Mundartwochen in Reutlingen – vom 2. bis 25. März – Fehlaperlen ausverkauftDie wo schwäbelnd Badischen Wein trinken
Die wo schwäbelnd Badischen Wein trinken

REUTLINGEN. Die Mundartwochen wollen den Reutlingern auch in diesem Jahr ihren Dialekt vor Ohren führen: Vom 2. bis 25. März wird im üblichen Rahmen von sieben Veranstaltungen die Schwäbische Sprache gefeiert. »Die Mundart verschwindet«, klagt Wilhelm König. »Meine Enkel verstehen mich noch nicht einmal mehr«. Doch die alljährliche Veranstaltungsreihe zur schwäbischen Sprachkultur ist nach wie vor beliebt – in diesem Jahr gehen die Mundartwochen in die 43. Runde.

 
Keine Warteschlange mehr
Die 21. Vesperkirche: Neues System mit Spendenbox – typische »Heimeligkeit« gebliebenKeine Warteschlange mehr

REUTLINGEN. Gelebte Nächstenliebe: auch dieses Jahr verwandelte sich die City-Kirche vom 14. Januar bis zum 11. Februar wieder in die Vesperkirche. Eine Momentaufnahme als Resümee: »Das ist ja wie in einem Hotel«, zitiert Jörg Mutschler einen Gast. Der ehemalige Hohbuch-Pfarrer blickt lächelnd in das bunte Treiben im Kirchenschiff und sagt, »ungeheuer schön ist das hier«. Letztes Jahr, beim 20. Geburtstag der Reutlinger Vesperkirche, übernahm er das Amt von Klaus Kuntz. Gleich sei er auch befördert worden: und zwar vom Pfarrer zum Fahrer. Täglich fuhr er die Runden um Brot, Wurst und Käse für das Vesperpaket einzusammeln. 

 
Schüler besuchen plastikfreien Supermarkt
Klima- und Umwelt-AG der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule zu Gast bei Fridi UnverpacktSchüler besuchen plastikfreien Supermarkt

REUTLINGEN. Die jungen Teilnehmer der neuen Klima- und Umwelt AG an der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule in Betzingen hatten sich eine Woche zuvor akribisch auf den »Auswärtstermin« vorbereitet: Gezeigt wurde eine Film-Dokumentation zum Phänomen der verpackungsfreien Supermärkte in ganz Europa. In einem Quiz zum Thema plastikreduzierter Konsum konnten die jungen Umweltschützer das gewonnene Wissen reflektieren. »Und dann nichts wie raus und das Erlernte konkret erleben« – dachten sich die Organisatoren von myclimate und Fachlehrer Anton Palesch.

 
»Zu eigener Urteilskraft erzogen«
Verein für Volksbildung - Jubiläumsprogramm 100 Jahre Volkshochschule»Zu eigener Urteilskraft erzogen«

REUTLINGEN. Keineswegs selbstverständlich war es, was der Reutlinger Textilunternehmer Emil Gminder damals, am 16. März 1918, ins Leben rief: Eine Bildungsorganisation, die »den Menschen zu eigener Urteilskraft erziehen sollte«, und so aus einem Untertanen einen mündigen Bürger macht. Der Verein für Volksbildung war geboren. Während des Krieges und im Wilhelminischen Obrigkeitsstaat etablierte sich mit der Volkshochschule Reutlingen nicht nur der Zugang zur freien Meinungsbildung - Männer und Frauen hatten gleichermaßen und zwar von Anfang an das Recht auf mehr Wissen. Mit einem speziellen Jubiläumsprogramm, einer Party am 17. März und einem Gewinnspiel widmet sich die VHS nun ihrem 100-jährigen Bestehen.

 
13 Fotos
Spiegel der Gesellschaft
Die Tonne ist eingezogen: Feierliche Eröffnung des TheaterneubausSpiegel der Gesellschaft

REUTLINGEN. Endlich ist es so weit: Theaterfreunde jubeln und haben neue Räumlichkeiten für das Drama. Eine bunte Gesellschaft aus Kulturaffinen erwartete gespannt die Auftaktveranstaltung der »Tage der offenen Tür« der neuen Kulturstätte in der Jahnstraße 6. Hellblau leuchtende Lichter waren in Mandalamustern auf die Spiegelfassade projiziert und empfingen die Besucher so kunstvoll, dass der Gast fast das zum Teil noch stehende Baugerüst übersah.

