TÜBINGEN. Die in diesem Jahr deutlichen Anstiege bei mehreren Preiskomponenten wirken sich auf die neuen Strompreise der Stadtwerke Tübingen (swt) aus. Im Schnitt erhöhen die swt ihre Tarife zwischen vier und sechs Prozent ab dem 1. Januar 2020. Drei von fünf Umlagen, die über die Hälfte des Strompreises ausmachen, steigen ab 2020. Den größten Sprung verzeichnet die EEG-Umlage. Sie steigt von 6,4 Cent auf 6,7 Cent pro Kilowattstunde. Auch die Beschaffungskosten an der Strombörse haben sich erhöht, zudem steigen die Netznutzungsentgelte der vorgelagerten Netzbetreiber. 

Die swt passen zum 1. Januar 2020 bei einem Großteil ihrer Stromtarife den Arbeitspreis an. Die Grundpreise können die swt weitgehend stabil halten. Je nach Tarif und Stromverbrauch liegen die Mehrkosten somit bei 4,1 Prozent bis 6 Prozent. Ein Rechenbeispiel: Ein Tübinger Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 2 500 Kilowattstunden im Jahr bezahlt im Tarif TüStrom Basis im Monat drei Euro mehr.Erdgaspreise stabilGute Nachricht für Erdgaskunden: Für 2020 haben die swt keine Preisanpassung beim Erdgas vorgesehen und können die Preise stabil halten. Die Wärmepreise verzeichnen im neuen Jahr einen leichten Anstieg zwischen 2,6 und 2,7 Prozent.  


Die Preise für Wärme orientieren sich an maßgeblichen Indizes des Statistischen Bundesamts. Zudem sind die Fernwärmeverträge meist mit langen Laufzeiten versehen, bei denen vorab Kostenstruktur und Preisentwicklung anhand von festgelegten Preisformeln zu Vertragsbeginn festgelegt werden.  Im Wesentlichen treiben aktuell Indizes für Lohn- und Investitionskosten die Preise. »Mit 73,9 Prozent Anteilen aus erneuerbaren Energien hat der Strommix der swt  den Abstand zum EE-Anteil im Strommix Deutschland (38,2 Prozent) noch weiter ausgebaut. Im Vergleich zum Vorjahr (70,6 Prozent) ist das wieder ein deutlicher Anstieg und zeigt, dass die swt kontinuierlich daran arbeiten, ihren allgemeinen TüStrom-Strommix noch grüner zu machen«, sagt  Thomas Deyerberg, Bereichsleiter Kunden bei den Stadtwerken Tübingen.                               -tw