TROCHTELFINGEN. Lachen ist gesund und hilft zudem, den Heilungsprozess zu beschleunigen. Das wissen auch die Clowns im Dienst, einem Verein aus Tübingen. Mit guter Laune, Witz und Schabernack zaubern sie viele Lächeln in die Gesichter von Patienten und Angehörigen in Krankenhäusern und Pflegeheimen der Region. Und damit die Clowns ihren wertvollen Dienst antreten können, sind Spenden notwendig. Der Nudelhersteller  aus Trochtelfingen auf der Schwäbischen Alb hat in diesem Jahr seine Nudeln als Sonderedition mit Clown-Motiven verkauft, um Spenden zu sammeln.

»Der Handel und vor allen auch die Kunden in den Märkten haben diese Aktion super angenommen. Ihnen gilt unser ganz besonderer Dank«, freute sich die Inhaberin und Geschäftsführerin Irmgard Freidler. Sie durfte jetzt einen Scheck mit 3 500 Euro an Christel Ruckgaber, die künstlerisch pädagogische Leiterin des Vereins, übergeben.  »Das Geld werden wir vor allem für die Station 18 der Kinderklinik in Tübingen verwenden«, erklärte Ruckgaber bei der Übergabe. Schließlich wurden die Sonderetiketten an den Nudelpackungen auch von kleinen Patienten kreiert und gezeichnet. Die Spende wird helfen die nächsten Besuche durchzuführen, kleine Aufmerksamkeiten für die kleinen und großen Patienten zu besorgen oder auch um die Clowns fortzubilden.              -rw