TÜBINGEN. Es ist ein großartiger Erfolg und bringt eine Randsportart in unserer Region ein bisschen mehr in den Fokus. Elias Kun holte als Teil des Vierer mit Steuermann zwei Medaillen bei Großereignissen. Bei der
U 19-Europameisterschaft fuhr er mit Henry Hopmann, Oliver Peikert und Jasper Angl sowie Steuerfrau Elisa Carnetto auf den zweiten Platz und holte die Silbermedaille. Das war aber noch nicht alles. Bei der U 19-Weltmeisterschaft holte sich das gleiche Team die Bronzemedaille. Damit schaffte Kun für sich den internationalen Durchbruch und für seinen Club, den Tübinger Ruderverein »Fidelia« 1877 sowie für die Stadt und die Region ist dies ein sensationeller Erfolg.
Zu Ehren von Kun und um den Erfolg zu feiern, lädt der Club am Freitag, 15. September, ab 18 Uhr zu einem Sekt-Empfang in sein Ruderhaus ein.     –diet