METZINGEN. Sie schaffen es nicht, als Team aufzutreten und bringen dann in »Summe eine zu schwache Leistung«, so fasste Julia Behnke die 23:24-Niederlage der TuS Metzingen bei Frisch Auf Göppingen zusammen. Im Derby in der Stauferstadt schafften es die Mädels von Interimstrainerin Edina Rott nicht, ein 23:23 über die Bühne zu bekommen. So stand es nämlich zwei Sekunden vor Schluss. Doch dann kassierten die TuSsies noch einen Siebenmeter und das Unglück nahm seinen Lauf. Somit bleibt das Team auf Rang sieben. Am Samstag, 5. Mai, 19.30 Uhr, empfangen die TuSsies den Tabellenzwölften Bensheim-Auerbach.     –diet