Regierungspräsidium erlässt den Planfeststellungsbeschluss für zwei neue Haltepunkte der Regionalstadtbahn Neckar-Alb in TübingenBaurecht für das gesamte Modul 1 liegt vor
Baurecht für das gesamte Modul 1 liegt vor

TÜBINGEN/REGION. Am 28. September 2017 hat das Regierungspräsidium Tübingen den Planfeststellungsbeschluss für den Bau der neuen Haltepunkte Tübingen-Neckaraue und Tübingen-Güterbahnhof erlassen. Dieser ist der letzte der insgesamt sechs Planfeststellungsbeschlüsse des Regierungspräsidiums zum Modul 1 der Regionalstadtbahn Neckar-Alb. Damit liegt nun insgesamt das Baurecht für die Elektrifizierung und den teilweise zweigleisigen Ausbau der Strecke von Herrenberg über Tübingen und Reutlingen nach Bad Urach einschließlich der Errichtung neuer Haltepunkte in Reutlingen und Tübingen vor.

 
Auftakt in der Schillerhalle
Kulturbrücke 2017/2018 am StartAuftakt in der Schillerhalle

DETTINGEN. Die Kulturbücke 2017/2018 steht in den Startlöchern. Hochkarätigen Musikgenuss erwartet das Publikum und eine Neuerung: Grafenberg ist mit dabei. Nun steht die bis dato auf drei Pfeilern aufgebaute Brücke auf vier. Bad Urach, Dettingen, Metzingen und Grafenberg haben es sich auf die Fahne geschrieben gemeinsam kulturelle Higlights in die Region zu holen. Das dürfte gelingen. Dettingen macht den Auftakt und setzt einmal mehr auf einen der besten Knabenchöre des Südwestens: capella vocalis.

 
Die Königin kommt
41. Metzinger Sieben-Keltern-Fest startet Die Königin kommt

METZINGEN. Acht Tage lang geht es rund in der Äußeren Stadtkelter und dabei auch an zwei Tagen auf dem Kelternplatz: Ab dem Wochenende wird wieder das Sieben-Keltern-Fest gefeiert. Bei süßem und räßen Wein, viel Musik, leckerem Essen und Unterhaltung wird dabei gute Stimmung in der Festkelter garantiert sein. 

 
Bürgerdialog beginnt
Metzinger BäderBürgerdialog beginnt

METZINGEN. Die Zukunft der Metzinger Bäder treibt die Stadt und ihre Bürger schon lange um. Schließlich besteht bei beiden erheblicher Sanierungsbedarf: Die Rede ist vom Hallenbad, das 1974 eröffnet wurde und vom Freibad, das bereits 40 Jahre früher den Metzingern als Freizeitvergnügen diente.

 
Der Countdown läuft
SWR1 HitparadeDer Countdown läuft

REGION. Welche sind die beliebtesten Hits in Baden-Württemberg? Seit vergangener Woche läuft die Abstimmung zur SWR1 Hitparade 2017. Bis Sonntag, 15. Oktober können die SWR1-Hörerinnen und -Hörer ihre fünf Lieblingssongs wählen. Das Ergebnis präsentiert SWR1 in einem fünftägigen Hitmarathon ab Montag, 23. Oktober. Mit dem Countdown steigt die Spannung immer weiter: Welcher Titel die Nummer eins Platzierung erklimmt, wird bei der großen Finalparty am Freitag, 27. Oktober in einem Live-Countdown aufgelöst.

 
Hiesige Firmen nutzen die große Showbühne
Gewerbeschau in MetzingenHiesige Firmen nutzen die große Showbühne

Über 60 Firmen machen mit und öffnen ihre Türen. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr erfahren die Besucher jede Menge »Internas« - hauptsächlich in der Gutenberg-, Ecke Senefelderstraße. »Es ist eine einmalige Gelegenheit, das Leistungsspektrum zu zeigen, das Metzingen zu bieten hat«, sagt Jochen Krohmer.