 
»An Symptomen herumdoktern«
Gemeinderat verabschiedet Luftreinhaltungsplan»An Symptomen herumdoktern«

REUTLINGEN. Weniger Verkehr, bessere Luft und umweltbewusstes Handeln: Das sind die wohl wichtigsten Punkte, die derzeit in Sachen Luftreinhaltung eine Rolle spielen. Nun hat der Reutlinger Gemeinderat gehandelt und vergangene Woche einen Luftreinhaltungsplan verabschiedet. Allerdings stehe die Stadt unter Druck, müsse mit einem durcheinandergewirbelten Arbeitsprogramm hantieren und den Forderungen des Verwaltungsgerichtsurteils gerecht werden.

 
S’ goht rond en Reitlinga
37. Landesnarrentreffen – 111 Jahre Reutlinger Karnevalsgesellschaft – großer UmzugS’ goht rond en Reitlinga

REUTLINGEN. Es ist so weit: Eine Woche nach dem fulminanten Fasnetsumzug in Pfullingen lädt der Reutlinger Männerverein, zu dem auch die Reutlinger Karnevalsgesellschaft gehört, zum großen Landesnarrentreffen ein. 111 Jahre gibt es die Karnevalsgesellschaft schon und das wird gleich zwei Tage lang gefeiert.

 
Persönlich mit Handschlag
Knapp 1 000 Bürger waren mit dabei - beim Bürgerempfang in der StadthallePersönlich mit Handschlag

Bürgerempfang in der Reutlinger Stadthalle: Knapp eintausend Menschen kamen am Dreikönigstag ins Stadthalleninnere. Barbara Bosch ließ es sich nicht nehmen und begrüßte jeden Einzelnen persönlich mit Handschlag. Frei nach dem Motto »Sehen und gesehen werden«, mischte sich Politprominenz unters Volk und lauschte Boschs Worten.

 
Medienkisten übergeben
In fünf städtischen Gemeinschaftsunterkünften:Medienkisten übergeben

REUTLINGEN/REGION. Die Stadtbibliothek Reutlingen baut ihr interkulturelles Engagement weiter aus und nimmt das Thema Deutsch lernen noch stärker in den Fokus. Geflüchtete Menschen in fünf städtischen Unterkünften wurden zu Weihnachten mit 15 Medienkisten mit vielen neuen, attraktiven Medien überrascht. In enger Abstimmung mit den ehrenamtlich Arbeitenden und den hauptamtlich Zuständigen wurden passgenau zu den Bewohnern der Gemeinschaftsunterkünfte rund 200 Medien zum Deutschlernen, aber auch viele Spiele, Musik-CDs und Instrumente für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ausgewählt und in Medienboxen gepackt. Mehr als 3 400 Euro hat die Stadtbibliothek dafür in die Hand genommen, 500 Euro€ davon hat eine Privatperson gespendet. Hinzu kommen Personalkosten für die Konzeption und die Einarbeitung der Medien.

 
Nur noch eine Rolle pro Kopf
Verteilung Gelbe Säcke in privaten Händen – weitere AusgabestellenNur noch eine Rolle pro Kopf

[1] REUTLINGEN. Die Verteilung der Gelben Säcke im Stadtgebiet Reutlingen und seinen Bezirksgemeinden geht noch bis Mitte Januar 2018. Haushalte, die keine Gelben Säcke erhalten haben, wenden sich bitte direkt an die Firma Alba Neckar-Alb, unter der Service-Hotline 0 71 23/9 67 52 80 oder unter der Email Kommunal-Reutlingen@alba.info. Das Unternehmen ist ab Januar 2018 für die nächsten drei Jahre, für die Sammlung der Gelben Säcke und für die Organisation der jährlichen Grundverteilung zuständig. Für die aktuell stattfindende Grundverteilung konnte die Firma Schulen und Vereine, unter anderem die Arbeiterbildung Reutlingen e.V., gewinnen. 

