REGION. Es ist wieder so weit: Am kommenden Samstag fällt am Stadion an der Kreuzeiche der Startschuss für die vierzehnte Austragung des Alb-Gold Winterlauf-Cups.
Ein winterlicher Start scheint nach den aktuellen Prognosen wie bereits im letzten Jahr wahrscheinlich. Die Strecke im Sportpark Reutlingen und dem angrenzenden Wasenwald sollte aber auch bei diesen Bedingungen gut zu laufen sein - profilierte Laufschuhe empfehlen sich aber auf jeden Fall. 
Bereits 550 Teilnehmer haben sich für den Lauf angemeldet. »Die Voranmeldungen sind noch nicht ganz so hoch wie im letzten Jahr. Aber wir wissen aus den letzten Jahren, dass immer mehr Sportler auf den letzten Drücker kommen«, erklärt Organisationsleiter Matthias Klumpp von der TSG Reutlingen. Er ist zuversichtlich, dass auch in diesem Jahr wieder rund 800 Läuferinnen und Läufer den Weg an das Kreuzeichestadion finden werden. Nachmeldungen sind am Samstag den 14. Januar ab 11.30 Uhr bis etwa eine Stunde vor Start im Foyer des Kreuzeichestadions möglich. 
Insgesamt werden vier Veranstaltungen im Rahmen dieser Serie angeboten, die bis Mitte März geht. Die Triathleten der TSG Reutlingen werden wie in den vergangenen Jahren die erste Veranstaltung im Sportpark ausrichten. Weitere Stationen des Cups sind Pliezhausen – Gniebel, nochmals der Sportpark Reutlingen und das Kundenzentrum des Nudelherstellers in Trochtelfingen. Bei diesen Stationen werden der LV Pliezhausen, die IGL Reutlingen und die Leichtathleten des TSV Trochtelfingen die Gastgeber sein.
Vier Samstage
Für die 600 bis 700 Läufer, die beim Winterlauf-Cup schon seit Jahren an den Start gehen, wird sich nicht viel ändern. An vier Samstagen von Mitte Januar bis Mitte März werden die Rennen ausgetragen. Für Jugendliche und Erwachsene stehen eine 5 km und eine 10-km-Strecke zur Auswahl. Bei den Schülern variieren die Streckenlängen von rund 1,5 bis knapp über 2 Kilometer. Für die Jüngsten sind die Läufe zugleich der Auftakt zum AOK Kids-Cup, der über das ganze Jahr 2017 verteilt wieder rund 20 Veranstaltungen beinhaltet. Besonders beliebt ist die Serienanmeldung. Im letzten Jahr haben diese Möglichkeit mehr als 700 Starter genutzt. Mit seinem eingespielten Team von rund 50 Helfern macht er den Auftakt nun bereits zum 14. Mal. Übrigens ist eine Serienanmeldung ebenso notwendig, um in die Gesamtwertung zu kommen, bei der am Ende tolle Preise und Gutscheine für die Sieger und Platzierten zu gewinnen sind.

Firmenwertung
Auch die Firmenwertung auf der 5 Kilometer-Runde wird beibehalten. Um den Anreiz zu erhöhen, haben sich die Vereine außerdem dazu entschieden, die größte Gruppe mit einem Sonderpreis zu ehren. Um in die Wertung zu kommen, müssen mindestens drei Läufer – unabhängig von Altersklasse und Geschlecht – ins Ziel laufen. »Die vier Läufe sind ideal für Gruppen, um sich für den großen Firmenlauf im Frühling rund ums Kreuzeichestadion in Reutlingen vorzubereiten«, so Klumpp. Weitere Infos unter www.winterlauf.alb-gold.de.     –diet/rw
 

Fotostrecke 3 Fotos