Auszeichnung für großes ehrenamtliches EngagementGroße Ehrung für Reiff
Große Ehrung für Reiff

REUTLINGEN. Die goldene Ehrennadel der IHK hat IHK-Ehrenpräsident Eberhard Reiff erhalten. Am Mittwoch, 5. Dezember, wurden damit seine langjährigen ehrenamtlichen Verdienste für die Selbstverwaltung der Wirtschaft gewürdigt. Christian O. Erbe, Nachfolger von Eberhard Reiff im Amt des IHK-Präsidenten, überreichte die Auszeichnung. »Unter der Ägide von Eberhard Reiff hat die IHK ihre Bildungsaktivitäten noch einmal ausgebaut.

 
Nicht mehr wegzudenken
In Rommelsbach – 20 Jahre inklusiver Buchladen Nicht mehr wegzudenken

ROMMELSBACH. Ein runder Geburtstag ist immer eine Feier wert. 20 Jahre gibt es ihn jetzt schon: den Buchladen Rappertshofen. Und in diesen zwei Dekaden sind schon Unmengen von Krimis, Liebesromanen, Fantasy-Abenteuern und Fachliteratur über den Ladentisch gegangen. Das Besondere ist, dass in dem Buchhandel in der Ortsmitte zunehmend Menschen mit Handicap ihrer Arbeit nachgehen. Angefangen hatte es damit, dass Manfred Sonntag mit einigen Leseratten, die seine Passion für das geschriebene Wort teilten, im Erdgeschoss in Rappertshofen einen Buchladen eröffnete. Doch dort wurde unter anderem bald der Platz knapp und man wollte die Welt der Bücher mit noch viel mehr Menschen teilen. So kam es, dass im November 1998 im Reutlinger Stadtteil Rommelsbach der Buchladen Rappertshofen in der Ermstalstraße Nr.2 Einzug hielt.

 
Thomas Keck geht ins Rennen
SPD entscheidet sich als OB-Kandidat für ihren lokalen PlatzhirschThomas Keck geht ins Rennen

REUTLINGEN. Nun haben sie endlich entschieden. Nach einem parteipolitischen Eiertanz in den vergangenen Wochen wählte die SPD Thomas Keck zum Kandidaten für die anstehende Oberbürgermeisterwahl in Reutlingen. Bei der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung des Reutlinger Ortsvereins der SPD wurde mit einer klaren Mehrheit von beinahe 90 Prozent beschlossen, die Kandidatur des beliebten Kommunalpolitikers Thomas Keck für die kommende Oberbürgermeisterwahl zu unterstützen.

 
Gebühren neu kalkuliert
Anpassung der Abfallgebührensätze zum 1. Januar 2019 Gebühren neu kalkuliert

REUTLINGEN. Durch Optimierung der Abfallsammlung, des Transports und der Entsorgung konnten die Abfallgebühren in der Stadt Reutlingen nahezu zehn Jahre konstant gehalten werden. Jetzt mussten die Gebühren neu kalkuliert werden. Dabei kam es, abhängig von den erbrachten Leistungen, sowohl zu Gebührenerhöhungen als auch zu Gebührensenkungen. Einige Gebühren bleiben gleich. 

 
Schöne Momente unter dem Weihnachtsbaum ermöglichen
Weihnachtsgeschenke-Aktion »Sternenfunkeln in Kinderaugen« – Helfer gesucht – kleine Wünsche können wahr werdenSchöne Momente unter dem Weihnachtsbaum ermöglichen

REUTLINGEN. Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Besinnlichkeit. Für den Einen bedeutet das das In-sich-Hineinschauen und etwas Gutes zu tun, für die Anderen ist sie der Zeitpunkt einmal einen Blick auf Probleme zu richten, die größer sind als die eigenen. In Reutlingen engagieren sich aus diesem Grund rund zehn Ehrenamtliche um jedes Jahr bedürftigen Kindern große Freude unter dem Weihnachtsbaum zu bescheren. Die Pastoralreferentin der Citykirche Ulrike Neher-Dietz, das Ehepaar Ursula und Günther Bolz, Lena Kroenlein, Michaela Polanz, Leiter des Caritaszentrums in Reutlingen, sowie Stephanie Gohl und Hansjörg Brucklacher, sind seit einigen Jahren die Gesichter der Aktion »Sternenfunkeln in Kinderaugen«.

 
Netzwerkpartner ziehen Fazit: »Gut gelaufen«
Ausbildungsmarkt in der Region Reutlingen und Tübingen – die Lehrstelleninitiativen der Handwerkskammer, IHK und Agentur für Arbeit geben AuskunftNetzwerkpartner ziehen Fazit: »Gut gelaufen«

REUTLINGEN/TÜBINGEN. Jeden November blicken die Beteiligten der Regionalen Lehrstelleninitiative, das sind die Handwerkskammer, die Industrie- und Handelskammer (IHK) und die Agentur für Arbeit, auf das vergangene Ausbildungsjahr zurück. Für 2017/2018 ziehen die Netzwerkpartner das Fazit: »Gut gelaufen.« Bei den Ausbildungszahlen bilanziert die IHK ein Plus von einem Prozent, die Handwerkskammer ein Minus von einem Prozent. Die Ausbildungsbereitschaft der Betriebe ist nach IHK-Auffassung weiter ungebrochen. Tatsächlich konnten erneut nicht alle angebotenen Lehrstellen vergeben werden.

