ROTTENBURG. Keinen guten Abschluss hatte der TV Rottenburg zum Jahresende. Gegen die BR Volleys aus Berlin verlor der Bundesligist mit 0:3 und liegt nun auf dem elften Platz. Nach der Spielpause zum Jahreswechsel warten nung gleich zwei Partien auf das Team von Hans Peter Müller-Angstenberger.
Am Samstag, 12. Januar geht es ins bayrische Herrsching. Los geht’s gegen den Siebtplatzierten um 19 Uhr.
Drei Tage später wartet eines der wichtigsten Spiele auf die Rottenburger. Am Dienstag, 15. Januar erwartet der TVR den VCO Berlin zum Kellerduell. Die Hauptstädter sind momentan Letzter und belegen den 12. Platz. Los geht’s um 19.30 in der Paul-Horn-Arena.     –tw