Pratzelvolle Obstbäume und ein schön gerichteter Löwensteinplatz mit Café – dem 12. Mössinger Apfelfest zum Abschluss der Apfelwoche steht nichts mehr im Weg. Das familienfreundliche Apfelfest im Pausa-Quartier bietet von 11 bis 17 Uhr ein breites Kinderprogramm mit Baumklettern, Spielmobil, Mitmachmosten, Apfelangeln und digitaler Schnitzeljagd. Zu besichtigen sind auch Apfel-Kunstwerke und -Malerei von Mössinger Kindergärten und Schulen. Nicht nur für Kinder interessant sind die Vorführungen alter und neuer Handwerkskunst wie Sensendengeln und Korbflechten. Dazu gibt es Geräte für die Pflege der Obstbäume und die Verarbeitung des Obstes. Natürlich gibt es Streuobst- und Apfelprodukte aller Art: Gedrechseltes aus Obstbaumholz, Kirschkernkissen, Gelees und Honig, Woll- und andere regionale Produkte, sowie natürlich Äpfel, Apfelsaft, Most, Secco und vieles mehr. Dazu die beliebte Apfelsortenausstellung, die von Gütlesbesitzern aus nah und fern frequentiert wird. Infostände verschiedener Institutionen von der Stadt Mössingen über »Nabu«, Imkerverein bis hin zu »Plenum« und Streuobstparadies geben Auskunft über alles, was man zu den Streuobstwiesen der Region wissen muss.
Auch der sparsamste Schwabe sollte nicht mit vollem Bauch zum Apfelfest gehen. Er würde kulinarische Genüsse verpassen, die von Dinnete und Kürbissuppe über Apfelwaffeln und Obstkuchen aller Art bis hin zu Festklassikern reichen. Eingerahmt wird das vom Netzwerk Streuobst organisierte Apfelfest vom Mössinger Apfellauf und Apfelwalking der LG Steinlach, die dieses Jahr in der Bahnhofstraße starten. Und wem das alles nicht reicht: Parallel zum Apfelfest findet in ganz Mössingen ein verkaufsoffener Sonntag statt.     –tw