Auch wenn die Notenblätter aufgrund des leichten Regens schon etwas nass und durchsichtig wurden, spielte das Bläserensemble der Musikschule Reutlingen motiviert auf. Denn auch dieses Jahr wurde der Reutlinger Weihnachtsbaum im Rahmen der Aktion »Volle Kanne Kindertanne« auf dem Reutlinger Marktplatz willkommen geheißen und eingeweiht. Passend zu dem bekannten Weihnachtslied »Ihr Kinderlein kommet« tummelten sich gut 130 Kindergartenkinder um das grünnadelige Schmuckstück. Doch nicht nur mit ihrer Anwesenheit beehrten sie ihn – unter der Anleitung von Erzieherinnen und Erzieher bastelten sie im Vorfeld den Christbaumschmuck, der nun die Tanne ziert. Insgesamt zehn Reutlinger Einrichtungen hatten sich bei der Aktion dieses Jahr beteiligt.
Begrüßt wurde die Kinderschar von Finanz- und Wirtschaftsbürgermeister Alexander Kreher und Tanja Ulmer, Geschäftsführerin der StaRT Stadtmarketing. »Weihnachten ist noch so richtig schön analog« gab Ulmer erleichtert zu Protokoll, als ihr einige Kinder ihre Weihnachtswünsche verrieten – vom Rennauto bis hin zu Büchern. Auch nichtdigitale Spiele scheinen heutzutage noch hoch im Kurs zu stehen. Und obwohl noch lange nicht Weihnachten ist, gingen die Kinder am Donnerstag vor dem ersten Advent nicht mit leeren Händen nach Hause. Für ihr Engagement an den Basteltischen bekamen sie vom Weihnachtsengel einen Weihnachtsorden verliehen.

Bastelaktion seit 2014
Die Aktion »Volle Kanne Kindertanne«, initiiert vom Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen (StaRT) ging dieses Jahr schon in die sechste Runde. Einst als Azubiprojekt gestartet, hat sich die Willkommensfeier für den Weihnachtsbaum, geschmückt mit selbstgebasteltem Weihnachtsschmuck, mittlerweile etabliert. Und nicht nur für Bürgermeister Alexander Kreher ist der große, grüne Hüne mitten auf dem Marktplatz ein »wunderschöner Blickfang«.             -rw