Zu kühl, zu wenig Sonne – den Bienen fehlt es am lebensnotwendigen NektarSchwere Zeiten für Imker
Schwere Zeiten für Imker

ENINGEN. »Ich habe mir damals einen Traum erfüllt«, blickt Birgit Wester auf das Jahr 2015 zurück. Vor nunmehr vier Jahren ließ die Diplom-Kauffrau sozusagen ihr altes berufliches Leben hinter sich und wurde zur Vollerwerbs-Imkerin. Ein Traum mit Abstrichen: Derzeit geht es den Bienen nämlich nicht sehr gut und damit auch der Imkerin.

 
Mitmachen und probieren
Nachhaltigkeitstag bei SchwörerHausMitmachen und probieren

OBERSTETTEN. Melken an einer Kuhattrappe, Holz sägen am Holzbock oder die Getreidefühlbox ausprobieren waren einige der Mitmachaktionen für die 350 Schüler auf ihrer Erlebniswanderung. Mitarbeiter und Auszubildende der SchwörerHaus KG organisierten den dritten Nachhaltigkeitstag für die Schulklassen fünf bis sieben aus der Umgebung.

 
Nachtschwärmer unterwegs
Siebte Reutlinger KulturnachtNachtschwärmer unterwegs

REUTLINGEN. Am 21. September verwandelt sich Reutlingen wieder in einen wuselnden Bienenstock: In rund 200 Veranstaltungen an 80 Schauplätzen bietet die alle zwei Jahre ausgetragene Kulturnacht ein spartenübergreifendes Programm. Das Leitmotiv ist wie die Jahre zuvor die Lichtkunst, als neuer Hotspot dient die ehemalige Paketpost mit Konzerten auf zwei Bühnen und Kunstpräsentationen.

 
Städtebauförderung 2020: Bis 31. Oktober 2019 Anträge stellenWichtigen Baustein nutzen

REGION. Die Antragsfrist für die Programme der städtebaulichen Erneuerung für das Jahr 2020 läuft: Bis zum 31. Oktober 2019 können alle Städte und Gemeinden im Land beim Regierungspräsidium ihre Anträge für Zuschüsse aus der Städtebauförderung stellen.

 
Ein Mammutprojekt
Ehemaliges Betz-Areal wird moderner Industriepark »RT_UNLIMITED – 12 Hektar große Fläche neu überdenkenEin Mammutprojekt

REUTLINGEN. Auf dem ehemaligen Willy Betz-Areal in Reutlingen sollen bald die Produkte von morgen entwickelt werden. Auf zirka 12 Hektar wird ein neuer gigantischer Gewerbe -und Industriepark Einzug halten. Hierfür werden die meisten noch bestehenden Gebäude der Abrissbirne zum Opfer fallen.

 
Beliebter Ort der Begegnung
Neuer Spielplatz Hohe Straße – Stadtteil-Flohmarkt und Kinderfest im Juli Beliebter Ort der Begegnung

PFULLINGEN. In enger Zusammenarbeit zwischen der Stadt Pfullingen und dem von der Samariterstiftung initiierten Stadtteilprojekt »Wir sind Nachbarn – rund um den Laiblinspark« entstand die Konzeption für die Umgestaltung des Spielplatzes Hohe Straße, der nun von Bürgermeister Michael Schrenk offiziell eingeweiht wurde.

 
Tempo 50 für »Mopeds«
Geschwindigkeitsbegrenzungen im Lautertal – von Mai bis AugustTempo 50 für »Mopeds«

REGION. Im Lautertal auf der K 6769 zwischen Buttenhausen und Indelhausen jeweils 500 m nach den Ortsausgängen gilt absofort wieder Tempo 50 für Krafträder. Die Regelung gilt an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen während der Sommermonate, sprich von Mai bis Ende August. Die Maßnahme dient, wie bereits auch im Jahr 2018, zur Senkung der Lärmpegel im Lautertal und damit zum Schutz der dortigen Anwohner an motorradintensiven Tagen, insbesondere Wochenenden und Feiertagen.

 
Saisonbeginn im naldoland – Freizeit-Netz an Sonn- und Feiertagen bis 20. Oktober
Neckar-Alb mit Bus und BahnSaisonbeginn im naldoland – Freizeit-Netz an Sonn- und Feiertagen bis 20. Oktober

REGION. Es ist wieder soweit: »Mit dem »naldo-Freizeit-Netz« können die Bürgerinnen und Bürger das naldoland umweltfreundlich ohne Auto entdecken. Die Schwäbische Alb, Neckar- und Donautal, die Zollernalb, der Schönbuch und der Bodensee sind faszinierende Naturräume und bieten viele tolle Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten.

