ROTTENBURG. Der TV Rottenburg bleibt im Tabellenkeller der Volleyball-Bundesliga. Beim Heimspiel vor 1 700 Zuschauern in der Tübinger Paul Horn-Arena gab’s keinen Satzgewinn und somit auch keine Punkte im Abstiegskampf. »Wir haben uns mehr ausgerechnet heute«, sagte TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger. »Wenn Du aber in jedem Satz eine schwache Phase hast, dann ist gegen Lüneburg nichts zu gewinnen.«
Johannes Mönnich zeigte mit 26 Angriffspunkten eine gute Partie. Noch einen Punkt mehr sammelte Tim Grozer, der einmal mehr zum besten Rottenburger Spieler ausgezeichnet wurde. »Das ist die taktisch beste Mannschaft der Liga«, lobte TVR-Trainerr. Für sein Team geht’s am Samstag, 16. Februar gegen Düren (19.30 Uhr) in der Paul-Horn-Arena weiter.     –tw