 
Im Frühjahr fertig
Thomas-Areal: Neues StadtquartierIm Frühjahr fertig

PFULLINGEN. »Vom Grunde bis zum Dache steht, der Rohbau fertig, wie Ihr seht. Froh schlägt das Herz, hell strahlt der Blick, denkt an die Arbeit man zurück, die fleißig und geschickt bezwungen, so dass der Bau recht gut gelungen«, frohlockte der Polier vom Dach des Neubaus. Nach dem Richtspruch ging es kürzlich auf der Mega-Baustelle an der Stuhlsteige/Ecke Jahnstraße zum gemütlichen Teil über. Viele waren gekommen: darunter die neuen Eigentümer respektive Bewohner, die Bauarbeiter, Pfullingens Bürgermeister Michael Schrenk, Architekt Thomas Bamberg und Hans-Ulrich Kiefer, Geschäftsführer der Baugenossenschaft Pfullingen.

 
Total geladen
Neue E-Ladesäule am Friedrichsplatz in Betrieb genommenTotal geladen

REUTLINGEN. Und weiter geht’s in Sachen »Saubere Luft«. Um die »flächendeckende Infrastruktur« schnellstmöglich zu erreichen hat sich die Stadt Reutlingen viel vorgenommen. Aus Berlin gibt es großzügige finanzielle Unterstützung, auch wenn die Förderungsbescheid-Prozedur enorm ist. Für Oberbürgermeisterin Barbara Bosch eine mittlerweile gewohnte Vorgehensweise, geht es doch um nichts Geringeres, als eine von Fahrverboten verschonte Achalmstadt zu erreichen.

 
»Man braucht das Quäntchen Glück«
Stuttgarter Tor: Richtfest und überraschender Brand»Man braucht das Quäntchen Glück«

REUTLINGEN. Erst am Montag, 5. November, feierte der große Bau »Stuttgarter Tor« sein Richtfest. Einen Tag später – helle Aufregung. Rauchschwaden stiegen aus dem 18-stöckigen Hochhaus auf. Bei der Feuerwehr Reutlingen ging ein Notruf nach dem anderen ein. Zwei Löschfahrzeuge rückten aus, um den Brand zu bekämpfen.

 
Öffentlichkeitsbeteiligung läuft
Lärmaktionsplan wird fortgeschriebenÖffentlichkeitsbeteiligung läuft

REUTLINGEN. Die zweite Fortschreibung des Lärmaktionsplans hat Gerhard Lude, stellvertretender Abteilungsleiter des städtischen Amts für Tiefbau, Grünflächen und Umwelt, vorgestellt. Nach der Startphase des Plans zwischen 2007 und 2009 und der ersten Fortschreibung 2012/2013 geht es in der aktuellen Fortschreibung um die Ermittlung von weiteren Lärmbelastungen im Stadtgebiet und den Ortsteilen durch den Straßen- und Zugverkehr.

 
Bekämpfung der Einbruchskriminalität
Winterzeit ist Einbruchszeit – Polizei verstärkt Maßnahmen Bekämpfung der Einbruchskriminalität

Mit dem Beginn der Winterzeit und den länger werdenden Nächten haben auch Einbrecher wieder Hochkonjunktur.

 
 
Ein guter Start ins Berufsleben
»Ausbildung im Handwerk«: Förderpreis an 40 Nachwuchskräfte vergebenEin guter Start ins Berufsleben

REUTLINGEN. Leidenschaft und eine gute Beziehung zu den Materialien, mit denen man hantiert – für einen guten Handwerker sind Fingerfertigkeit und gute Requisiten vonnöten.

 
Käpsele gesucht
Startschuss für den Marken-Projekt-Wettbewerb »Fan-Aktion für Reutlingen«Käpsele gesucht

REUTLINGEN. Paris gilt als die Stadt der Liebe. Wolfsburg ist die VW-Stadt und Heppenheim kennen die Menschen, weil Formel 1-Rennfahrer Sebastian Vettel dort geboren wurde. Das Image einer Stadt und was man mit ihr verbindet scheint von sehr großer Bedeutung zu sein. Reutlingen zum Beispiel galt früher als Textilstadt, aber das ist schon lange her. Um herauszufinden, wie die Reutlinger selbst ihre Stadt sehen und welches die heutigen Markenzeichen unserer kleinen Großstadt sind, wurde Anfang dieses Jahres eine Online-Umfrage durchgeführt. Fast 10 000 Bürger haben sich an dieser Befragung beteiligt. Die Ergebnisse wurden im Juli veröffentlicht. 

