METZINGEN. Das fühlt sich doch ganz gut an. Nach zwei Spieltagen grüßt die TuS Metzingen den Rest der Liga von der Tabellenspitze. Auch im ersten Spiel vor heimischem Publikum zeigten Anna Loerper und Co. keine Blöße und warfen Aufsteiger HC Rödertal mit 35:18 (18:7) aus der Halle. Julia Behnke war diesmal beste Werferin bei den TuSsies mit sieben Treffern. »Einen besseren Heimauftakt kann man sich nicht wünschen. 60 Minuten sind wir volles Tempo gegangen, bis auf ein kleines Tief in der zweiten Halbzeit. Ich bin mehr als zufrieden«, so die Nationalspielerin. Die Sachsen waren nicht das Maß aller Dinge, zeigten sie doch teilweise kaum Zweitligaformat. Gleichwohl muss man erst auch gegen so einen Gegner so hoch gewinnen. Rückkehrerin Shenia Minewskaja fasste es so zusammen. »Aufmerksam in der Abwehr und schnell nach vorne.«
Nun wartet mit Blomberg am Samstag, 23. September, 18 Uhr, eine höhere Hürde. »Die sind extrem heimstark und für Überraschungen gut. Wir werden das Spiel mit voller Konzentration angehen«, verspricht Julia Behnke.     –diet/rw