REUTLINGEN. Der erste – namensgebende – Bauabschnitt im neuen Stuttgarter Tor Quartier ist fertig – und vor einer Woche eröffnete im Erdgeschoss mit dem Q-Muh Restaurant die erste Burgergrill Steakhouse Bar Gastronomie in der Region. Diese beiden Ereignisse feierte die Schöller SI Immobilien GmbH  gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Keck und weiteren Vertretern aus Politik und Gesellschaft. Zum Jahreswechsel werden alle gewerblichen Einheiten bezogen sein.  »Wir freuen uns, dass dieses für Reutlingen und die Region einmalige Projekt nun in die Fertigstellung geht. Mit seiner Strahlkraft ist das Stuttgarter Tor das Zeichen einer vitalen Region« zeigt sich Willi Schöller, geschäftsführender Gesellschafter, der Schöller SI Immobilien GmbH, zufrieden.

Zum Gebäude
Das Hochhaus-Projekt Stuttgarter Tor punktet mit seiner atemberaubenden Aussichtslage und der Innenstadtnähe. Das Projekt bildet mit seiner Fassade aus hellem Kalksandstein den Auftakt für die Neuentwicklung der Kernstadterweiterung City Nord – dem zukünftigen »Stuttgarter Tor Quartier« – und übernimmt hierbei eine stil- und stadtbildprägende Funktion. Mit einem Investitionsvolumen von über 45 Millionen Euro sind auf circa  10 000 Quadrtameter  28 Wohn- und zehn Gewerbeeinheiten entstanden. Hinzu kommt eine eigene Tiefgarage auf zwei Geschossen mit 81 Stellplätzen. Durch seine zentrale Lage an der Ecke Burkhardt+Weber-Straße/Unter den Linden gegenüber des Hauptbahnhofs, verfügt das Stuttgarter Tor über ideale Infrastrukturanbindungen. Somit ist es möglich, mitten in der Innenstadt zu wohnen und zu arbeiten. Mit einer Gesamthöhe von über 64 Meter  und drei gesonderten Zugangsfoyers werden dabei neue Maßstäbe für das Arbeiten und Wohnen gesetzt. Ein besonderes Merkmal ist dabei die klareTrennung der Nutzungen »Wohnen« und »Gewerbe«. So sind sämtliche Zugänge und Abläufe innerhalb des Gebäudes dergestalt strukturiert, dass die Wohnungseigentümer neben dem eigenen Hauszugang auch über ein eigenes Tiefgaragengeschoss und einen eigenen Aufzug verfügen.

Die Gewerbeeinheiten
Die gewerbliche Nutzung in den unteren Stockwerken erstreckt sich über Gastronomie, Büro und Praxisflächen. Sämtliche Nutzer für die Gewerbeflächen stehen seit Februar 2019 fest. Neben dem  QMuh im Erdgeschoss, sind bereits eine  Wirtschafts- und Steuerprüfungsgesellschaft sowie eine Physiotherapiepraxis vor Ort. Die weitern Einheiten werden nun nach und nach bis zum Jahreswechsel an die Nutzer übergeben. Darunter eine Unternehmensberatung, das Verwaltungsbüro eines Fitnessunternehmens und eine Werbeagentur. Dazu kommen eine Orthopädische Praxis, ein ambulantes OP Zentrum sowie eine Zahnarztpraxis.

Die Wohnungen
In den oberen Etagen entstehen Wohnungen mit Wohnflächen von circa 80 bis 130 Quadratmeter. Alle Wohnungen bieten neben der hochwertigen Ausstattung und eigenen Loggien einen faszinierenden Ausblick über Reutlingen bis auf die schwäbische Alb und nach Stuttgart. Die ersten Wohnungsinteressenten hatten sich bereits Ende 2017 gemeldet, sodass mittlerweile 24 der insgesamt 28 Wohnungen platziert sind. Erstinformationen zu den Wohnungsgrößen und Grundrisseinteilungen sind auf der projekteigenen Website www.stuttgarter-tor.com einsehbar. Einen klassischen öffentlichen Verkauf gibt es nicht. Wohnungsinteressenten werden in kleinem Kreis zu entsprechenden Informationsveranstaltungen vor Ort eingeladen. »Preise und Exposés werden ausschließlich im persönlichen Gespräch herausgegeben« erläutert Andreas Dominguez, Prokurist der Schöller SI Immobilien GmbH und zuständig für den Verkauf der Wohnungen. Einige Wohnungskäufer werden die Wohnungen nicht selbst beziehen und diese zur Vermietung anbieten.                     -rw