 
Der Zahn der Zeit nagt
Anfang Mai beginnt die Sanierung der Brücke Schieferstraße B28Der Zahn der Zeit nagt

REUTLINGEN. Dieser Sommer und der Darauffolgende wird für die Reutlinger Autofahrer kein besonders leckerer Zuckerschlecken werden. Der Grund dafür ist die Sanierung der Brücke Schieferstraße/B28, die über die Sondelfinger Straße führt. Viele Jahrzehnte lang hat sie alles er- und getragen, was so über sie rüber gerumpelt ist. 

 
Wir leben Party – 100 Prozent Live
Bernlocher MaifestWir leben Party – 100 Prozent Live

BERNLOCH. Das Motto stammt von der Band, passt aber genauso auf die Macher des Bernlocher Maifestes: »Wir leben Party – 100 Prozent Live«. Das Leitmotiv sorgt beim Auftritt auf der Bühne für Bewegung und manche Überraschung, das Maifest bringt Bewegung in die Region und das schon seit Jahren. An den nächsten beiden Wochenenden ist es wieder soweit, das Zelt ist gestellt, die Bierfässer voll, die Kühlschränke gefüllt, die Kuchen und Brote gebacken. Es kann losgehen. 

 
Für etwas mehr Respekt
Polizeipräsidium Reutlingen – flächendeckende Einführung der BodycamFür etwas mehr Respekt

REUTLINGEN/REGION. Was zu viel ist, ist einfach zu viel: Allein im vergangenem Jahr kam es zu 195 Angriffen gegenüber Polizisten - Tendenz steigend. Das soll sich mit Einführung der Bodycam ändern. Vergangene Woche wurde die kleine handliche Kamera praktisch und in einem Video präsentiert.

 
»Das wird richtig schön«
Im Ortsteil Walddorf – Spatenstich für den vierten Bauabschnitt der Ortskernsanierung »Das wird richtig schön«

WALDDORFHÄSLACH. Noch beherrschen Bagger und jede Menge Kies den Bereich des Molkereiplatzes und der Rathausgasse, auch den denkmalgeschützten Häuser rund um das Areal fehlt es noch an Glanz. Doch Bürgermeisterin Silke Höflinger ist sich jetzt schon sicher: »Das wird richtig schön«, meinte sie dieser Tage beim offiziellen Spatenstich für den vierten Bauabschnitt der Ortskernsanierung im Walddorfhäslacher Ortsteil Walddorf.

 
Das Spenden geht weiter
Kreissparkassen-Aktion: 300 000 Euro-Marke geknackt Das Spenden geht weiter

REGION. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in der Region wurde auf der Online-Spendenplattform »Gut für NeckarAlb« jetzt die 300 000 Euro-Marke geknackt. Nach Angabend er Kreissparkasse Reutlingen geht das Spenden weiter. Nicht nur stehen am 2. Juni 2019 und am 29. September 2019 die nächsten »Gut für NeckarAlb«-Spendenwanderungen an. Auch eine neue Aktion soll den Projekten beim Spendensammeln helfen: der Gut für NeckarAlb-Fotowettbewerb.

 
Dem Frühling entgegen
15. Gönninger Tulpenblüte – am 14. und am 28. April ist viel losDem Frühling entgegen

GÖNNINGEN. Tulpenblütenzeit! Der Winter hat sich dieses Jahr schon relativ bald verabschiedet. Rechtzeitig zum ersten Tulpensonntag werden die frühen Tulpensorten in voller Blüte stehen. Beste Voraussetzungen also für eine 15. Gönninger Tulpenblüte. Und die findet wieder an zwei Wochenenden statt.

 
Aufgemacht und aufgeblüht: Alles richtig gemacht
Große Resonanz auf die Aktion der Pfullinger Stadtverwaltung und der Einzelhändler – Bummeln und Bus fahren – unzählige Attraktionen Aufgemacht und aufgeblüht: Alles richtig gemacht

PFULLINGEN. »Wir alle sind sehr zufrieden«, sagte Alexander Sparrer und lachte. Der Geschäftsführer von La Natura freute sich über die großartige Resonanz beim Frühlingserwachen.