 
»Sensible Zeit« besonders schwierig
Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe – zwei Termine»Sensible Zeit« besonders schwierig

REUTLINGEN. Entscheidungen, die das Leben verändern, sind schwer. Erst wenn es nicht mehr anders geht, wächst die Chance auf einen Richtungswechsel. An wen wenden sich alkoholkranke Menschen, die besonders in der sensiblen Zeit um Weihnachten und Neujahr Hilfe suchen? Karl und Maria Luik sind da. Beide leiten den Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe im Hohbuch. Dort gibt es zwei Termine. 

 
»Sience City« überzeugte
Reutlingen gewinnt beim Stadtmarketingpreis des Handelsverbandes Baden-Württemberg»Sience City« überzeugte

REUTLINGEN. Große Freude in der Achalmstadt: Der Stadtmarketingpreis wurde vom Handelsverband Baden-Württemberg in drei verschiedenen Kategorien verliehen. Die »Science City Reutlingen« gewann dabei für Reutlingen den ersten Preis in der Kategorie über 100 000 Einwohner. 

 
Von Kinderhand ins Weihnachtsland
»Volle Kanne Kindertanne« – 150 Kindergartenkinder sorgen für vollen BaumVon Kinderhand ins Weihnachtsland

REUTLINGEN. »Damit macht ihr uns allen hier in Reutlingen eine große Freude«, erklärte Alexander Kreher vergangene Woche. Das Lob galt rund 150 Kindergartenkindern. Die hatten sich nämlich mal wieder ordentlich ins Zeug gelegt und im Rahmen der Aktion »Volle Kanne Kindertanne« Christbaumschmuck gebastelt. Den können Passanten nun beim Vorbeigehen auf dem Marktplatz bewundern. In einer kleinen Feier wurde die große »volle Tanne« mit dementsprechend großem Christbaumschmuck eingeweiht - denn das haben die Kleinen sich verdient.

 
Mit noch mehr Gastfreundschaft
Die Vesperkirche öffnet im Januar wieder ihre Pforten Mit noch mehr Gastfreundschaft

REUTLINGEN. Die Reutlinger Vesperkirche steht schon wieder vor der Tür: Vom 14. Januar bis zum 11. Februar 2018 wird zum 21. Mal das »besondere Gast-haus« als ökumenische Veranstaltung Arm und Reich, Jung und Alt gemeinsam vier Wochen lang jeden Tag an die Tische in der Nikolaikirche einladen. Schon im September hat der Leitungskreis sich zum ersten Mal zusammengesetzt, um die Vesperkirche im kommenden Jahr vorzubereiten. 

 
Theater im Blumenmeer
Der Umzug ist so gut wie vollbracht – die Tonne wartet nur noch auf ihre Spiegel-FasadeTheater im Blumenmeer

REUTLINGEN. »Bei uns gibt’s die ganze Zeit Theater!«, sagt Enrico Urbanek, Intendant der Tonne und meint das keineswegs im negativen Sinne. Denn das Warten hat ein Ende. Der Tonne-Neubau ist fertiggestellt, nur noch die Spiegelfassade fehlt. All das Equipment wird so langsam umgezogen und die Kostüm- und Requisitenkammern sind schon vollgestopft mit allem, was die Theaterwelt so braucht. Karten können Kulturgenießer seit geraumer Zeit nur noch im Tonne-Neubau in der Jahnstraße 6 erhalten. »Tonne 1«, so heißt der große Saal. »Tonne2«, die bespielbare Probenbühne und auch der interne Probenraum werden bereits ihrem Namen gemäß genutzt. An  mindestens vier Tagen in der Woche proben hier bereits zwei Theatergruppen.

 
Im Reutlinger Oertel+Spörer-Gebäude »Kriminacht des Syndikats«

REUTLINGEN. Die Krimifans können sich freuen: Am Freitag, 8. Dezember, 19 Uhr, geht im Reutlinger Oertel+Spörer-Gebäude (Zugang Beutterstraße 10) zum sechsten Mal die »Kriminacht des Syndikats« über die Bühne.
Auch diesmal ist sie wieder international. Elf Autorinnen und Autoren lesen aus ihren neusten Kriminalromanen und Kurzgeschichten. Zwei von ihnen haben dann einen weiten Anreiseweg hinter sich, sie kommen aus Österreich und der Schweiz nach Reutlingen.

