»Sterben gehört zum Leben dazu«
25 Jahre Ambulanter Hospizdienst»Sterben gehört zum Leben dazu«

Reutlingen. Ein weiteres Fest gab es in unmittelbarer Nähe zur Metzgerstraße. Im Spitalhof feierte der Ambulante Hospizdienst sein 25-jähriges Bestehen. Und das war im vollbesetzten Saal bei Weitem keine trockene Angelegenheit, denn die Kabarettistin Dietlinde Elsässer hatte  mit ihrem Programm viele Schmunzler auf ihrer Seite, regte aber auch gleichzeitig zum Nachdenken an. In der Talkrunde mit Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin, Landrat Thomas Reumann und Ministerialrat Walter Fessel kam  die Wichtigkeit des Vereins sehr deutlich zum Ausdruck. 

 
Für die untrübliche und unstillbare Feierlaune
Reutlinger LivenachtFür die untrübliche und unstillbare Feierlaune

REUTLINGEN. Es ist wieder soweit: Es darf  getanzt und gefeiert werden in den Reutlinger Bars und Kneipen. Die Reutlinger Livenacht findet am Samstag,  14. September, in der Reutlinger Innenstadt statt. Um 18 Uhr geht es los.  Zur Einstimmung ist im Finca am Oskar-Kalbfell-Platz 13, wieder Karaoke angesagt.

 
»Danke für den schönen Tag«
Kinderschutzbund fährt mit 63 Familien nach Tripsdrill »Danke für den schönen Tag«

»Die Achterbahnen waren cool.« »Ich hatte viel Angst auf der Achterbahn.« »Das war super erfrischend«. 
So ehrlich und euphorisch  äußern sich die Kinder, die beim Jahresausflug des Kinderschutzbundes (KSB) mit dabei waren.

 
»Sie sehen bezaubernd aus«
Redaktionsbesuch von Miss Baden-Württemberg beim Reutlinger WOCHENBLATTRedaktionsbesuch von Miss Baden-Württemberg beim Reutlinger WOCHENBLATT

Solch einen eleganten Besuch gab es schon lange nicht mehr in den Redaktionsräumen des Reutlinger WOCHENBLATTES. Vielleicht sogar noch nie.

 
Besuch aus Texas
Nach 65 Jahren – Stippvisite in der HeimatBesuch aus Texas

REUTLINGEN.Heinz P. Bloch ist in Reutlingen geboren und aufgewachsen. Nach 65 Jahren  kehrte er aus dem fernen Texas zurück in seine Heimstadt. Gemeinsam mit seiner Frau June R. und all seinen Enkeln – deren Wunsch es war Opas Heimatstadt einmal kennenzulernen –  sind sie auf einer Rundreise durch Süddeutschland. In Reutlingen trafen sie Eberhard Hörz, einen alten Schulkameraden.

 
Schlag auf Schlag Richtung Russland
PfullingenSchlag auf Schlag Richtung Russland

Schlag auf Schlag geht es am Samstag, 17. August in der Pfullinger Schönberghalle zu.

 
Stuttgarter Tor in der letzten Phase
ReutlingenStuttgarter Tor in der letzten Phase

»Wir freuen uns, dass dieses für Reutlingen und die Region einmalige Projekt nun in die finale Phase geht«, zeigt sich Willi Schöller, geschäftsführender Gesellschafter, der Schöller SI Immobilien GmbH, zufrieden.

 
Auf der Zielgeraden
ReutlingenAuf der Zielgeraden

Wie ein riesengroßer Crepesfladen sieht die Masse aus, die der Fachmann dort auf der Straße verteilt.

 
Träume aus vergangener Zeit
13. Reutlinger Oldtimertag Träume aus vergangener Zeit

Reutlingen. Der Andrang der »alten Schätzchen« zur prächtigen Raritätenschau ist seit Jahren ungebrochen. Am Sonntag den 18. August treffen sich ab 10.30 Uhr die Freunde historischer Fahrzeuge zum 13. Reutlinger Oldtimertag auf dem Marktplatz und seinen Seitenstraßen.

 
11 Fotos
Halligalli im Wellenfreibad
Freibadfest – weniger Zuschauer als erwartet – trotzdem sehr gute StimmungHalligalli im Wellenfreibad

Reutlingen. Beim 32. Wellenfreibadfest am vergangenen Sonntag war im Markwasen wieder einiges geboten. Aufblasbare Seeungeheuer, Wasserschildkröten, Riesenkraken und Partylöwen verwandelten die Schwimmbecken in Spieleparadiese. 

 
Mit einer Foto-Bäckerei
Spiel & Spaß im BürgerparkMit einer Foto-Bäckerei

REUTLINGEN. Für alle Daheimgebliebenen: Damit keine Langeweile in den Sommerferien aufkommt und die kindliche Energie nicht vor dem Tablet verpufft, hat  die Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH – kurz StaRT - auch in diesem Jahr  wieder ihre Sommer-Initiative „Spiel & Spaß im Bürgerpark“ gestartet. Bis zum 10. September können sich kleine „Sommerfrischler“ bis zwölf Jahre auf 500 Quadratmetern gesichertem Terrain nach Herzenslust austoben.

