IHK begrüßt Entwurf der Bundesregierung zur Fachkräftezuwanderung – große Sorgen in den Unternehmen wegen Mangel an qualifizierten Arbeitskräften»Wir dürfen die Hürden nicht zu hoch legen«
»Wir dürfen die Hürden nicht zu hoch legen«

REUTLINGEN. Die Vollversammlung der IHK begrüßt den Entwurf der Bundesregierung für ein Fachkräftezuwanderungsgesetz. »Es ist richtig, dass der Fokus auf den beruflich Qualifizierten liegt. Wir dürfen aber die Hürden nicht zu hoch legen«, sagt IHK-Präsident Christian O. Erbe. Der regionalen Wirtschaft fehlen bis 2030 rund 29 000 Fachkräfte. Die allermeisten sollten eine berufliche Qualifikation mitbringen.

 
Es geht mir um Gerechtigkeit
Auf einen Kaffee mit Ulrike SchneckEs geht mir um Gerechtigkeit

Auf einen Kaffee mit Ulrike Schneck: Die Psychologin und Buchautorin behandelt traumatisierte Flüchtlinge und ist entsetzt darüber, wie stark das Mitgefühl gegenüber diesen Hilfesuchenden zurückgegangen ist.

 
Mit nur einem Ticket unterwegs
Der neue landesweite Nahverkehrstarif startet zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember Mit nur einem Ticket unterwegs

REGION. Der Baden-Württemberg-Tarif (bwtarif) tritt pünktlich zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember in Kraft. Der neue landesweite Nahverkehrstarif ermöglicht preiswertes und unkompliziertes Reisen mit nur einem Ticket in Baden-Württemberg.

 
Grillwürste und Glühwein, Schokofrüchte und Tee
Alle Jahre wieder: Reutlinger Weihnachtsmarkt – bis Samstag, 22. Dezember mit vollem Programm Grillwürste und Glühwein, Schokofrüchte und Tee

REUTLINGEN. Tag und Nacht haben die am Reutlinger Weihnachtsmarkt beteiligten Vereine und Organisatoren die letzte Zeit geschuftet. Nun steht er, der Weihnachtsmarkt und lockt auch in diesem Jahr bis Samstag, 22. Dezember, mit allerhand Neuem. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10.30 bis 20.30 Uhr, sonntags von 11 bis 20 Uhr. 

 
Reutlingen leuchtet
Bis 23 Uhr: Lange Einkaufsnacht am Samstag, 24. NovemberReutlingen leuchtet

REUTLINGEN. Licht und Farbe soweit das Auge reicht. Am 24. November lockt die beliebte Shopping-Nacht in die Achalmstadt. Unter dem Motto »Reutlingen leuchtet« präsentieren die Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH sowie die Interessengemeinschaft für ein attraktives Reutlingen e. V. die lange Einkaufsnacht. Flanieren, Shoppen und Genießen von 18 bis 23 Uhr. Eine spektakuläre LED-Wassershow, Eis-Gala und Live-Musik garantieren einen faszinierenden und einzigartigen Abend.

 
Trommeln für ein altes Handwerk
»Wir sind anders«-Verein präsentiert Metzgerkalender – aktuell während der Museen-Nacht in BöblingenTrommeln für ein altes Handwerk

REUTLINGEN/REGION. Kalender gibt es viele: In Hochglanzdruck und vor landschaftlich herrlicher Kulisse wird meist das neue Jahr dem Betrachter »schmackhaft« gemacht. Manch einer denkt beim Anblick der Fotos, welch schöne Ecken die Region zu bieten hat und plant sogleich einen Kurztrip, möglicherweise auch einen ganzen Urlaub dorthin. Ziel erreicht. Mit einem Lächeln im Gesicht können sich die Herausgeber gegenseitig auf die Schulter klopfen.

