REUTLINGEN. Spekulationen gab es schon lange, der Reutlinger General-Anzeiger hatte den richtigen Riecher, nun ist es amtlich: Oberligist SSV Reutlingen verpflichtet Teodor Rus als neuen Cheftrainer. Der 124-fache ehemalige Zweit-Liga-Spieler unterschrieb einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2018/19. Teodor Rus freut sich auf seine neue Aufgabe. »Der SSV ist einer der bekanntesten Vereine in der Region, und für mich eine reizvolle Herausforderung«, so der 43-Jährige. 
»Wir sind davon überzeugt, dass er seine Erfahrungen die er als Trainer über mehrere Jahre in der Oberliga gesammelt hat, in unser Team einbringen wird«, so der SSV-Fußball-Vorsitzende Michael Schuster. Teodor Rus stammt aus dem rumänischen Aiud, war in der Jugendnationalelf und kickte in der dortigen 1. Liga bei Gloria Bistrita. Vor
24 Jahren kam er nach Deutschland und streifte sich unter anderem die Trikots von Rot-Weiß Oberhausen, FC Homburg, KSC und Waldhof Mannheim über. 124 Mal spielte Rus in der
Zweiten Liga. Über viele Jahre hat er erfolgreich beim TSV Grunbach und beim CfR Pforzheim als Trainer gearbeitet. 
Er wird die Mannschaft zur Vorbereitung im Januar 2018 übernehmen. »Wir hätten gerne wieder einem jungen ambitionierten Trainer aus der Region eine Chance gegeben, haben uns aber aufgrund der nicht komfortablen Tabellensituation für einen erfahrenen Trainer, der die Oberliga kennt, entschieden«, so Schuster. Der SSV muss am Samstag ein Nachholspiel bestreiten: Die Partie beim Bahlinger SC findet 9. Dezember,
14 Uhr, statt.     –rw