METZINGEN. Das war schon beeindruckend und eine echte Antwort auf die zwei Niederlagen gegen Leipzig und Lada. Mit einer Galavorstellung schoss die TuS Metzingen förmlich die Glassverket IF aus der Paul-Horn-Arena. Das Ergebnis des vorletzten EHF-Cup-Gruppenspiels spricht schon eine eindeutige Sprache: 39:17 (19:8) stand am Ende auf der Anzeigetafel in der pinkenen Paul-Horn-Arena. »Wir haben den Gegner von Anfang durch unsere aggressive Deckung und unser Tempospiel beeindruckt und alle Spielerinnen konnten ihre Chance nutzen«, sagte Julia Behnke, die als erste der Leistungsträgerinnen ihren Vertrag um weitere zwei Jahre verlängert hat. Die Hammerwochen sind für die TuSsies noch nicht vorbei. Am Sonntag, 12. Februar, 15 Uhr geht’s im EHF-Cup nach Dänemark zu Nyköping.     –diet