Studierende der Reutlinger Hochschule bauen ein Kleinflugzeug zusammen – ein Drittel davon sind Frauen – 36 000 Einzelteile – Flug über PoltringenEin weltweit einzigartiger Flieger
Ein weltweit einzigartiger Flieger

AMMERBUCH/REUTLINGEN. Insgesamt 160 Studierende an der Reutlinger Hochschule haben in zwölf Gruppen und in zwölf Semestern ein Kleinflugzeug aus 36 000 Einzelteilen zusammengebaut. Das ist weltweit einzigartig; ebenso, dass der Frauenanteil beim Projekt »IP-plane« 30 Prozent beträgt. Und die angehenden Wirtschafts-Ingenieure des Studiengangs »International Project Engineering« wurden dabei selbstverständlich vom sehr gestrengen Luftfahrtbundesamt in Braunschweig überwacht. Nun wurde es als »Ingenious Performance« getauft.  

 
Quo vadis? Reutlingen
Eine Frage der KulturpolitikQuo vadis? Reutlingen

REUTLINGEN. Regelmäßig treffen sie sich, um sich über Kultur und besonders über die Kulturpolitik der Stadt auszutauschen. Denn davon verstehen sie was - die Macher der Tonne Reutlingen, dem franz.K, der VHS Reutlingen und der Württembergischen Philharmonie. Besorgt sind sie alle über die momentanen gesellschaftlichen Entwicklungen und sie sind sich einig, dass Kultur und Bildung maßgeblich ausschlaggebend sein könnten um einen sozialen Zusammenhalt (wieder)herzustellen.

 
»Ein Spiegel der Zeit«
Die Intendanten stellen die neue Theateroffensive vor – Zimmertheater schweigt und will überraschen – Stücke von Brecht bis Fassbender zum Windmüller»Ein Spiegel der Zeit«

REUTLINGEN/TÜBINGEN. Die Theateroffensive, eine in Baden-Württemberg einmalige Kooperation zwischen vier Theatern aus der Region, besteht seit 1997 und geht jetzt mit einem neuen, sehr abwechslungsreichen Programm in die 22. Spielzeit. Mit dem Theaterfest, das am Samstag, 13. Oktober in Reutlingen stattfindet, beginnt die neue Saison. Nicht nur das Programm feiert sein Debüt, sondern auch der neue Bau des Schauspielhauses. Dann stellen sich die beteiligten Ensembles – LTT, Die Tonnen, Zimmertheater und Theater Lindenhof, mit kurzen Stücken vor. Die Band Die Vagari sorgt für Unterhaltung.. Für das Theaterfest sind Karten nur für Abonnenten der Theateroffensive erhältlich.

 
»Wir setzen auf die Kräfte der Natur«
Pfullingen feiert 20 Jahre NABU-Naturwaldgemeinde-Prädikat»Wir setzen auf die Kräfte der Natur«

PFULLINGEN/STUTTGART. Seit mehr als zwanzig Jahren entwickelt sich der Pfullinger Wald vom reinen Wirtschaftswald zum abwechslungsreichen Mischwald, der für eine Vielzahl an Tieren, Pflanzen und auch Menschen attraktiv ist. Der NABU-Landesvorsitzende Johannes Enssle überreichte heute die Urkunde zum 20. Jubiläum der NABU-Naturwaldgemeinde an Pfullingens Bürgermeister Michael Schrenk und Forstbetriebsleiter Bernd Mair. Er gratulierte zur erfolgreichen Arbeit und bedankte sich für das jahrzehntelange Engagement: »Fast zehn Prozent des Stadtwalds werden nicht bewirtschaftet, hier darf sich die Natur völlig frei entwickeln – das freut mich ganz besonders, denn hier entstehen die Urwälder von morgen. Bedrohte Arten finden so einen Rückzugsort, der in vielen anderen Wäldern und in Siedlungsgebieten leider oft verloren gegangen ist.« Pfullingen trägt das erneut verliehene Prädikat als NABU-Naturwaldgemeinde für weitere zehn Jahre.

 
Eisenbahn-Nostalgie pur
Die Schwäbische Alb-Bahn feiert sich und 125 Jahre Bahnstrecke Honau-Engstingen-Münsingen – Finale Jubiläumsveranstaltung am 3. OktoberEisenbahn-Nostalgie pur

MÜNSINGEN/REGION. Am letzten Septembersonntag und noch einmal am 3. Oktober lädt die Schwäbische Alb-Bahn anlässlich dreier Jubiläen zu Bahnhofsfesten auf den Münsinger Bahnhof. Gefeiert werden 125 Jahre Bahnstrecke Honau-Engstingen-Münsingen, 15 Jahre Schwäbische Alb-Bahn e.V. sowie das zehnjährige Bestehen der Schwäbischen Alb-Bahn-GmbH. Im Mittelpunkt der Jubiläumsveranstaltungen steht das zweitägige Bahnhofsfest am Sonntag, 30. September, und am Mittwoch, 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit. Zwei Tage, an denen sich das Münsinger Bahnhofsgelände in eine historische Eisenbahnschau verwandelt.

