REUTLINGEN/TÜBINGEN. Das geht nur in einem intakten Verein mit engagierten Mitgliedern. Die Schwimmer der SSG Reutlingen/Tübingen unternahmen im Rahmen ihrer Vereinsmeisterschaften im Hallenbad Nord in Tübingen erstmals einen Rekordversuch über 100 x 25 m Freistilschwimmen. Dies bedeutet, dass einhundert Schwimmer nacheinander 25m schwimmend zurücklegen müssen, und zwar so schnell als möglich. Das große Engagement der Organisatoren des Rekordversuches machte es möglich: Vom Fünfjährigen bis hin zur Altersklasse 80 zogen sich für dieses Event nicht nur die Badehose an, sondern hängten sich auf voll ins Zeug und ließen das Wasser im Hallenbad schäumen. Aktive und ehemalige Schwimmer, Trainer, Vorstandsmitglieder, Eltern und Großeltern – ausschließlich Vereinsmitglieder – gingen an den Start. Und das Ergebnis kann sich hören und sehen lassen. In einer Zeit von 24:35,46 Minuten bewältigte die angetretenen Schwimmer die Aufgabe. Diese Zeit bedeutet für die SSG-Schwimmer einen baden-württembergischen Rekord gleichzeitig Weltjahresbestzeit sowie die drittschnellste jemals geschwommene Zeit in dieser Disziplin. Chapeau.