 
»Kleine aber feine Chöre«
Drachenfest auf dem Flugplatz»Kleine aber feine Chöre«

HÜLBEN. Die Fliegergruppe Hülben lädt zum alljährlichen Drachenfest auf dem Flugplatz ein. Samstags geht es ab 13 Uhr los. Aktive Drachenpiloten werden riesige 3D Drachen steigen lassen.Highlight wird dabei die Nachtflugshow mit anschließendem Feuerwerk sein.

 
Auf geht’s in die zweite Runde
Apfelfest in Bad UrachAuf geht’s in die zweite Runde

Der Apfel, hierzulande das beliebteste Obst, steht am Sonntag bereits zum zweiten Mal im Mittelpunkt. Doch nicht nur da: Anschließend folgt noch eine komplette Apfelwoche inklusive Apfelbaumverkauf (siehe Seite 2 in Links & Rechst der Erms).

 
Bürgerforum erfolgreich gestartet
Live-Sendung mit OB Fiedler in der Metzinger Medienakademie zum Thema Fahrraddiebstahl Bürgerforum erfolgreich gestartet

METZINGEN. Die Anspannung war groß, nicht minder die Aufregung: Ende September startete die Metzinger Medienakademie ihr ambitioniertestes Projekt: »Bürgerforum Metzingen«. Um was geht es? Jugendliche wählen in einer monatlich stattfindenden Redaktionskonferenz ein lokales Thema aus. Dazu werden Beiträge produziert. In der 45-minütigen Livesendung wird das Thema diskutiert und mit Filmbeiträgen verdeutlicht. Talkgäste sind Personen, die für das jeweilige Thema relevant sind.Ziel ist es laut Thomas Zecher, der mit seiner Frau die Medienakademie leitet, Jugendlichen Möglichkeiten aufzuzeigen ein Thema öffentlich zu machen und schließlich ein Ergebnis zu erzielen. Zecher möchte auch damit noch mehr Jugendliche zu einer Mitarbeit animieren. Zehn Sendungen sind terminiert und auch finanziert.

 
Zwei Tage volles Programm
Am Wochenende in DettingenZwei Tage volles Programm

Auf geht’s nach Dettingen. An Flecka an der schönen Erms findet der 23. Kunsthandwerkermarkt statt. Am 7. und 8. Oktober ist also einiges los in der Ortsmitte. Ob Gefilztes, Gedrechseltes, Gestricktes, Getöpfertes, Schmuck, Floristisches oder eine Seilerei, die Palette der dargebotenen Künste ist groß. Vielen Ausstellern kann man beim Herstellen ihrer Produkte über die Schulter schauen. Bei manchem darf man selbst tätig werden, beispielsweise beim Windrad erstellen. Ebenfalls auf dem Markt zu finden ist die Ermstaluhr. Jede Uhr ein Unikat verspricht der Hersteller. Die Idee sei in Dettingen gereift und letztendlich auch realisiert worden. Auch ein Drechsler zeigt seine Kunst. Interessenten erklärt er gerne seine Arbeit. Größere Schüsseln und viele weitere Holzartikel können erworben werden.

 
Das Festival der menschlichen Stimmen
Herbstliche Musiktage in Bad UrachHerbstliche Musiktage in Bad Urach

»Freundschaft und Liebe« lautet das Motto der diesjährigen Herbstlichen Musiktage - hmt - in Bad Urach. Und die sind bestens aufgestellt. Für Bürgermeister Elmar Rebmann eine klare Sache. Der Schultes erwartet nach eigenem Bekunden tolle Konzerte. Dem künstlerischen Leiter Florian Prey sei es erneut gelungen ein breites Programm auf den Weg zu bringen. »Spannende Tage liegen vor uns«. Dem kann Thomas Braun wohlwollend zustimmen. Der Kulturamtschef organisiert die hmt, weiß aber auch wieviel Arbeit dahinter steckt. »Der Vorverkauf läuft gut, ähnlich wie 2016 und das war ein gutes Jahr«, so Braun.