 
Messen, wiegen, prüfen
Regierungpräsident Klaus Tappeser: Mit Arbeit des Eich- und Beschusswesens zufriedenMessen, wiegen, prüfen

REGION. Das Eich- und Beschusswesen Baden-Württemberg ist als Abteilung des Regierungspräsidiums Tübingen für das ganze Land zuständig. Die rund 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der zwölf über das ganze Land verteilten Dienstsitze leisten einen wichtigen Beitrag zum Verbraucherschutz. Der Jahresbericht blickt auf die Tätigkeitsfelder im vergangenen Geschäftsjahr zurück. Neben einem Blick auf die Kontrolltätigkeiten und Beanstandungsquoten wirft der Jahresbericht auch einen Blick auf neue Herausforderungen.

 
Jede Menge Biotope zerstört
Erscheinungsbild des RMC-Geländes – Umweltfrevel ruft Naturschützer auf den PlanJede Menge Biotope zerstört

REUTLINGEN. Da wird die Baufirma dem RMC, dem 1. Rad- und Motorsportclub Reutlingen - und Pächter des Motocross-Geländes - einige Fragen beantworten müssen: Entstehen soll dort ein Staub- und Lärmschutz - sowie die bauliche Verbesserung eines RMC-Parkplatzes. Doch das Unternehmen machte sich ohne behördliche Genehmigung ans Werk. Auf zwei Flächen von je 1000 Quadratmetern am Rande des Motocross-Geländes im Südwesten der Stadt sorgten sie für jede Menge Zerstörung von Natur.

 
2500 Zuschauer beim 33. Fuhrmannstag in Pliezhausen
Schwitzende Kaltblüter2500 Zuschauer beim 33. Fuhrmannstag in Pliezhausen

PLIEZHAUSEN. „Es ist schon eine große Veranstaltung für einen kleinen Verein, wie wir einer sind, aber letztendlich haben wir es doch wieder gut gestemmt,“ atmet Anja Hennecke, die erste Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins, auf. Die Fuhrleute waren’s zufrieden, lobten den Holzrückeparcours, der so richtig lebensecht sei, und ließen sich gleich überreden, mit ihren Pferden auch noch den Fahrgeschicklichkeitsparcours zu absolvieren.

 
Verkaufsoffener Sonntag mit Programm für die ganze Familie
Tag der SicherheitVerkaufsoffener Sonntag mit Programm für die ganze Familie

REUTLINGEN. Der Reutlinger Tag der Sicherheit soll einmal mehr die Vielseitigkeit und Einsatzbereitschaft der Rettungs- und Hilfsorganisationen unter Beweis stellen. Über 200 ihrer Mitglieder präsentieren am Sonntag, 21. Oktober, spannende Szenarien, viele Infos und ein abwechslungsreiches Mitmachprogramm für die ganze Familie. Mit dabei sind Feuerwehr, Polizei, DRK einschließlich Rettungshundestaffel, DLRG, THW, Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH), Malteser Hilfsdienst (MHD) und die Stadtverwaltung.

 
„Es ist zutiefst befriedigend, Leute vor dem Ertrinken zu retten“
Auf einen Kaffee mit ...„Es ist zutiefst befriedigend, Leute vor dem Ertrinken zu retten“

,,Regatta der Eisernen" steht auf seinem T-Shirt. Thomas Nuding gehört zu den eisernen Helden, die auf hoher See Flüchtlinge vor dem Ertrinken im Mittelmeer retten.

 
Ein weltweit einzigartiger Flieger
Studierende der Reutlinger Hochschule bauen ein Kleinflugzeug zusammen – ein Drittel davon sind Frauen – 36 000 Einzelteile – Flug über PoltringenEin weltweit einzigartiger Flieger

AMMERBUCH/REUTLINGEN. Insgesamt 160 Studierende an der Reutlinger Hochschule haben in zwölf Gruppen und in zwölf Semestern ein Kleinflugzeug aus 36 000 Einzelteilen zusammengebaut. Das ist weltweit einzigartig; ebenso, dass der Frauenanteil beim Projekt »IP-plane« 30 Prozent beträgt. Und die angehenden Wirtschafts-Ingenieure des Studiengangs »International Project Engineering« wurden dabei selbstverständlich vom sehr gestrengen Luftfahrtbundesamt in Braunschweig überwacht. Nun wurde es als »Ingenious Performance« getauft.  

