REUTLINGEN/ORSCHEL-HAGEN. Gute Stimmung in Orschel-Hagen. Im neuen Kinderhaus wurde Richtfest gefeiert. Stadtverwaltung und Stadträte, Eltern, Erzieher und natürlich die Kinder waren gekommen und schauten gespannt aufs Dach. Dort stand, wie beim Richtfest üblich, der mit bunten Zimmermannstüchern geschmückte Baum. Jens Holder vom F.K. Systembau sprach den Richtspruch. Und Architekt Jochen Schmid tat’s ihm gleich. In seiner kurzen Ansprache sprach Schmid von einem  freundlichen, offenen, hellen und fröhlichen Haus. Der Leiter des Reutlinger Büros von Hartmaier + Partner fungiert als Koordinator zwischen der Stadtverwaltung, dem Generalunternehmer F.K.Systembau aus Münsingen und dem Architekturbüro [shoch3] aus Metzingen. Letzteres erstellte einen Entwurf für einen für Reutlingen spezifischen Kita-Typenbau. Aufgabe war es einen Typ zu finden, der an mehreren Standorten zur Anwendung kommt und alle Belange einer Kindertageseinrichtung für die Betreuung von U3 und Ü3 Kindern gerecht wird. Parallel zu dieser Planung wurden drei Standorte ausgewählt die in dieser Form einen (Ersatz)-neubau erhalten sollten. Um die schnelle Realisierung von drei Standorten zu gewährleisten, wurde mit dem Baubeschluss im Juni 2018 der Vorschlag einer schlüsselfertigen Realisierung durch den Gemeinderat freigegeben. 

Mit dem Neubau des Kinderhauses in der Aachener Straße 1 entstehen derzeit insgesamt 80 neue Betreuungsplätze. Davon sind 20 Plätze für Krippenkinder und 60 Plätze für Kindergartenkinder gedacht. Durch die sehr kompakte Bauweise des Gebäudes sind wichtige Voraussetzungen für einen geringen Energiebedarf geschaffen, was wiederum Ressourcen schont. Das Gebäude wird an das vorhandene Fernwärmenetz angebunden. Voraussichtlich im Sommer dieses Jahres soll das Haus fertig sein. 


Reutlinger Familienoffensive – örtliche Bedarfsplanung 2020 -2021
Der Ausbau der Kindertagesbetreuung in Reutlingen gehört schon seit Jahren zu den Schwerpunkten der Reutlinger Kommunalpolitik. Mit der Beschlussvorlage »Reutlinger Familienoffensive – örtliche Bedarfsplanung 2020 -2021« legt das Sozialamt die neunte örtliche Bedarfsplanung, die eine Pflichtplanung ist,  vor.  In ihr werden die wesentlichen qualitativen und quantitativen Rahmenbedingungen der Kindertagesbetreuung festgelegt. Der Auftrag ist die Schaffung eines bedarfsgerechten Angebots, dazu gehören unter anderem: Ausbau von Plätzen, Sprachbildung- und förderung, Qualitätsmanagement, Fachkräfte und Umwandlung von Betreuungszeiten. Im Rahmen der letzten Bedarfsplanungen hatte der Gemeinderat für den Zeitraum 2017 – 2021 einen Ausbau von circa  800 Plätzen beschlossen. Die jetzige Bedarfsplanung weist bis 2023 den Ausbau von insgesamt 954 Plätzen aus.    

Drei auf einem Streich

Die drei neuen Kindergärten, die alle den gleichen Typus entsprechen, stehen an folgenden Standorten: Der Standort Aachener Straße 1 in Orschel-Hagen soll  im Sommer  2020 fertig sein. Am Standort Schleestraße 31 in Sondelfingen wurde vor zwei Tagen mit dem Spatenstich die nächste Baustelle begonnen. Die Kindertagesstätte soll  2021 fertig sein. Der Standort Aalener Straße  58 ist auch in Orschel-Hagen. Baustart ist hier ebenfalls in Kürze  und die  Fertigstellung ist 2021 vorgesehen.
Mit diesen drei Einrichtungen werden rund 160 zusätzliche Betreuungsplätze für die Kinder der Stadt Reutlingen geschaffen. -rw/pi