 
Offener und ehrlicher Umgang erwünscht
OB-Wahl in Reutlingen: Hiesige CDU tritt mit Christian Schneider anOffener und ehrlicher Umgang erwünscht

REUTLINGEN. Der erste Hut ist in den Ring geworfen: »Wir sind auf Dr. Christian Schneider schon im späten Frühjahr zugegangen«, verriet die Reutlinger CDU-Stadtverbands-Vorsitzende Gabriele Gaiser. Und als CDU-Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl am 3. Februar 2019 wurde Schneider auserkoren, noch bevor Amtsinhaberin Barbara Bosch ihren Verzicht auf eine erneute Kandidatur mitteilte. Ein Quartett, das sich bis Ende letzter Woche Geheimhaltung gegenüber anderen Parteigängern auferlegt hatte, suchte sich mit dem 54Jährigen den amtierenden Fraktionsgeschäftsführer der Christdemokraten im Landtag aus. Und der schlug ein, freut sich auf die Herausforderungen.

 
Im Januar endet die Ära Haux
Räumungsverkauf in der Metzgerstraße – Kunden bedauern diesen SchrittIm Januar endet die Ära Haux

REUTLINGEN. Abverkaufs-Preise gibt es bereits, das Geschäft wurde aber schon 2017 um die Hälfte kleiner. Fritz Haux (71) hatte rund 1 200 Quadratmeter in der Metzgerstraße, doch einer seiner drei Vermieter hatte geschäftlichen Eigenbedarf angemeldet. Da musste der Mann, der seit 44 Jahren im Einzelhandel tätig ist, seine sehr gut laufende Grillabteilung – solche gibt es in Innenstädten höchst selten – aufgeben. 

 
Man spricht Deutsch
Integration: Fünf junge Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern lernen beim Biobäcker BergerMan spricht Deutsch

REUTLINGEN. Das alte Fachwerkgemäuer in der Wilhelmstraße 127 platzte schier aus allen Nähten. Der Grund: Staatsministerin Annette Widmann-Mauz hatte sich angekündigt. Und das zieht in der Regel einen Pressetross hinter sich her. Die Christdemokratin, die seitens der Bundesregierung auch Beauftragte für Migration und Flüchtlingsarbeit ist, wollte mit eigenen Augen sehen, wie Asylbewerber beruflich integriert sind.

 
»Das ist eine großartige Sache«
BZN-Musical-AG gewinnt Lotto Musiktheaterpreis und 5 000 Euro – landesweit Spitze»Das ist eine großartige Sache«

REUTLINGEN. Großartiger Erfolg für die BZN-Musical-AG im HAP Grieshaber-Gymnasium Reutlingen: beim Lotto-Musiktheater-Wettbewerb Baden-Württemberg holte sich das 50-köpfige Ensemble aus Chor und Band den mit 5 000 Euro dotierten ersten Preis mit ihrem Stück »SnoWhite«.

 
19 000 Euro für einen guten Zweck
18. Reutlinger Spendenmarathon – über 1 190 Teilnehmer am Start 19 000 Euro für einen guten Zweck

REUTLINGEN. Zufriedene Gesichter trotz qualmender Socken. Beim 18. Reutlinger Spendenmarathon auf der Rennwiese des Johannes-Kepler-Gymnasiums liefen, rannten und rollten 1 190 Teilnehmer für einen guten Zweck. Ganze 18 429 Runden legten Schul-und Kindergartenkinder, Barfußläufer, Rollifahrer und sonstige Athleten zurück. Für jede Umrundung des Grüns wanderte ein Euro in die Spendenkasse. Zudem rundeten einige Unternehmen großzügig auf.

 
Besser geht’s kaum
17. Auflage des Metzgerstraßenfestes erfolgreich beendet – Tausende Besucher unterwegsBesser geht’s kaum

REUTLINGEN. Beliebter Treffpunkt: Das perfekte Altweibersommerwetter spielte den Machern des Metzgerstraßenfestes sauber in die Karten. Weißblauer Himmel, Blasmusik, deftiges Vesper und Fassbier dazu noch hin und wieder eine schicke Tracht samt Krachlederner machte aus der sonst eher ruhigen Einkaufsstraße eine ziemlich belebte Oktoberfestmeile. Zeitweise war kaum noch ein Durchkommen. Rolf Göbel, Klaus-Dieter Kühn und Andreas Salomon vom Organisations-Team konnten sich ein breites Lachen kaum verkneifen, hatten sie doch unisono mit bis zu
10 000 Besuchern gerechnet. Freilich stand keiner da und hat die Menschen gezählt, aber schätzungsweise dürfte diese Zahl erreicht worden sein. Tanja Ulmer, die Stadtmarketingchefin, freute es so viele Leute in der Stadt zu haben.

 
Familienfest mit nachhaltiger Bedeutung
Jede Menge los in der Metzgerstraße – »Um Welten besser« lautet das Motto Familienfest mit nachhaltiger Bedeutung

Oktoberfest mitten im September: Das ist seit 17 Jahren der Aufhänger für das mittlerweile über Reutlingens Grenzen hinaus bekannte Metzgerstraßenfest. Und es hat sich bewährt. Nicht nur fesche Mädels im Dirndl-Outfit ziehen am Samstag, 22. September, die Blicke auf sich: Hingucker sind vor allem auch diverse Modenschauen am Weibermarkt und in der oberen Metzgerstraße.