REUTLINGEN. Der Ansatz, Menschen mit Ideen zusammenzubringen mit jenen, die sie dabei finanziell unterstützen ist beileibe kein Novum – schließlich entstand so die Börse. Neu dabei ist, dass dies jetzt im Internet und regionalbezogen passiert – in Form einer Online-Spenden-Plattform für gemeinnützige Zwecke im Landkreis Reutlingen und Tübingen. Ins Leben gerufen wurde »Gut für NeckarAlb« von den Kreissparkassen Reutllingen und Tübingen zusammen mit der bereits etablierten Online-Spenden-Plattform »betterplace.org«.

Nur wenige Klicks entfernt

Mit nur wenigen Maus-Klicks im Internet können die potentiellen Spender sich einen Überblick verschaffen über die aktuell laufenden oder geplanten Projekte in der Region. Gerade für Vereine oder sonstige gemeinnützige Organisationen, die sich sonst schwer tun an Geld oder Spenden für ihre Projekte zu kommen, kann die neue Plattform eine Chance sein. Eine Chance, die auch Jens Saure und Bettina Guhlmann vom Arbeitskreis Leben Reutlingen/Tübingen wahrnehmen wollen. Seit über 30 Jahren bietet der Verein suizidgefährdeten Menschen und Menschen in Lebenskrisen Hilfe und Unterstützung an. Es gibt auch Angebote, die sich an die Hinterbliebenen richten, so die Einrichtung einer Trauergruppe. Auf »Gut für NeckarAlb« kann dieses Projekt jetzt unbürokratisch und schnell Unterstützung finden. Den Start machten hier die Sparkassen selbst, indem sie den Arbeitskreis Leben im Rahmen der offiziellen Plattformeröffnung mit einer großzügigen Spende bedachten.

Kleinvieh macht auch Mist

Auch kleinere Beträge sind auf der Plattform gern gesehen. Denn jede Spende zählt, wenn es darum geht, beispielsweise Hilfe für krebskranke Kinder und ihre Familien oder auch die Sanierung eines Hundehauses im Tierheim Tübingen zu ermöglichen. Die Art der Projekte ist vielfältig. Und es ist einfach für die Vereine, Schulen und sonstige Organisationen – auf www.gut-fuer-neckaralb.de gehen sich registrieren lassen und sein Projekt samt Finanzierungsbedarf einstellen. Es gibt allerdings einige Bedingungen: Gemeinnützig muss man sein und das Projekt muss regional verankert sein. Zudem sollte auf jeden Fall ersichtlich sein, wie die Gelder verwendet werden.

Zu hundert Prozent

Die Sparkassen übernehmen die laufenden Kosten der Plattform. So kommen die Spenden zu hundert Prozent dort an, wo sie benötigt werden – nämlich bei den Projekten selbst. Das Besondere daran ist, dass die Projektverantwortlichen jederzeit auf die Spendengelder zugreifen können. Auch dann, wenn das gesetzte Finanzierungsziel noch nicht erreicht ist.

Geplante Aktionen

Mit einer geplanten Spendenwanderung am 23. September, für die es für die Teilnehmer je gelaufenen Kilometer einen Euro in Form eines Spendengutscheins gibt, möchten die Kreissparkassen der Online-Plattform noch einen kleinen Extraschub geben. Auch die Verdopplungsaktion am 4. Oktober, bei der jede Spende von den Sparkassen verdoppelt wird, soll dazu beitragen die meist ehrenamtlichen Mitarbeiter und deren Projekte in der Region zu unterstützen. 10 000 Euro wird dafür ab 10 Uhr zur Verfügung gestellt.                                –boe

www.gut-fuer-neckaralb.de

Info

Die neue Online-Spendenplattform Gut für NeckarAlb ist seit Juli am Start. Bisher wurden schon rund 125 000 Euro für gemeinnützige Projekte gesammelt. Nun bekommen die Projekte weitere Unterstützung beim Spendensammeln. Gemeinsam mit der Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb und dem Schwäbischen Albverein haben die Kreissparkassen Reutlingen und Tübingen verschiedene Wanderrouten zusammengestellt (siehe geplante Aktionen). Startpunkt für die 5, 8,5 und 11 kilometerlangen Wanderwege ist das Naturtheater Hayingen. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr. Nach der Wanderung klingt der Tag gemütlich bei der anschließenden Hockete mit den 64er Oldies des Musikvereins Upfingen ab 13 Uhr aus. Anmeldungen sind bis zum 17. September in jeder Sparkassen-Filiale im Landkreis RT und TÜ sowie online unter: www.ksk reutlingen.de/spendenwanderung möglich.                                                                                                                       –rw