Stuttgart/Oberstetten. Ein spektakulärer Transport sorgte dieser Tage für Aufsehen. Zwei Nächte lang, bei teils schon sportlich-kühlen Temperaturen, tuckerte ein Schwertransporter vom Stuttgarter Killesberg, genauer gesagt der Weißenhofsiedlung, Richtung Alb zu SchwörerHaus. Im »Schlepptau« das Aktivhaus B10. Das intelligente Zukunftshaus stand fünf Jahre lang im Bruckmannweg 10, von daher auch der Name B10. Mit einer Abmessung von 14,50 Metern Länge und 5,70 Metern Breite sind die beiden  FlyingSpace-Raummodule unter logistischer Meisterleistung  mit bis zu 400-Tonnen-Kränen auf Umwegen  in Oberstetten angekommen. 
Präzise montierten die Spezialisten das künftige Empfangsgebäude auf Stahlstützen in zwei Metern Höhe. Ende des Jahres soll die Ausgestaltung fertig sein. -pi
 
Fotostrecke 5 Fotos