 
Maultaschenessen für einen guten Zweck
Traditionelle Kolpingsfamilien-Kochaktion zugunsten von Leprakranken in BrasilienMaultaschenessen für einen guten Zweck

METZINGEN/REGION. Schwäbische Maultaschen in der Brühe serviert, dazu ein Salatteller: Das ist es, was das Herz eines jeden Schwaben höher schlagen lässt. Und wenn dann noch die Zubereitung entfällt, und man sich an den gedeckten Tisch setzen kann – umso besser. Insofern ist das Maultaschenessen, jährlich veranstaltet von der Kolpingfamilie im Foyer des Metzinger Bonifatiussaals gesetzt. Am kommenden Sonntag, 1. Oktober, ist es wieder so weit. Ab 11 Uhr wird aufgetischt, oder wer möchte, kann die fertigen Maultaschen zum Verzehr auch mit nach Hause nehmen. 

 
Wohnen im Alter
Informationsveranstaltung im Bindhof – ein Mitmachprojekt – Wohnformen werden vorgestelltWohnen im Alter

NEUHAUSEN. Der eine liebt seine Unabhängigkeit, der Andere will umsorgt sein, aber kaum einer möchte allein sein - schon gar nicht im Alter. Die passende Wohnform zu finden scheint jedoch schwer, denn in Neuhausen gibt es so was nicht, sagen Sabine Jäger-Renner und Sabine Huber. Die beiden Damen haben sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und laden am Freitag, 29. September, 19 Uhr in den Bindhof ein. Es soll ein Mitmachprojekt werden für alle Bürgerinnen und Bürger. Ähnlich wie vor ein paar Jahren im Nachbarort Dettingen.
Das »Sorglos Wohnen – zentrumsnah für Jung und Alt«-Projekt schlug große Wellen und erhielt sogar von der Landesinitiative der Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen – kurz ARGE – eine Auszeichnung. Hier leben generationenübergreifend Menschen zusammen.

 
Es ist wieder soweit
Obstannahme für »ebbes Guad’s« – gesunde und vollreife Äpfel aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb gesuchtEs ist wieder soweit

LANDKREIS REUTLINGEN. Seit zwei Tagen wird das voll-reife Obst der Streuobstwiesen angenommen, um »ebbes Guad´s« draus zu machen. Durch die Frostschäden im April fällt die Ernte in diesem Jahr deutlich geringer aus, als in den Vorjahren. Im Albvorland hängen kaum Äpfel an den Bäumen. Die Albhochfläche dagegen ist dieses Jahr begünstigt, da dort die Apfelblüte erst nach den Spätfrösten eingesetzt hat.

 
Merkel bei ElringKlinger
67. Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am MainMerkel bei ElringKlinger

FRANKFURT/DETTINGEN. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel besuchte dieser Tage im Rahmen ihres IAA-Eröffnungsrundgangs den Stand der ElringKlinger AG. Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Wolf präsentierte ihr dabei zwei innovative Produkte des Dettinger Unternehmens aus dem Bereich E-Mobility.

 
Pure Vielfalt
Veranstaltungsring präsentiert neues ProgrammPure Vielfalt

METZINGEN/ERMSTAL. In wenigen Wochen, genauer am 11. November, feiert der Metzinger Veranstaltungsring (VRM) seinen 63. Geburtstag. Obwohl die Institution damit unter arbeitsrechtlichen Gesichtspunkten fast das Rentenalter erreicht hat, präsentiert er sich jung und dynamisch wie eh und je. Schlagender Beweis ist das neue Programmheft, das vorige Woche vorgestellt wurde.
Mit ein bisschen Stolz vermeldete der Erste Vorsitzende Konrad Kramer, dass es gelungen sei, einen guten Mix zusammenzustellen, indem verschiedene Genres wie Schauspiel, Musical, Variéte, Konzert, Ballett, Kabarett und Lesung ihren Niederschlag finden.

