Es ist generell nicht schlecht eine gewisse Übersicht und einen Weitblick zu haben – das Gleiche trifft auch aufs Wohnen zu. Wer will schon aus seinem Fenster direkt auf eine Mauer blicken oder dem Nachbar beim Kochen oder Sonstigem zuschauen müssen. Den potenziellen Bewohnern in der Gönninger Straße in Pfullingen auf dem ehemaligen Böhmler Areal bleibt dies wohl erspart. Mit dem Spatenstich am 3. Dezember startete offiziell das Bauvorhaben mit dem erhabenen Titel »Wohnen mit Weitblick«. Bei bestem Wetter griffen Dr. Claudius Rall, Geschäftsführer von Dr. Rall Immobilien und der stellvertretende Bürgermeister Pfullingens Martin Fink symbolisch zu den Schaufeln. Die tatsächlichen Bauarbeiten hatten bereits im September begonnen. Am Tag des Spatenstiches wurde die Tiefgarage ausgehoben. Sie gehört zu den insgesamt 52 Wohnungen, die dort entstehen sollen – aufgeteilt in vier mehrgeschossige Häuser.

Fotostrecke 2 Fotos

Was fürs Auge
 Besonders stolz ist Bauherr Dr. Claudius Rall auf die Aussicht, die sich den Bewohnern bieten wird – zum einen der Blick auf die Streuobstwiesen und zum anderen der Ausblick auf den Georgenberg oder den Albtrauf. 
Besonders die Besitzer der vier 230 Quadratmeter großen Penthouse Wohnungen dürften in den Genuss des Panoramablickes kommen. Auch ein Ladengeschäft soll in dem Komplex Einzug erhalten. Wer oder was dort hineinkommt, ist bisher noch unklar. Für den Laden sei noch niemand im Gespräch – dafür sei es noch zu früh, so Rall. 
Nach derzeitigem Stand sollen die Wohnungen im Herbst 2021 fertig sein. Alle Räume und Tiefgarage werden über Aufzüge oder Rampen barrierefrei erreichbar sein.                                     -boe