REUTLINGEN. Zum Auftakt der Saison 2018 ADAC-4-Stunden-Enduro-Rennserie konnte der
veranstaltende 1.RMC Reutlingen gut vorlegen. Der erste von vier Läufen des Enduro-Cups
2018 startete am Samstag im Rahmen des 18. Reutlinger ADAC-4-Stunden-Enduro auf der
Rennstrecke »Am Sportpark«.In sechs Rennklassen waren viele Enduro-Spezialisten aus
der Region Neckar-Alb sowie aus der Schweiz und dem Allgäu mit dabei: von Einsteiger über
Experten genauso wie Senioren und Aufsteiger. Beim Reutlinger Vorzeige-Klub hatte man
die anspruchsvolle Rennstrecke bestens im Griff. Mit Tim Saur auf Platz 1 und der Amazone
Juliana Luft auf Platz 5 war die Jugend vertreten. Nick Reich zusammen mit Jannic Munz im
Team Jugend die Besten. Bei den vier Stunden Teams: Einsteiger fuhren Georg Deinet und
Martin Gräf als RMCler auf Platz 3,bei den Experten im Team konnten sich Patrick Hofer
und Dennis Baudrexl den verdienten ersten Platz sichern. In der Klasse 2 E fuhr Lukas
Pfeifer auf Platz drei. Auch bei den Anfängern und den Aufsteigern waren die RMCler gut
mit dabei.
Das Rennen wurde mit zwei Unfällen überschattet, einer davon endete für den Fahrer im Krankenhaus.

An den ersten heißen Tagen dieses Jahres wurde zum Start des Enduro ADAC-Pirelli-Enduro-Cup 2018 viel geschwitzt. Trotz des großen Feldes von 370 Fahrern
liefen die Rennen ohne weitere Zwischenfälle ab. Auch das ist eine besondere Leistung für
den 1. RMC Reutlingen und die Enduro Fahrer.

Die Sieger
Klasse 1 - Einsteiger: Niklas Hörmann/Thomas Hörmann (Bad Tölz)
Klasse 2 - Aufsteiger: Markus Ronlny / Thorsten Roth (Westhausen / Warthausen)
Klasse 3 - Experten: Dennis Baudrexl /Patrick Hofer (Denkendorf/Reutlingen)
Klasse 4 - Senioren: Kai Armin Pfefferle /Frank Wiedemann (Münstertal/Sasbach)
Klasse 5 - Jugend: Tim Saur ( (Reutlingen)
Klasse 1E - Einsteiger: Remo Bislin (Ehnenda)
Klasse 2 E - Aufsteiger/Expert: Jan Schäfer (Unter- Schönmattenwag)
Klasse 4E - Senioren: Dirk Staudenecker (Heubach-Lautern)

Teams:
Vier-Stunden-Enduro Einsteiger: Moritz Schlüren/Max Frey (Reutlingen/Uttwil)
Vier-Stunden-Enduro, Klasse 5, Jugend: Jannic Munz/Nick Reich ( (Reutlingen)

BW-Cup
Zum Saisonstart des baden-württembergischen ADAC /DMV Jugend Motocross- Meisterschaft 2018 sind die Fahrer des 1. RMC Reutlingen zahlreich angetreten. Beim 5. Gögginger ADAC Jugend Motocross wurde vor Wochenfrist die Punktejagd für die Saison 2018 eröffnet. In zehn weiteren Veranstaltungen wird es eine spannende Rennserie.
In der Klasse 1, Schüler A 50 ccm, war der 1. RMC mit drei Fahrern dabei. Felix Ankele fuhr
als Erster 47 Punkte ein, Nils Fauser 26 in seiner zweiten Saison und Emma Nusser 15 Punkte.
Vier Nachwuchshoffnungen des RMC standen in der Klasse 2, Schüler B 65 ccm, hinter der Startmaschine. Luca Röhner überraschte nach zwei Wertungsläufen als Vierter der Tageswertung und strich 36 Punkte ein, Tom Militzer 31, Leon Denz der in diese
Saison nach einer Verletzung mit guten 27 Punkten startet und Ben Tamme mit 3 Punkte.
In der Klasse 3, Jugend A 85 ccm, erkämpfte sich Jona Katz Stolze 50 Punkte, John Vogelwaid 44, Tommy Schnitzler 32, Alexander Hail 17 und Nick Bihl 11 Punkte. 
Durch ein Trio waren die Achalm Städter in der Klasse 4, Jugend B 85 ccm, vertreten. Mit Max Kampmann 44 Punkte, Marc Munz 26, Niklas Gönner 19 Punkte.
In der Klasse 5, Junioren 125 ccm, waren die Reutlinger mit sieben Fahrern vertreten.
Tim Saur hatte Pech: in Führung liegend machte ein Plattfuß alle Hoffnung platt auf einen gelungenen Saisonauftakt mit einem Sieg. Lukas Pfeiffer hat gute 38 Punkte gesammelt, Jannic Munz 36, David Schnitzler 24, Mario Kurz 23, Felix Oßwald 2 und Nick Reich 0 Punkte.     –rw