STUTTGART/TÜBINGEN. Die Flughafen Stuttgart GmbH hat dem Förderverein für krebskranke Kinder e.V. aus Tübingen 2 500 Euro gespendet. Kurz vor Weihnachten überreichte Walter Schoefer, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Stuttgart GmbH den symbolischen Scheck an Anton Hofmann, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins für krebskranke Kinder. Der Förderverein engagiert sich für Familien mit krebskranken Kindern und Jugendlichen. 
Die Summe stammt aus der alljährlichen Betriebsversammlung des Flughafens im Dezember. Anstelle von Schokolade-Nikoläusen für die Beschäftigten ging der Betrag diesmal auf Wunsch von Mitarbeitern an den Tübinger Förderverein.     –rw