LICHTENSTEIN. Unglaublich aber wahr, für den zwei Jahre jungen Joel aus Lichtenstein wurden zwei Stammzellenspender gefunden.
Nachdem bei beiden potenziellen Spendern weitere Tests durchgeführt wurden und beide Spender sich bereit erklärten haben, Joel zu helfen, verkündet die DKMS samt Eltern und Freunden erstmals offiziell und mit großer Freude, dass es wieder Hoffnung für Joel gibt. Nach Freigabe von den Ärzten wird Ende Februar die Knochenmarktransplantation mit einem der beiden Spender stattfinden.

Spender nicht aus Aktionen
Somit stellt sich schon zwei Monate nach Bekanntwerden der Notwendigkeit einer Spende, der Erfolg ein und alle, von der DKMS bis zu den Eltern, Freunden aus den Vereinen sowie vielen Helfern drücken für die erfolgreiche Transplantation alle Daumen und dass der Körper die gesunden Stammzellen annehmen wird. Der Spender stammt dabei nicht aus den zahlreichen Aktionen, die die SG Ober-/Unterhausen gemeinsam mit der DKMS durchgeführt hat. Bei diesen Aktionen gab es in Summe
1 560 potenzielle Neuspender, die aktuell in die Datenbanken aufgenommen werden. Durch unglaubliche Spenden und Aktionen wurden die Kosten der Neuspender gedeckt und zusätzlich nochmals für über 400 neue Spender die Analysekosten vorfinanziert. Einzeln hier jede Firma, Privatperson oder Helfer zu nennen würde den Rahmen um ein Vielfaches sprengen, aber die DKMS bedankt sich im Namen der Familie Neubrander und vor allem im Namen von Joel bei allen.     –rw