 

 
Zugunsten der Palliativpflege
In der Kundenhalle der Kreissparkasse: Benefizkonzert Zugunsten der Palliativpflege

REUTLINGEN. Benefizkonzert zugunsten der Stiftung Palliativpflege: In der Kundenhalle der Kreissparklasse direkt am Marktplatz treten die Chöre des Reutlinger Liederkranzes und Solisten des Friedrich-List-Gymnasiums Reutlingen gemeinsam auf. Zu Gehör gebracht wird unterschiedliche Chormusik – Klassik bis Moderne. Der Konzertabend am 25. November beginnt um 19 Uhr.

 
Ein großer Schritt für mehr Sicherheit
Kreher übergibt hochmoderne Wärmebildkameras an alle Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Ein großer Schritt für mehr Sicherheit

REUTLINGEN. Finanzbürgermeister Alexander Kreher und Feuerwehrkommandant Harald Herrmann übergaben am 9. November elf neue Wärmebildkameras an alle Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Reutlingen übergeben. Damit sind alle 13 Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr in Reutlingen ab sofort mit Wärmebildkameras ausgestattet. Die Stadt Reutlingen investierte rund 75 000 Euro für die neuen Geräte. Damit wurde ein wichtiger Schritt zur notwendigen technischen Anpassung der freiwilligen Feuerwehren umgesetzt.

 
Märchen aktuell – Sein und Schein
Musikalisch-literarischer Salon kommt in die StadthalleMärchen aktuell – Sein und Schein

REUTLINGEN. Unmittelbar berühren soll es, zur Reflexion über sich selber und die Menschlichkeit anregen und ein Erlebnis werden für alle Beteiligten – der Musikalisch-Literarische Salon Reutlingen findet dieses Jahr zum fünften Mal statt. Am 30. November kommt es in der Stadthalle zur Erstaufführung von »Des Kaisers neue Kleider« - einem Stück, das in Berlin bereits jetzt für zwei ausverkaufte Häuser sorgt. Das Märchen von Hans Christian Andersen liest Jürgen Tarrach, »ein hervorragenderer deutscher Schauspieler, der für diesen Tag extra seine Dreharbeiten unterbricht«, weiß Ute Kleeberg. 

 
Traumberufe zu entdecken
Am 8. und 9. November in der IHK Akademie Traumberufe zu entdecken

REUTLINGEN. Am 8. und 9. November warten Traumberufe darauf, von neugierigen Jugendlichen entdeckt zu werden. Wer im nächsten Jahr mit einer Ausbildung starten will, sollte die IHK-Berufsinfotage in der IHK-Akademie Reutlingen nicht verpassen. Hilfe, der Schulabschluss naht! Und wie geht’s dann weiter? Eine Ausbildung ist mit Sicherheit eine gute Sache. Sie sorgt für ein gutes Fundament und bringt auch etwas Geld ins Portemonnaie. Aber was will ich eigentlich werden? Und: Was könnte mir Spaß machen? 

 
»Was lange währt wird endlich gut«
Scheibengipfeleröffnung: knapp zwei Kilometer für 135 Millionen Euro»Was lange währt wird endlich gut«

REUTLINGEN. Der Verkehr läuft. Die ersten Fahrten im Scheibengipfeltunnel gehörten Elektroautos und Fahrräder. Am vergangenen Freitag ist in einem feierlichen Akt der Scheibengipfeltunnel eröffnet worden. Verkehrsminister Winfried Hermann durchschnitt das schwarz-rot-goldene Band. Gemeinsam mit Regierungspräsident Klaus Tappeser, dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesverkehrsminsterium, Norbert Bantle, Landrat Thomas Reumann, der Reutlinger Oberbürgermeisterin Barbara Bosch und Eningens Bürgermeister Alexander Schweizer gaben sie die Umfahrung Reutlingens durch die Achalm frei.