REUTLINGEN/PLIEZHAUSEN. Eine Spende in Höhe von 10 000 Euro erhält man nicht alle Tage. Umso größer war die Freude von Bürgermeister Christof Dold und Andrea Kettnaker über den Scheck der Volksbank Reutlingen, der im Rahmen der Eröffnung des neuen Musikschulgebäudes in Pliezhausen überreicht wurde. Als direkter Nachbar in spe – die Volksbank plant hier auch einen Neubau und hat mit einem Geldautomaten vor Ort schon mal »klein« angefangen – war ein Geschenk zur Eröffnung selbstverständlich.

Dass das Geschenk höher ausfiel, war auch Kunstschmied Paul Zimmermann zu verdanken. Am Rande der damaligen Grundstücksverhandlungen mit der Volksbank hatte dieser deutlich gemacht, dass er das »Projekt Musikschule« unterstützt haben wollte. Einem Wunsch, dem man sehr gerne gefolgt sei, wie Vorstandsvorsitzender Josef Schuler erklärte. Denn die Volksbank beobachtet schon lange – zum Beispiel als Sponsor des jährlichen Musikschulwettbewerbs – die durchweg positive Entwicklung der Musikschule, die eine beachtliche und sehr qualifizierte Arbeit für die Jugend in Pliezhausen und der benachbarten Orte leistet. Mit der Spende konnte eine wertige Sitzgruppe aus Holz für den Aufenthalts- und Arbeitsbereich im ersten Stock des Neubaus in Auftrag gegeben werden, die dieser Tage einziehen wird.