 
»Mit uns bleiben Sie am Ball«
Netzwerk Fortbildung – Erste Weiterbildungsmesse am 11. April in der Balinger Agentur für Arbeit – Handball-Nationalspieler Martin Strobel ist dabei»Mit uns bleiben Sie am Ball«

BALINGEN. Berufliche Weiterbildung wird immer wichtiger, denn die Arbeitswelt verändert sich rasant: Die Agentur für Arbeit Balingen und das Netzwerk für berufliche Fortbildung Zollernalb bieten deshalb einen neuen Fortbildungsüberblick mit dem Titel »Am Ball bleiben!« und veranstalten am 11. April in der Balinger Agentur für Arbeit die erste Weiterbildungsmesse im Zollernalbkreis, bei der auch der Handball-Nationalspieler Martin Strobel auftreten wird. 

 
Sport, Spiel, Spaß und Shopping
Vereine und Initiativen laden am verkaufsoffenen Sonntag am 31. März zum Mitmachen und Ausprobieren einSport, Spiel, Spaß und Shopping

REUTLINGEN. Direkt an dem Tag, an dem nachts die Uhren auf die Sommerzeit umgestellt wurden (31. März), lädt die Stadt zum ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres ein. Organisiert von RTaktiv und der Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH (StaRT) verwandelt sich die Innenstadt von 13 bis 18 Uhr zum Besuchermagneten rund um die Themen Fitness, Sport und Gesundheit. Viele Vereine stellen ihre Sportarten vor und bieten an den verschiedenen Stationen die Möglichkeit zum Mitmachen und Ausprobieren.

 
Gemeinsam für eine gesündere Zukunft
Mobilitätstage & Bike & more – Erstmals am 30. und 31. März in der Stadthalle und dem umliegenden Bürgerpark – alle 55 Messestände ausgebuchtGemeinsam für eine gesündere Zukunft

REUTLINGEN. Erstmals gibt’s in Reutlingen die Mobilitätstage. Und die scheinen im richtigen Moment zu kommen, denn mit der jüngsten Klage der Deutschen Umwelthilfe gegen die Stadt, die möglicherweise Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge mit sich bringen könnte, wird sich manch einer schon mal ernsthaft Gedanken über alternative Fortbewegungsmittel machen. Da bekommen Elektromobilität und alternative Antriebe, autonomes Fahren oder das Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel ein ganz anderes Gewicht.

 
Noch in diesem Jahr fertig
Gesundheitszentrum Schwäbische Alb – endlich Spatenstich Noch in diesem Jahr fertig

HOHENSTEIN-BERNLOCH. Das Hohensteiner Konzept eines Gesundheitszentrums Schwäbische Alb hat sich mit vier weiteren Initiativen gegen 60 Mitbewerber bei der Robert-Bosch-Stiftung durchgesetzt. Diese unterstützt den Auf- und Ausbau des Gesundheitszentrums ideell und finanziell mit 500 000 Euro. Am »Schmotzgen«-Donnerstag war auf einem gemeindeeigenen Bauplatz Spatenstich für dieses PORT-Projekt (Patientenorientierte Zentren zur Primär- und Langzeitversorgung).

 
Für eine saubere Zukunft
Stadthalle Reutlingen – erste Mobilitätstage – am 30. und 31. März – Radmesse Bike & moreFür eine saubere Zukunft

REUTLINGEN. Elektromobilität, autonomes Fahren, alternative Antriebe: all diese Begriffe nehmen in letzter Zeit immer mehr Raum ein. Zurecht: Denn längst geht es um Fortbewegungsmittel, die künftig umweltgerechter unterwegs sind. Die ersten Reutlinger Mobilitätstage der Stadt Reutlingen samt Radmesse Bike & more zeigen, was heutzutage schon alles möglich ist.

 
»Espresso-Kurse«
Volkshochschule Reutlingen - aktuelles Semesterprogramm»Espresso-Kurse«

REUTLINGEN. Weil sie sich aus beruflichen Gründen nicht mehr viele Wochen im Voraus auf bestimmte Termine festlegen können, buchen viele Menschen ihre Kurse bei der Volkshochschule immer kurzfristiger. Im neuen Semesterprogramm sind deshalb vor allem im beruflichen Bereich eine Reihe von Kursen, die sehr kompakt an wenigen Terminen unmittelbar verwertbares Wissen vermitteln. Diese »Espresso-Kurse« in den Bereichen Berufliche Fortbildung und Sprachen sind im neuen Programmheft mit einem entsprechenden Symbol gekennzeichnet und tatsächlich bekommen die Teilnehmenden auch einen Espresso dazu.