TÜBINGEN. Die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Tübingen e. V. erhält eine Spende von 20 000 Euro. Soziale Verantwortung ist für das Traditionsunternehmen Bitzer seit der Firmengründung eine Selbstverständlichkeit. Das international tätige Unternehmen ist stark mit der Region verwurzelt und setzt sich seit vielen Jahren für gemeinnützige Einrichtungen in Deutschland ein. Eine davon ist die Lebenshilfe Tübingen, die mit der Spende schon in 2016 Großartiges geleistet hat.
Durch die Spende ist es der Lebenshilfe Tübingen gelungen, sich als fester Ansprechpartner zur Umsetzung inklusiver Freizeitangebote für Kinder im Landkreis Tübingen zu etablieren. Das Projekt »Inklusion Mobil und vor Ort« hat sich einen Namen gemacht und betreut derzeit rund 50 Familien. »Diesen Bekanntheitsgrad zu erreichen und somit die inklusive Arbeit für Kinder und Jugendliche zu sichern, wäre ohne die Spende von Bitzer nicht möglich gewesen«, sagt Jens Fäsing, Geschäftsführer der Lebenshilfe Tübingen. »Mit der nachhaltigen Unterstützung konnten wir unsere Tätigkeit erfolgreich weiterführen - dafür möchten wir uns ganz herzlich bei der Firma bedanken.«    –tw