. September, die Blicke auf sich: Hingucker sind vor allem auch diverse Modenschauen am Weibermarkt und in der oberen Metzgerstraße.

 
Nachmachen und mitmachen ist ausdrücklich erlaubt
Pfullinger KreativmarktNachmachen und mitmachen ist ausdrücklich erlaubt

PFULLINGEN. Es ist wieder soweit – in Pfullingen ist Kreativ- und Biosphärenmarkt. Am Sonntag, 23. September, wird der Markt von 11 bis 18 Uhr in der Pfullinger Innenstadt vom Marktplatz bis zum Laiblinsplatz veranstaltet. Auch die Einzelhändler öffnen ihre Geschäfte am zugleich stattfindenden verkaufsoffenen Sonntag von 12 bis 17 Uhr. Unter dem Motto »Tradition und Neues« steht der diesjährige Markt, auf dem über 70 Aussteller ihre Kunsthandwerke, Produkte und Erzeugnisse präsentieren.

 
Aufpreis von fünf Euro auf den Tagespreis
Obstannahme für »ebbes Guad’s« gestartet – gesunde und vollreife Äpfel werden gesucht – Sortiment hat sich vergrößert Aufpreis von fünf Euro auf den Tagespreis

REGION. Es ist wieder soweit! Seite dieser Woche wird das vollreife Obst der Streuobstwiesen angenommen, um »ebbes Guad´s« draus zu machen. Die Keltereien, die die Früchte aus dem Landkreis und dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb verarbeiten, starten die Annahme dieses Jahr außerordentlich früh. Das ist dem Verlauf der Witterung diesen Jahres geschuldet: die Reife der Obstsorten tritt drei Wochen früher ein als üblich.

 
Fair Trade im Fokus
Eine Welt Verein wirkt seit 25 Jahren und arbeitet nicht profitorientiert Fair Trade im Fokus

REUTLINGEN. Einen Beitrag zu einem fairen und gerechten Welthandel zu leisten, hatte sich der Eine Welt Verein vor 25 Jahren zum Ziel gesetzt. Dieses Jubiläum wird mit einem Fest, Fotoausstellung und weiteren Veranstaltungen gefeiert. Zum einen stehen bei der Jubiläumsfeier am 15. September in der Stadtbibliothek Interviews mit Gründungsmitgliedern an, ein Dialogvortrag zu Fragen des Fairen Handels und Musik mit »Zwischentöne«. Eine Fairtrade-Fotoausstellung in der Kreissparkasse am Marktplatz ab 28. September komplettiert das Festprogramm.

 
Finanzielle Unterstützung auf Knopfdruck
Online-Spendenplattform für die Region am StartFinanzielle Unterstützung auf Knopfdruck

REUTLINGEN. Der Ansatz, Menschen mit Ideen zusammenzubringen mit jenen, die sie dabei finanziell unterstützen ist beileibe kein Novum – schließlich entstand so die Börse. Neu dabei ist, dass dies jetzt im Internet und regionalbezogen passiert – in Form einer Online-Spenden-Plattform für gemeinnützige Zwecke im Landkreis Reutlingen und Tübingen. Ins Leben gerufen wurde »Gut für NeckarAlb« von den Kreissparkassen Reutllingen und Tübingen zusammen mit der bereits etablierten Online-Spenden-Plattform »betterplace.org«.

 
Dem Ort neues Leben einhauchen
Wichtiger Schritt für die Entwicklung des Stadtteils Dem Ort neues Leben einhauchen

ALTENBURG. »Wohnst du noch oder lebst du schon?«, so der Slogan eines bekannten, schwedischen Einrichtungshauses. Warum nicht beides, dachte sich wohl die GWG Reutlingen und lässt nun in der Donaustraße im Reutlinger Stadtteil Altenburg neuen Wohn- und Lebensraum  entstehen.