 
Quo vadis? Reutlingen
Eine Frage der KulturpolitikQuo vadis? Reutlingen

REUTLINGEN. Regelmäßig treffen sie sich, um sich über Kultur und besonders über die Kulturpolitik der Stadt auszutauschen. Denn davon verstehen sie was - die Macher der Tonne Reutlingen, dem franz.K, der VHS Reutlingen und der Württembergischen Philharmonie. Besorgt sind sie alle über die momentanen gesellschaftlichen Entwicklungen und sie sind sich einig, dass Kultur und Bildung maßgeblich ausschlaggebend sein könnten um einen sozialen Zusammenhalt (wieder)herzustellen.

 
»Ein Spiegel der Zeit«
Die Intendanten stellen die neue Theateroffensive vor – Zimmertheater schweigt und will überraschen – Stücke von Brecht bis Fassbender zum Windmüller»Ein Spiegel der Zeit«

REUTLINGEN/TÜBINGEN. Die Theateroffensive, eine in Baden-Württemberg einmalige Kooperation zwischen vier Theatern aus der Region, besteht seit 1997 und geht jetzt mit einem neuen, sehr abwechslungsreichen Programm in die 22. Spielzeit. Mit dem Theaterfest, das am Samstag, 13. Oktober in Reutlingen stattfindet, beginnt die neue Saison. Nicht nur das Programm feiert sein Debüt, sondern auch der neue Bau des Schauspielhauses. Dann stellen sich die beteiligten Ensembles – LTT, Die Tonnen, Zimmertheater und Theater Lindenhof, mit kurzen Stücken vor. Die Band Die Vagari sorgt für Unterhaltung.. Für das Theaterfest sind Karten nur für Abonnenten der Theateroffensive erhältlich.

 
»Wir setzen auf die Kräfte der Natur«
Pfullingen feiert 20 Jahre NABU-Naturwaldgemeinde-Prädikat»Wir setzen auf die Kräfte der Natur«

PFULLINGEN/STUTTGART. Seit mehr als zwanzig Jahren entwickelt sich der Pfullinger Wald vom reinen Wirtschaftswald zum abwechslungsreichen Mischwald, der für eine Vielzahl an Tieren, Pflanzen und auch Menschen attraktiv ist. Der NABU-Landesvorsitzende Johannes Enssle überreichte heute die Urkunde zum 20. Jubiläum der NABU-Naturwaldgemeinde an Pfullingens Bürgermeister Michael Schrenk und Forstbetriebsleiter Bernd Mair. Er gratulierte zur erfolgreichen Arbeit und bedankte sich für das jahrzehntelange Engagement: »Fast zehn Prozent des Stadtwalds werden nicht bewirtschaftet, hier darf sich die Natur völlig frei entwickeln – das freut mich ganz besonders, denn hier entstehen die Urwälder von morgen. Bedrohte Arten finden so einen Rückzugsort, der in vielen anderen Wäldern und in Siedlungsgebieten leider oft verloren gegangen ist.« Pfullingen trägt das erneut verliehene Prädikat als NABU-Naturwaldgemeinde für weitere zehn Jahre.

 
Eisenbahn-Nostalgie pur
Die Schwäbische Alb-Bahn feiert sich und 125 Jahre Bahnstrecke Honau-Engstingen-Münsingen – Finale Jubiläumsveranstaltung am 3. OktoberEisenbahn-Nostalgie pur

MÜNSINGEN/REGION. Am letzten Septembersonntag und noch einmal am 3. Oktober lädt die Schwäbische Alb-Bahn anlässlich dreier Jubiläen zu Bahnhofsfesten auf den Münsinger Bahnhof. Gefeiert werden 125 Jahre Bahnstrecke Honau-Engstingen-Münsingen, 15 Jahre Schwäbische Alb-Bahn e.V. sowie das zehnjährige Bestehen der Schwäbischen Alb-Bahn-GmbH. Im Mittelpunkt der Jubiläumsveranstaltungen steht das zweitägige Bahnhofsfest am Sonntag, 30. September, und am Mittwoch, 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit. Zwei Tage, an denen sich das Münsinger Bahnhofsgelände in eine historische Eisenbahnschau verwandelt.

