ROTTENBURG. Es war ein Augenschmaus und historischer Moment. Der TV Rottenburg hat das Derby gegen den TV Ingersoll Bühl mit 3:0 gewonnen. 2 100 Zuschauer in der heimischen Paul-Horn-Arena sahen ein packendes Match mit langen Ballwechseln. »Wir haben heute einen Fight gesehen, bei dem wir es geschafft haben, mit mehr Emotion zu spielen. Deshalb haben wir heute auch verdient gewonnen«, sagte ein glücklicher Moritz Karlitzek. Der Sieg ist ein Sieg der Moral und für die Moral, denn seit November 2012 konnten die Domstädter nicht mehr gegen die Badener gewinnen. Entsprechend ausgelassen feierten die Spieler und auch die Fans auf der Tribüne diesen Triumph. Der TVR belegt nun Platz neun der Tabelle. Am kommenden Samstag, 11. Februar gibt es vermutlich nicht sehr viel zu feiern. Dann geben die Rottenburger ihre Visitenkarte in Berlin bei den Volleys ab. Das Hinspiel in der Paul-Horn-Arena hatte der TVR mit 0:3 verloren.     –diet