 
Kampf gegen den täglichen Lärm
Stadt Metzingen stellt Lärmaktionsplan vor und will die Öffentlichkeit beteiligenKampf gegen den täglichen Lärm

METZINGEN. Der Straßenverkehr ist seit langem die dominierende Lärmquelle in Deutschland. Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung fühlt sich durch Straßenverkehrslärm gestört oder belästigt. Lärm mindert das Wohlbefinden der Menschen, drückt die Miet- und Immobilienpreise, reduziert die Einnahmen von Kommunen und verursacht jährlich in Deutschland Millionen Euro Folgekosten. EU- und Bundesrecht verpflichten die Kommunen und damit auch die Stadt Metzingen, einen so genannten Lärmaktionsplan (LAP) aufzustellen. Dazu hat die Verwaltung eine Vorlage erstellt, die vom Gemeinderat diskutiert wird. Längerfristig geht es darum, unter Einbindung der Öffentlichkeit, Lärmschutzmaßnahmen zu entwickeln, an den Stellen in der Stadt, an denen Grenzwerte überschritten werden. 

 
Aufregend anderes Biererlebnis
Claasic Craft Beer FestivalAufregend anderes Biererlebnis

METZINGEN. Das Classic & Craft Beer Festival ist eine Veranstaltung für verantwortungsvollen Genuss – Ziel ist es, ein Bewusstsein für die Vielfalt und das traditionelle Handwerk des Bieres zu schaffen und verschiedene Biersorten zu entdecken und zu genießen. Am 16. September werden neben den unterschiedlichen Bieren kulinarische Köstlichkeiten, ein traditioneller Barberstand für den perfekten Gentleman und Musik sowie der industrielle Backstein-Charme der Motorworld Manufaktur Metzingen dieses Genuss-Festival zu einem aufregend anderen Erlebnis machen.

 
Informieren und genießen
Bäckerhaus Veit: Fast 15 000 Besucher beim Bauern- und Biosphärenmarkt Informieren und genießen

BEMPFLINGEN. Bereits zum dritten Mal veranstaltete das Bäckerhaus Veit einen großen Bauern- und Biosphärenmarkt mit Tag der offenen Tür am Stammsitz in Bempflingen. Die Resonanz der Besucher an diesem letzten Ferientag war überwältigend: Am Ende des Tages kamen bei schönem Wetter fast 15 000 Menschen, um den Bäckern in der Backstube über die Schulter und buchstäblich auf die Hände zu schauen und sich an 30 Informations- und Verkaufsständen über regionale Produkte und Projekte zu informieren.

 
Heidenspaß am Heidengraben
inter!m 2017 – Kunst- und Kulturfestival auf der Schwäbischen AlbHeidenspaß am Heidengraben

HÜLBEN/REGION. inter!m ist als Kunst- und Kulturprojekt für den ländlichen Raum konzipiert. Es ist nicht an einen Ort gebunden, sondern wandert über die Schwäbische Alb.
Im Herbst 2017 wird es in der Region Heidengraben am Nordrand der Schwäbischen Alb zu erleben sein. Das wichtigste Anliegen von inter!m – Festival ist es, den jeweiligen Geist eines Ortes zu erforschen, um dann mit theatralischen, musikalischen und bildnerischen Mitteln darauf Antworten zu finden. Eine Region wie die des Heidengrabens ist geprägt von seiner Historie.

 
Ein Schlag ins Wasser
Bilanz der Bäder im Ermstal fällt eher durchwachsen ausEin Schlag ins Wasser

REGION. Noch zwei Wochen dann ist Schluss. Der Hochsommermonat August ist vorüber, ab Morgen weist der Monatsname wieder ein »r« auf. Wie heißt es in der alten Bauernregel: »Ist der schöne August gewichen, kommen die Monate mit dem R geschlichen; September bis April bringen Kälte viel.« Ob dies tatsächlich eintritt, das wissen nur die Meteorologen, aber selbst die nicht genau. Tatsache ist nur, dass in den zwei Wochen, im September in denen die Freibäder in der Regel noch offen sind, nicht dazu prädestiniert sind, die Besucherzahlen in den Freibädern in die Höhe zu treiben. Schließlich enden am 8. September die Sommerferien. Und so ist der Blick auf die Besucherstatistik aus Sicht der Ermstalkommunen Bad Urach, Dettingen und Metzingen eher durchwachsen.