 
Familienfest mit nachhaltiger Bedeutung
Jede Menge los in der Metzgerstraße – »Um Welten besser« lautet das Motto Familienfest mit nachhaltiger Bedeutung

Oktoberfest mitten im September: Das ist seit 17 Jahren der Aufhänger für das mittlerweile über Reutlingens Grenzen hinaus bekannte Metzgerstraßenfest. Und es hat sich bewährt. Nicht nur fesche Mädels im Dirndl-Outfit ziehen am Samstag, 22. September, die Blicke auf sich: Hingucker sind vor allem auch diverse Modenschauen am Weibermarkt und in der oberen Metzgerstraße.

 
Nachmachen und mitmachen ist ausdrücklich erlaubt
Pfullinger KreativmarktNachmachen und mitmachen ist ausdrücklich erlaubt

PFULLINGEN. Es ist wieder soweit – in Pfullingen ist Kreativ- und Biosphärenmarkt. Am Sonntag, 23. September, wird der Markt von 11 bis 18 Uhr in der Pfullinger Innenstadt vom Marktplatz bis zum Laiblinsplatz veranstaltet. Auch die Einzelhändler öffnen ihre Geschäfte am zugleich stattfindenden verkaufsoffenen Sonntag von 12 bis 17 Uhr. Unter dem Motto »Tradition und Neues« steht der diesjährige Markt, auf dem über 70 Aussteller ihre Kunsthandwerke, Produkte und Erzeugnisse präsentieren.

 
Aufpreis von fünf Euro auf den Tagespreis
Obstannahme für »ebbes Guad’s« gestartet – gesunde und vollreife Äpfel werden gesucht – Sortiment hat sich vergrößert Aufpreis von fünf Euro auf den Tagespreis

REGION. Es ist wieder soweit! Seite dieser Woche wird das vollreife Obst der Streuobstwiesen angenommen, um »ebbes Guad´s« draus zu machen. Die Keltereien, die die Früchte aus dem Landkreis und dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb verarbeiten, starten die Annahme dieses Jahr außerordentlich früh. Das ist dem Verlauf der Witterung diesen Jahres geschuldet: die Reife der Obstsorten tritt drei Wochen früher ein als üblich.

 
Fair Trade im Fokus
Eine Welt Verein wirkt seit 25 Jahren und arbeitet nicht profitorientiert Fair Trade im Fokus

REUTLINGEN. Einen Beitrag zu einem fairen und gerechten Welthandel zu leisten, hatte sich der Eine Welt Verein vor 25 Jahren zum Ziel gesetzt. Dieses Jubiläum wird mit einem Fest, Fotoausstellung und weiteren Veranstaltungen gefeiert. Zum einen stehen bei der Jubiläumsfeier am 15. September in der Stadtbibliothek Interviews mit Gründungsmitgliedern an, ein Dialogvortrag zu Fragen des Fairen Handels und Musik mit »Zwischentöne«. Eine Fairtrade-Fotoausstellung in der Kreissparkasse am Marktplatz ab 28. September komplettiert das Festprogramm.

 
Finanzielle Unterstützung auf Knopfdruck
Online-Spendenplattform für die Region am StartFinanzielle Unterstützung auf Knopfdruck

REUTLINGEN. Der Ansatz, Menschen mit Ideen zusammenzubringen mit jenen, die sie dabei finanziell unterstützen ist beileibe kein Novum – schließlich entstand so die Börse. Neu dabei ist, dass dies jetzt im Internet und regionalbezogen passiert – in Form einer Online-Spenden-Plattform für gemeinnützige Zwecke im Landkreis Reutlingen und Tübingen. Ins Leben gerufen wurde »Gut für NeckarAlb« von den Kreissparkassen Reutllingen und Tübingen zusammen mit der bereits etablierten Online-Spenden-Plattform »betterplace.org«.