Ein volles Festzelt am Unterjesinger Wiesweg, Attraktionen für Jung und Alt, abwechslungsreiches Angebot für Gaumen und Ohren: Die traditionelle Unterjesinger Kirbe öffnet von Freitag, 1., bis Montag, 4. November, wieder ihre Pforten. Am Freitagabend startet ab 20.30 Uhr »Herz Ass – die Partyband« mit einer Dirndl- und Lederhosenparty zum stimmungsvollen Auftakt. 
Teil Zwei der Kirbe verspricht vor allem eines: Gute Stimmung! Wie im vergangenen Jahr sorgt am Samstagabend ab 20.30 Uhr die Band »Rockspitz« dafür, dass es im beheizten Festzelt niemand auf den Sitzen hält. Der Sonntag beginnt um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst und musikalischer Untermalung der Posaunenchöre aus Hagelloch und Unterjesingen. Anschließend begleiten die
Musikvereine Derendingen, Dettingen/Horb, Betra und die Postmusik Tübingen durch den Tag. 
Am Montag klingt das viertägige Spektakel ab 15 Uhr mit den »Alten Kameraden« aus Weilstetten aus. Bis zum Festende sorgen Musiker aus Unterjesingen für beste Unterhaltung.Letzte Kirbe im JahrTraditionell hält die Unterjesinger Kirbe auch für das leibliche Wohl alles bereit, was das Herz begehrt: vom Mittagstisch über Kaffee und Kuchen bis zur beliebten Schlachtplatte und den bekannten Festspezialitäten. Vor dem Festzelt gibt es Attraktionen für die jüngeren Besucher, damit auch für sie der Besuch der Kirbe zum Erlebnis wird.
Die Unterjesinger Kirbe ist die letzte Kirbe des Jahres im Umkreis und ein beliebtes Ausflugsziel, um Bekannte, Verwandte und Freunde zu treffen. Der ursprüngliche Anlass für dieses schöne Herbstfest ist auf bäuerliche Traditionen zurückzuführen. Die Kirbe findet seit über 200 Jahren statt, sie wird als Jahresabschluss der bäuerlichen Arbeiten betrachtet. Dank des Engagements der Unterjesinger Vereine ist die Unterjesinger Kirbe ein wichtiger Teil der regionalen Kultur. Die Anreise mit der
Ammertal-Bahn (Haltestation Unterjesingen Mitte) ist empfehlenswert.             -jos