 
Familienfest mit nachhaltiger Bedeutung
Jede Menge los in der Metzgerstraße – »Um Welten besser« lautet das Motto Familienfest mit nachhaltiger Bedeutung

Oktoberfest mitten im September: Das ist seit 17 Jahren der Aufhänger für das mittlerweile über Reutlingens Grenzen hinaus bekannte Metzgerstraßenfest. Und es hat sich bewährt. Nicht nur fesche Mädels im Dirndl-Outfit ziehen am Samstag, 22. September, die Blicke auf sich: Hingucker sind vor allem auch diverse Modenschauen am Weibermarkt und in der oberen Metzgerstraße.

 
Nachmachen und mitmachen ist ausdrücklich erlaubt
Pfullinger KreativmarktNachmachen und mitmachen ist ausdrücklich erlaubt

PFULLINGEN. Es ist wieder soweit – in Pfullingen ist Kreativ- und Biosphärenmarkt. Am Sonntag, 23. September, wird der Markt von 11 bis 18 Uhr in der Pfullinger Innenstadt vom Marktplatz bis zum Laiblinsplatz veranstaltet. Auch die Einzelhändler öffnen ihre Geschäfte am zugleich stattfindenden verkaufsoffenen Sonntag von 12 bis 17 Uhr. Unter dem Motto »Tradition und Neues« steht der diesjährige Markt, auf dem über 70 Aussteller ihre Kunsthandwerke, Produkte und Erzeugnisse präsentieren.

 
Aufpreis von fünf Euro auf den Tagespreis
Obstannahme für »ebbes Guad’s« gestartet – gesunde und vollreife Äpfel werden gesucht – Sortiment hat sich vergrößert Aufpreis von fünf Euro auf den Tagespreis

REGION. Es ist wieder soweit! Seite dieser Woche wird das vollreife Obst der Streuobstwiesen angenommen, um »ebbes Guad´s« draus zu machen. Die Keltereien, die die Früchte aus dem Landkreis und dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb verarbeiten, starten die Annahme dieses Jahr außerordentlich früh. Das ist dem Verlauf der Witterung diesen Jahres geschuldet: die Reife der Obstsorten tritt drei Wochen früher ein als üblich.

 
Fair Trade im Fokus
Eine Welt Verein wirkt seit 25 Jahren und arbeitet nicht profitorientiert Fair Trade im Fokus

REUTLINGEN. Einen Beitrag zu einem fairen und gerechten Welthandel zu leisten, hatte sich der Eine Welt Verein vor 25 Jahren zum Ziel gesetzt. Dieses Jubiläum wird mit einem Fest, Fotoausstellung und weiteren Veranstaltungen gefeiert. Zum einen stehen bei der Jubiläumsfeier am 15. September in der Stadtbibliothek Interviews mit Gründungsmitgliedern an, ein Dialogvortrag zu Fragen des Fairen Handels und Musik mit »Zwischentöne«. Eine Fairtrade-Fotoausstellung in der Kreissparkasse am Marktplatz ab 28. September komplettiert das Festprogramm.

 
Finanzielle Unterstützung auf Knopfdruck
Online-Spendenplattform für die Region am StartFinanzielle Unterstützung auf Knopfdruck

REUTLINGEN. Der Ansatz, Menschen mit Ideen zusammenzubringen mit jenen, die sie dabei finanziell unterstützen ist beileibe kein Novum – schließlich entstand so die Börse. Neu dabei ist, dass dies jetzt im Internet und regionalbezogen passiert – in Form einer Online-Spenden-Plattform für gemeinnützige Zwecke im Landkreis Reutlingen und Tübingen. Ins Leben gerufen wurde »Gut für NeckarAlb« von den Kreissparkassen Reutllingen und Tübingen zusammen mit der bereits etablierten Online-Spenden-Plattform »betterplace.org«.

 
Dem Ort neues Leben einhauchen
Wichtiger Schritt für die Entwicklung des Stadtteils Dem Ort neues Leben einhauchen

ALTENBURG. »Wohnst du noch oder lebst du schon?«, so der Slogan eines bekannten, schwedischen Einrichtungshauses. Warum nicht beides, dachte sich wohl die GWG Reutlingen und lässt nun in der Donaustraße im Reutlinger Stadtteil Altenburg neuen Wohn- und Lebensraum  entstehen.   

 
Kreisverkehr wird gebaut
Kreuzung »Rampe B 28 – K 6907 – Zufahrt Gewerbegebiet Mark West« – Sperrung seit DienstagKreisverkehr wird gebaut

REUTLINGEN/JETTENBURG. Die Kreuzung zwischen der Auf- beziehungsweise Abfahrt zur B 28, der Kreisstraße K 6907 zwischen Wankheim und Jettenburg und der Zufahrtsstraße zum Gewerbegebiet Mark-West bei Jettenburg wird aufgrund des Baus eines Kreisverkehrs sowohl für den Straßenverkehr, als auch für Radfahrer und Fußgänger gesperrt. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende November.

