REUTLINGEN. So etwas passiert nicht alle Tage – im Gegenteil. Da klopfen drei fröhliche junge Frauen an die Türen des Reutlinger WOCHENBLATTES und fragen ganz höflich nach, ob sie uns denn mal über die Schulter blicken dürfen. Kurz gestutzt und schnell entschieden. Klar dürft Ihr, es ist zwar außergewöhnlich, aber wir nehmen uns Zeit für solch einen sympathischen Besuch.

Passiert ja nicht alle Tage, im Gegenteil, wie schon erwähnt. Allerdings stellt sich schon die Frage, wie man denn auf so eine Idee kommt. Melanie Bihlmaier, Selina Schele und Larissa Großmann lachen und freuen sich ansteckend und nennen einen einfachen, aber nachvollziehbaren Grund für ihren spontanen Besuch bei der Zeitung. »Wir haben Ferien und da wollten wir etwas verrücktes und spontanes machen.« Aha. »Da haben wir uns gedacht, klingeln wir mal beim Wochenblatt und gucken was da jetzt passiert. Wir lesen ja immer die Zeitung und wollten wissen, wie das alles aufs Papier kommt. Und wie Zeitung gemacht wird. Und wie ihr so arbeitet. Bei so viel Begeisterung für unsere Arbeit nehmen wir uns doch gern Zeit, die Drei durchs Haus zu führen. Redakteur Dieter Reisner nimmt sich der Mädels an, erklärt das Redaktionssystem, stellt die Kollegen im Vertrieb, im Innendienst und im Außendienst vor. So erfahren Melanie, Selina und Larissa viel über den Weg der Texte und Bilder und Anzeigen von der Idee bis zur Akquise auf die Zeitungsseiten. Das ist voll interessant, sagen sie unisono und fragen den Kollegen Löcher in den Bauch. »Wir sind erstaunt wie viel Arbeit dahinter steckt und dass ihr drei Ausgaben macht«, sagt Melanie Bihlmaier. »Es war spannend für einen Moment einen Einblick in Eure Berufe zu haben«, ergänzte Larissa Großmann. »Wir haben hier viele offene Menschen getroffen, das hat uns begeistert. Es fühlt sich sehr familiär an«, so Selina Schele. Nach anderthalb Stunden verabschieden sich die drei Mädels wieder aus den Räumen des Reutlinger WOCHENBLATTES – recht vergnügt und glücklich über ihre »Schnapsidee und um eine ganz wichtige Erkenntnis im Leben reicher. »Manchmal lohnt es sich im Leben spontan zu sein«, sagte Melanie Bihlmaier.                                                                       –diet