REUTLINGEN. Am kommenden Sonntag heißt es in der Reutlinger Innenstadt erneut einkaufen und informieren. Zum 15. Mal veranstalten die hiesigen Sicherheitsorganisationen gemeinsam mit der Stadtmarketing und RTaktiv den Tag der Sicherheit in Verbindung mit einem verkaufsoffenen Sonntag. Die Einzelhändler öffnen von 13 bis 18 Uhr ihre Geschäfte und laden zum Bummeln, Staunen und Einkaufen ein. Die Veranstaltung »ist schon zur Tradition geworden«, freut sich Adrian Röhrle, Sprecher der Hilfsorganisationen und stellvertretender Feuerwehrkommandant der Feuerwehr Reutlingen. Zur 15. Auflage habe man sich was Besonderes einfallen lassen.
Der Tag steht unter dem Motto »Wir helfen – vorbeugen musst du«. Besucher bekommen an verschiedenen Stellen in der Innenstadt sowie im Gewerbegebiet Mark West umfangreiche Informationen von den jeweiligen Mitgliedern zum diesjährigen Motto. Dazu gehört natürlich auch der Rauchmelder, der ab 2015 in Privathaushalten zur Pflicht wird. Mitglieder der Feuerwehr informieren die Passanten, wie wichtig dieses kleine Gerät ist. Schauübungen und eine Fahrzeugschau auf dem Marktplatz runden das Angebot ab. 

Das Technische Hilfswerk, THW, ist mit seiner Jugendabteilung am Albtorplatz vertreten. Im Fokus steht hier beispielsweise die Nachwuchsarbeit. Genauso lange wie es den Sicherheitstag gibt, ist auch Paul Mohl Vom DRK Ortsverband Reutlingen mit an Bord. Gemeinsam mit seinem Team informiert er unter anderem über Erste-Hilfe-Kurse. »Hier schwächelt unsere Bevölkerung etwas«, sagt Mohl. Die kleinen Besucher können sich beim Jugendrotkreuz Wunden schminken lassen. Darüber hinaus bekommen die Passanten Wissenswertes zum Hausnotruf. Die Johanniter Unfallhilfe, JU, positioniert sich ebenfalls am Albtorplatz. Interessierte dürfen einen Blick in ein Krankenfahrzeug werfen, auf die Kids wartet eine Hüpfburg. Die DRK-Rettungshundestaffel präsentiert sich wie gewohnt in der Rathausstraße. Hier sind stündlich Vorführungen geplant. Die Mitglieder zeigen, bei welchen Unglücken die Vierbeiner zum Einsatz kommen. Diese Vorführungen sind allerdings nur bei gutem Wetter möglich. Die Polizei lädt alle großen und kleinen Besucher in den Spitalhofsaal ein. Die Verkehrspuppenbühne kümmert sich um ein kleines Zebra, das aus einem Zirkus entlaufen ist. 

Seit Jahren ist der Sicherheitstag im Oktober ein Besuchermagnet, der bis zu 30 000 Passanten in die Stadt lockt. Das Erfolgsrezept liegt wohl an den Beteiligten selbst. »Das Zusammenspiel zwischen Einzelhändlern und Sicherheitsorganisationen ist sehr gut«, sagt Edgar Lehmann, zweiter Vorsitzender von RTaktiv. So hoffen sie auch diesmal wieder auf gutes Wetter und viele interessierte Sonntagsbummler in Reutlingen. Lediglich beim Wunsch an den Wettergott gehen ihre Meinungen auseinander. Die einen freuen sich über gutes Wetter, wenn möglich mit viel Sonne. Für die Händler müsste das Wetter nicht ganz so gut sein. Bekanntlich ziehen kühlere Temperaturen die Menschen eher in die Geschäfte. Vielleicht sorgt Petrus ja für einen guten Wettermix, so dass am Ende alle zufrieden sind.