TÜBINGEN. Ein Exemplar seiner Lebenserinnerungen mit dem Titel »Nachsinnen« hat Dr. Eugen Schmid an Oberbürgermeister Boris Palmer und Stadtarchivar Udo Rauch überreicht. Schmid, Jahrgang 1932, war von 1975 bis 1998 Oberbürgermeister und ist seit 1998 Ehrenbürger der Universitätsstadt Tübingen. In seinen knapp 600-seitigen Memoiren berichtet er von seiner Kindheit in Tailfingen, der Jugend in der Nazizeit, dem Studium in Tübingen, den Berufsjahren als Jurist und seiner Zeit als Kommunalpolitiker. »Ich freue mich, dass dieses Stück Stadtgeschichte in unserem Archiv sicher für die Zukunft verwahrt wird und bin gespannt auf die Lektüre«, sagte Oberbürgermeister Boris Palmer. Von Schmids Lebenserinnerungen wurden nur wenige Exemplare gedruckt, das Buch ist nicht käuflich zu erwerben. Es kann aber im Stadtarchiv eingesehen werden.    –tw