PFULLINGEN. Ski und Sprung halt ohne Schnee: Am Samstag 16. September findet zum zweiten mal der Citysprint in Pfullingen statt. Die Skiabteilung des VfL Pfullingen erwartet zahlreiche Teilnehmer aus ganz Baden-Würrtemberg, die sich auf Inliner (kinder/Schüler) oder auf Rollski (Jugend/Aktiv) auf den rund 700 m langen Rundkurs rund um den Klostersee wagen. Am Sonntag, 17. September findet dann die 8. Auflage des Sommerskispringens statt. Los geht der Wettkampf auf den Schanzen (K 15 und K 30) an der Skihütte um 13.30 Uhr.
Der Start und das Ziel des Rollski-Rennens ist am Laiblinsplatz. Im vergangenen Jahr kamen über 1000 Zuschauer und waren begeistert von den spannenden Wettkämpfen und der Dynamik dieses Sport.
Am Start werden wieder Weltklasseathleten aus dem Bereich Skilanglauf und Nordische Kombination sein. Bei der Auftaktveranstaltung in 2016 konnte sich der mehrfache Juniorenweltmeister und Teamweltcupsieger in der Nordischen Kombination Manuel Faisst aus Baiersbronn den Sieg samt Siegerscheck sichern. Um 15 Uhr geht’s los. Die Strecke rund um den Klostersee wird voraussichtlich ab 14 Uhr und bis zum Veranstaltungsende ca. 20 Uhr abgesperrt. Siegerehrung dann ebenfalls am Laiblinsplatz um 19.30 Uhr
Zum Mattenspringen erwartet die Skiabteilung des VfL Pfullingen ein hochklassiges Starterfeld in den Kinder/Schüler und Jugendklassen. Abteilungsleiter Gunther Vollmer und sein Team erwarten an beiden Tagen weit über 1000 Zuschauer zum alljährlichen Saisonhöhepunkt der Skiabteilung. Vom Veranstalter den Young Eagles des VfL Pfullingen werden an diesem Wochenende ebenfalls fast 20 Springer und Läufer auf Weiten- und Zeitenjagd gehen. Eine 50 köpfige Helfertruppe sorgt wie gewohnt für das leibliche Wohl in Form von Essen und Trinken. Das Skispringen findet bei jedem Wetter statt. Der Citysprint ebenso und fällt nur bei Unwetter aus. An beiden Tagen ist der Eintritt frei.     –rw