 
Hitze und Trockenheit aktuell im Gespräch
Bauern in der Region erwirtschafteten Durchschnittserträge mit Getreide von guter QualitätHitze und Trockenheit aktuell im Gespräch

REGION. Relativ gut davongekommen mit der Ernte scheinen die Bauern im Landkreis zu sein, resümierte Gebhard Aierstock beim jährlichen Erntepressegespräch über aktuelle agrarpolitische Themen. Treffpunkt für Politiker, Vertreter des Kreisbauernverbandes und Kreislandwirtschaftamtes sowie Journalisten war der landwirtschaftliche Betrieb von Eberhard Müllerschön in Mittelstadt. Vor Ort machte sich die Runde ein Bild über die Gegebenheiten bezüglich Maisanbau des Landwirtes.

 
Gepflegte Tradition
Richtfest im historischen Ortskern – Einzug für Ende April 2019 geplantGepflegte Tradition

OFERDINGEN. Vom satten Blau bis hin zum blumigen Gelb - ungewöhnlich bunt gestaltete sich die Brunnengasse im Reutlinger Stadtteil Oferdingen. Dutzende Tücher säumten den Baubereich im historischen Ortskern, wo die GWG Reutlingen zwei neue Mehrfamilienhäuser entstehen lässt. Und wie es bei einem Richtfest üblich ist, kamen zahlreiche Oferdinger Nachbarn, die Bauherren und natürlich auch die Handwerker, um die Fertigstellung des Rohbaus der neuen Domizile zu feiern.

 
„Ich kann mich an Kleinigkeiten freuen“
Interview „Ich kann mich an Kleinigkeiten freuen“

Die Tübinger Medizinerin erzählt beim Gespräch im Caféhaus auch über schwierige Momente und hat ein einfaches,  aber wirkungsvolles Rezept fürs Glück gefunden

 
»Unser Konzept ist nicht zu toppen«
Reutlinger Herbst beginnt nächsten Mittwoch – Ludwig Failenschmid nicht mehr dabei»Unser Konzept ist nicht zu toppen«

REUTLINGEN. Leichte Sommergerichte neben traditionell schwäbischen Leckereien, internationale Weine im Einklang mit Württemberger Rebensaft - die Vielfalt an Gaumenfreuden ist ein Kennzeichen des Reutlinger Weindorfs. Dazu Live-Musik in lauschigen Lauben und die Bewirtung der sieben Gastronomen ist perfekt.

 
»Wir wollten etwas spontanes machen«
Überraschung im Redaktionsalltag – Besuch von drei fröhlichen jungen Frauen»Wir wollten etwas spontanes machen«

REUTLINGEN. So etwas passiert nicht alle Tage – im Gegenteil. Da klopfen drei fröhliche junge Frauen an die Türen des Reutlinger WOCHENBLATTES und fragen ganz höflich nach, ob sie uns denn mal über die Schulter blicken dürfen. Kurz gestutzt und schnell entschieden. Klar dürft Ihr, es ist zwar außergewöhnlich, aber wir nehmen uns Zeit für solch einen sympathischen Besuch.

 
Erwartungen deutlich verfehlt
Kreiskliniken Reutlingen GmbH zieht BilanzErwartungen deutlich verfehlt

REUTLINGEN. Ein herber Rückschlag für die Kreisklinken Reutlingen GmbH - das geplante Ergebnis für 2017, ein Minus von 1,5 Millionen Euro zu erreichen, wurde deutlich verfehlt. Die Bilanz am Ende - ein negatives Ergebnis von rund 6,7 Millionen Euro. Die Gründe dafür sind vielfältig.

 
Sehr knapper Wahlausgang
Königin und Prinzessin als Vertreterin des WacholderzentrumsSehr knapper Wahlausgang

GOMADINGEN. Mit Anja Winter als 6. Wacholderkönigin und Wacholderprinzessin Isabel Reiner stehen die Botschafterinnen des Großen Lautertals fest. Beim Gomadinger Dorffest stimmten die Besucher in geheimer Wahl ab, die nur sehr knapp und zugunsten der Hotelbetriebswirtin ausfiel. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich die beiden Kandidatinnen, die beim Gomadinger Dorffest einige Aufgaben zu erfüllen hatten.

 
»Einmal das volle Programm bitte«
Bobby-Car Waschanlage geht in Betrieb»Einmal das volle Programm bitte«

REUTLINGEN-OFERDINGEN. Im evangelischen Kindergarten »Am Riedgraben« in Reutlingen-Oferdingen muss demnächst mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und mit zahlreichen Staus gerechnet werden. Der Grund hierfür dürfte die neue Spiel-Auto-Waschanlage sein, die pünktlich zum Sommerfest ihren Betrieb aufnahm. Es wird empfohlen, den Garten in dem sich die Dreiräder und Bobby-Cars samt ihrer Fahrer tummeln, weiträumig zu umfahren.

 
Man muss effizienter werden
TübingenMan muss effizienter werden

Nicht nur die Pförtnerampel und  ihre Folgen brennt den beiden RTaktiv-Vorsitzenden unter den Nägeln. In Teil zwei unseres Gespräches geht es um die Stadtentwicklung.