METZINGEN/TÜBINGEN. Der erste Rückrundenspieltag der Badmintonteams der SG Metzingen/Tübingen ging über die Bühne. In der Württembergliga fand für die zweite Mannschaft das Spitzenspiel beim SV Fellbach statt. Ohne Michel Koucky, den ersten Herren der Mannschaft anreisen. ging es geschwächt in die Partie. Die SG II startete denkbar schlecht in die Begegnung. Neben den beiden Herrendoppeln verlor auch das Damendoppel, weshalb man mit 3:0 in Rückstand geriet. Auch der weitere Verlauf lief nicht nach Plan für die Zweite. Im ersten Herreneinzel, im Dameneinzel und im Mixed musste sich das Team jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben. Lediglich Frank Hagemeister und Bastian Löffler gewannen ihre Herreneinzel und zumindest Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende steht eine schmerzhafte 6:2-Niederlage auf dem Papier.
Für die dritte Mannschaft galt es die Tabellenführung zu verteidigen. Die SG war zu Gast beim VfL Herrenberg. Zu Beginn der Begegnung konnte man direkt mit 2:0 in Führung gehen und hatte auch sonst während der gesamten Partie keine Probleme in den einzelnen Spielen. Die Mannschaft verteidigte ihre Tabellenführung mit einem 5:3 Sieg und weiter ausbauen.
In der Landesliga, in welcher die vierte Mannschaft der SG vertreten ist, ist der Kampf um die Meisterschaft weiterhin spannend. Mit einem 4:4 Unentschieden beim VfL Herrenberg konnte man sich auf Platz zwei halten und ist weiterhin dem Tabellenführer PSV Reutlingen auf den Fersen. 
Die fünfte Mannschaft erspielte sich beim TSV Gomaringen ebenfalls ein 4:4 Unentschieden und belegt weiterhin den dritten Platz. 
Die sechste Mannschaft schnappte dem Gastgeber des TSG Reutlingen die Punkte weg und reiste mit einem 5:3 Sieg im Gepäck nach Hause.     –rw