TÜBINGEN/LADENBURG. Nach einem erfolgreichen zweiten Platz im BaWü-Pokal im vergangenen Jahr, startete die Softballmannschaft der Tübingen Hawks in die neue Pokalrunde. Zu Beginn des BaWü-Pokals, standen die Damen der Hawks in der ersten Runde dem Konkurrenten aus der Verbandsliga, den Romans aus Ladenburg, gegenüber. 
Da unter anderem aufgrund der schlechten Wetterbedingungen, in diesem Jahr kein Vorbereitungsspiel zustande gekommen ist, starteten die Softballerinnen mit einem »Kaltstart« in die Wettkampfrunde. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und nur insgesamt drei Punkten in den ersten drei Innings, machten die Hawks durch gutes Baserunning, Hits und Fehlern der Romans in den Innings vier und fünf den Sack zu und sicherten somit, schon vor dem regulären Ende des Spiels in Inning 7, den ersten Sieg im Jahr 2018 mit einem 14:0. 
Hervorzuheben sind an diesem Tag Pitcherin Sina von Zepelin mit neun geworfenen Strikeouts, Jasmin Schaible mit drei Hits und Laura Meusel, die in ihrem ersten Spiel im Trikot der Hawks ihren ersten Hit erzielen konnte. Die Hawks Damen sind sehr gespannt, wer sie in der zweiten Pokalrunde erwarten wird, dies entscheidet sich am 31. Mai, wenn alle anderen Begegnungen gespielt wurden.

Männerteam
Nachdem Auftakt der Zweitliga-Männer, bei dem die Tübingen Hawks gegen Göppingen einmal gewonnen und einmal verloren haben, ging es gegen Nagold. Die Hawks gewannen beide Spiele souverän auswärts. Im ersten Spiel gingen die Tübingen Hawks früh in Führung (0:5 nach 4 Innings) und retteten ein 5:4 über die Runden. 
Das zweite Spiel war weniger spannend. Alex Tufts pitchte wie gewohnt sehr stark und machte mit 10 Strike-outs, aus Tübinger Sicht, das Spiel nie wirklich spannend. Am Ende gingen die Hawks mit 24 Punkten, einem Homerun von Luca Helber und insgesamt 20 Hits vom Feld. Das Spiel wurde frühzeitig nach dem 5. Inning wegen 10-Run-Rule beendet. –tw