MÜNSINGEN. Das Biosphärenzentrum Schwäbische Alb in Münsingen-Auingen hat sein neues Veranstaltungsprogramm veröffentlicht. Mit 25 Terminen und Aktionen rund um das Biosphärengebiet und dem Themenschwerpunkt »Nachhaltig Wandern« präsentiert sich das Programm prall gefüllt.
Das Biosphärengebiet ist auf vielfältige Weise, sei es aktiv zu Fuß oder kreativ mit allen Sinnen, erlebbar. Zudem bietet es die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen. 
Das neue Veranstaltungsprogramm des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb knüpft an diese Punkte an. Die Angebote beschäftigen sich mit Landschaft, Produkten und Menschen der Schwäbischen Alb und gehen der Frage nach, wie Mensch und Natur im Einklang miteinander leben können. In diesem Jahr wird das Thema »Nachhaltig Wandern« besonders in den Fokus gerückt.

Bieriger Albtraufgang
Verschiedene Veranstaltungen nehmen einzelne Aspekte einer Wanderung auf und erklären, wie man dabei nachhaltig handeln kann.
Auf einem »bierigen AlbTraufgang« halten neben regionalen ProBiererla auch Buchenwälder, Kalkfelsen und Aussichtspunkte die Mitläufer auf Trab. »Die blaue Mauer ist eine Reise wert« ebenso wie »Wacholder, Wellness und Wandern« oder der Gesundheitsbiosphärenmarkt mit Künstlermarkt.
Nachhaltig wandern heißt aber auch, auf die Ruhezeiten und -räume der Natur zu achten oder die Anreise zum Wanderort so klimaschonend wie möglich zu gestalten. Oder das eigene Kaufverhalten bei der Wanderkleidung zu überdenken. Auf Themenwanderungen mit Akteuren und Protagonisten beschäftigen sich die Teilnehmenden mit diesen Aspekten. Andere Wanderungen laden zum Erleben der Alb ein, wie etwa eine nächtliche Fledermaustour, eine Sternschnuppenwanderung, eine spannende Fotoexkursion oder eine Planwagenfahrt.
Das vollständige Veranstaltungsprogramm ist online unter www.biosphaerenzentrum-alb.de einsehbar. Gedruckt liegt es in den Rathäusern, den Tourist Informationen im Biosphärengebiet, den Biosphärengebiets-Partnern und im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb aus.    –rw
 

Mit 25 Terminen und Aktionen rund um das Biosphärengebiet und dem Themenschwerpunkt »Nachhaltig Wandern« präsentiert sich das Programm prall gefüllt.
Das Biosphärengebiet ist auf vielfältige Weise, sei es aktiv zu Fuß oder kreativ mit allen Sinnen, erlebbar. Zudem bietet es die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen. 
Das neue Veranstaltungsprogramm des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb knüpft an diese Punkte an. Die Angebote beschäftigen sich mit Landschaft, Produkten und Menschen der Schwäbischen Alb und gehen der Frage nach, wie Mensch und Natur im Einklang miteinander leben können. In diesem Jahr wird das Thema »Nachhaltig Wandern« besonders in den Fokus gerückt.

Bieriger Albtraufgang
Verschiedene Veranstaltungen nehmen einzelne Aspekte einer Wanderung auf und erklären, wie man dabei nachhaltig handeln kann.
Auf einem »bierigen AlbTraufgang« halten neben regionalen ProBiererla auch Buchenwälder, Kalkfelsen und Aussichtspunkte die Mitläufer auf Trab. »Die blaue Mauer ist eine Reise wert« ebenso wie »Wacholder, Wellness und Wandern« oder der Gesundheitsbiosphärenmarkt mit Künstlermarkt.
Nachhaltig wandern heißt aber auch, auf die Ruhezeiten und -räume der Natur zu achten oder die Anreise zum Wanderort so klimaschonend wie möglich zu gestalten. Oder das eigene Kaufverhalten bei der Wanderkleidung zu überdenken. Auf Themenwanderungen mit Akteuren und Protagonisten beschäftigen sich die Teilnehmenden mit diesen Aspekten. Andere Wanderungen laden zum Erleben der Alb ein, wie etwa eine nächtliche Fledermaustour, eine Sternschnuppenwanderung, eine spannende Fotoexkursion oder eine Planwagenfahrt.
Das vollständige Veranstaltungsprogramm ist online unter www.biosphaerenzentrum-alb.de einsehbar. Gedruckt liegt es in den Rathäusern, den Tourist Informationen im Biosphärengebiet, den Biosphärengebiets-Partnern und im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb aus.    –rw