PFULLINGEN. Ein kommunalpolitisches Highlight am kalendarischen Jahresanfang ist und bleibt der Bürgerempfang in Pfullingen. Schwerpunkt dieses Jahr war ohne Frage die Wohnungsoffensive. Schon allein die Begrüßung durch den stellvertretenden Geschäftsführer der Baugenossenschaft Pfullingen, Martin Grado setzte ein Zeichen und stellte die Weichen für den Abend. Dieser wurde musikalisch eröffnet von dem Streicherensemble der Musikschule Pfullingen mit dem dritten Satz des Violinkonzerts in a-moll von Antonio Vivaldi. 
In seiner Rede zum Neujahrsempfang ging auch Bürgermeister Schrenk verstärkt auf die jetzige Wohnungssituation ein. Die Einwohnerzahl Pfullingens ist mittlerweile auf 18 660 Einwohner gestiegen. Schrenk kündigte unter anderem einen intensiveren Grundstücksankauf an. Er möchte dieses Jahr mehr in die Diskussion mit Grundstückseignern gehen.
Neben diesem wichtigen Thema kamen an dem letzten Sonntagabend im Januar aber noch andere Punkte zur Sprache. Ein Raunen ging durch die Pfullinger Hallen, als ein Bild mit »Tempo 30-Schild« auf die Leinwand projiziert wurde. Aber bei dem Tempolimit wird es wohl erst einmal bleiben, so das Fazit des Stadtoberhaupts. Auch der Haushaltsetat sowie die Pläne um den Nahverkehr und die anstehende Neueröffnung des ehemaligen Restaurants »Rössle«, standen ebenfalls auf dem Programm.

Verdienter Würdenträger
Einer der schönsten Momente des Abends war die Verleihung der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg an Prof. Dr. Gernot Lorenz. Für sein jahrelanges Engagement als ehrenamtlicher Richter im Sozialgereicht Reutlingen überreichte ihm Michael Schrenk die Ehrennadel. Sichtlich gerührt nahm er diese an.
Die »Nadel« gilt als Dank und Anerkennung für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in Vereinen und sozialen, kulturellen und sportlichen Organisationen. Neben seiner Tätigkeit als Sozialrichter lag dem 75-jährigen auch seine langjährige Arbeit als Arzt am Herzen.
Für sein Wirken als Mediziner und in der ärztlichen Berufspolitik, in der er sich unter anderem für die Aufwertung von Hausärzten einsetzte, bekam Prof. Dr. Gernot Lorenz Mitte November 2018 von der Bezirksärztekammer Südwürttemberg die Wilhelm-Griesinger-Medaille verliehen. 
Von dem aufgeführten Stück von Vivaldi an dem Abend war der Ehrenträger ebenfalls sehr angetan. Er selbst hat es auch schon gespielt, in jungen Jahren, allerdings nicht auf der Bühne. Der leidenschaftliche Kammermusiker spielt nun seit gut 68 Jahren Geige.
Der Bürgerempfang Pfullingen endete, wie er begonnen hatte - nämlich mit Musik. Bei einer Lounge-artigen Atmosphäre konnten die zahlreich erschienenen Gäste mit Häppchen, Getränken und dem einen oder anderen Plausch den Abend ausklingen lassen.    –boe