 
Eine langjährige Partnerschaft
Lions Club und Kaffeehäusle Eine langjährige Partnerschaft

REUTLINGEN. Es ist eine lange und von Sympathie getragene Beziehung zwischen dem Reutlinger Lions Club und dem Kaffeehäusle. Schon bei der Gründung der inklusiven Gastronomie vor 35 Jahren sponsorte der Lions Club, der in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert, die ersten Sitzmöbel. Nun gab es es einen neuen Kombidämpfer.

 
Im Naturtheater
BenefizveranstaltungIm Naturtheater

Reutlingen. Während die beiden Naturtheater-Stücke »Anatevka« und »Shrek« das Publikum begeistern,  laufen auch die konkreten Planungen zum »Bauprojekt Betriebsgebäude« schon längst auf Hochtouren. Im Herbst 2019 wird das Baugesuch eingereicht und 2024 soll das Neubauvorhaben des Reutlinger Amateurtheaters abgeschlossen sein. Eine Million Euro will der Verein selbst für das neue Bauprojekt zuschießen. Dazu wird es am 26. Juli mit zahlreichen namhaften Künstlern eine Benefizgala geben, deren Erlöse aus dem Verkauf der Eintrittskarten in das Bauprojekt fließen.

 
Die Menschen wach rütteln
neigschmeckt-Markt in Reutlingen Die Menschen wach rütteln

REUTLINGEN. Es ist ein kleines Jubiläum: Denn der neigschmeckt-Markt wird stolze 15 Jahre alt. Und das wird gefeiert. Am Sonntag, 21. Juli öffnen  viele  regionale Anbieter in der Zeit von  11  bis 19 Uhr in der Planie und im Stadtgarten ihre Stände. Zuvor gibt es um 10 Uhr im Stadtgarten einen ökumenischen Gottesdienst.

 
10,3 Millionen Euro investiert
Einweihung Heizwerk 10,3 Millionen Euro investiert

Feierliche Einweihung des neuen Heizwerkes am Reutlinger Bahnhof. Die fand bereits am Freitag, 5. Juli im Beisein von Reutlingens OB Thomas Keck und Ulrike Hotz, Reutlingens Baubürgermeisterin statt. Doch die FairEnergie als Bauherr  lud auch die Bevölkerung  am vergangenen Wochenende  zum Tag der offenen Tür ein .  Viele Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, um ins Innere der über 10-Millionen -Euro teuren Anlage zu schauen. Von Beginn waren die Führungen durch das Heizwerk sehr gefragt.

 
Kompetente Helfer in der Not
Feuerwehrübung in Reutlingen – Großeinsatz beim simulierten IndustriebrandKompetente Helfer in der Not

REUTLINGEN. Rund 2 000 Mal im Jahr rückt sie aus – die Feuerwehr Reutlingen hat hierbei unter anderem auch mit Großbränden oder Einätzen, bei denen es um Leben oder Tod geht, zu tun. Um fit für solche Herausforderungen zu sein, werden regelmäßig Übungen unter Realbedingungen durchgeführt. Eine Großübung, wie die am vergangenen Samstag auf dem RT-Unlimited-Gelände am Heilbrunnen, findet alle zwei Jahre statt.

 
Hausbesetzer in der Kaiserstraße sind abgezogenFriedliche Einigung bei der K39

REUTLINGEN. Fast vier Wochen lang haben sie ihre Aktivität aufrechterhalten. Einen Monat lang geputzt? »Nein«, lacht Eva von der »Crew« – auch wenn bei so manchen Zeitungslesern der Eindruck entstanden war, die Hausbesetzer hätten sich vor allem mit der Reinigung des Gebäudes beschäftigt. »Wir haben auch sehr fruchtbare Diskussionen geführt.«

 
Wenn es dunkel wird
Sommernächte am 29. und 30. Juni – Lange Einkaufsnacht und zum Sonnenuntergangspicknick auf die AchalmWenn es dunkel wird

REUTLINGEN. Entspanntes Bummeln und Einkaufen bis Mitternacht: das ist das Konzept der langen Einkaufsnacht, die am Samstag, 29. Juni in der Innenstadt steigt. Auch tags darauf am Sonntag steht der Abend ganz im Zeichen der Entspannung: Dann geht es auf die Achalm zum Sonnenuntergangspicknick mit Blick über die Stadt und die Schwäbische Alb.

 
Ab heute wieder geöffnet
Springerbecken im Wellenfreibad MarkwasenAb heute wieder geöffnet

REUTLINGEN. Wie bereits mehrfach berichtet, mussten die Sanierungsarbeiten am Springerbecken witterungsbedingt in die Verlängerung gehen. Die Badegäste können sich nun freuen, dass ab dem heutigen Mittwoch, 19. Juni auch dieses Becken im Wellenfreibad Markwasen wieder zur Verfügung steht.

 
Jetzt gibt’s was auf die Tasten
»Käpsele gesucht« amStartJetzt gibt’s was auf die Tasten

REUTLINGEN. Mehr Kultur auf die Straßen Reutlingens zu bringen – dafür haben im Rahmen des Fanprojekts »Käpsele gesucht« 585 Menschen gestimmt. Das geschieht nun in Form eines Pianos, dass sich regelmäßig auf Reutlingens Plätzen herumtreibt und bespielt werden darf.