REUTLINGEN. Die Jedermannveranstaltung hat sich etabliert: Am Freitag, 16.45 Uhr fällt im Freibad Markwasen der Startschuss für die sechste Auflage des Reutlinger Swim & Run. Im vergangenen Jahr waren 270 Teilnehmer im Becken und zu Lande unterwegs. Auch in diesem Jahr stehen Strecken zwischen 25 Meter schwimmen und 400 Meter laufen für die Jüngsten, und 400 Meter schwimmen mit abschließendem Vier-Kilometer-Lauf für die Erwachsenen auf dem Programm. 
»Die Abteilung Schneesport und Triathlon der TSG richtet seit 15 Jahren den Auftakt zum Alb-Gold-Winterlauf-Cup aus und auch mit der Austragung von insgesamt neun Triathlonveranstaltungen hat sich die Gruppe in der Ausdauerszene als Ausrichter einen guten Namen erarbeitet«, erklärt Alexander Müller. »Obwohl wir im Winter bei der Laufsportveranstaltung mehr Teilnehmer haben, hängt unser Herz natürlich mehr am Sommersport. Deshalb freuen wir uns jedes Jahr besonders auf die Rennen im Freibad Markwasen«, so der Abteilungsleiter weiter. Auch in diesem Jahr gehört das Rennen zum Regio-Cup der Sportregion Stuttgart. Durch die Vernetzung mit weiteren Veranstaltungen in und um Stuttgart herum erreichen die Organisatoren ein noch größeres Starterfeld.
Am Freitag, 22. Juni steht im Freibad Markwasen ab 16.45 Uhr der Spaß im Vordergrund. Aber nicht beim Rutschen, Springen oder Tauchen, sondern beim gemeinsamen Ausdauersport. Wer beim Swim & Run mitmachen will, sollte Freude am Schwimmen haben und mit der entsprechenden Ausdauer auch noch den direkt anschließenden Lauf meistern.
Vom Becken geht es quer durchs Freibadgelände auf die benachbarte Rindenschrothbahn des Sportparks. Auf den interessanten Strecken haben Zuschauer mehrfach die Möglichkeit die Teilnehmer anzufeuern. Für einen Start sind lediglich Badebekleidung und Turnschuhe erforderlich. Eine Mitgliedschaft in einem Verein oder eine Lizenz werden nicht benötigt. Infos unter www.reutlinger-swim-and-run.de. –rw