TÜBINGEN. Acht Schülerinnen und Schüler des Carlo-Schmid-Gymnasiums sind in diesem Jahr Preisträger beim Europäischen Wettbewerb. Tübingens Bürgermeisterin Dr. Daniela Harsch hat den Zehntklässlern ihre Urkunden und Preise überreicht. »Beim Thema Europa geht es um Euch«, sagte Harsch. »Ihr kennt Europa wie es jetzt ist: ohne, dass man im Urlaub die Mark in Franc wechseln muss oder an der italienischen Grenze kontrolliert wird. Das Zusammensein in Europa ist wichtig und es ist unsere Aufgabe, diese Errungenschaft zu erhalten und dafür zu kämpfen.« 

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 des Carlo-Schmid-Gymnasiums erhielt für ihren Videobeitrag zum Thema »Dear Mr. President…« einen Landespreis in Form von Büchergutscheinen, außerdem waren sie im Vorentscheid für den Bundespreis. Eine weitere Gruppe erhielt für einen Musikbeitrag zum selben Thema ebenfalls einen Landespreis in Form von Büchergutscheinen. Anastasia Hirsch sicherte sich mit ihrem Comic zum Thema »Influenced« einen Ortspreis. Am Europäischen Wettbewerb haben in diesem Jahr bundesweit rund 70 000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Der Wettbewerb ist seit 1953 eine zentrale Säule der europapolitischen Bildungsarbeit. Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen bearbeiten unterschiedliche Aufgaben zu den verschiedensten Themen aus europäischer Perspektive.                                                                                                                                                                                                          –tw