METZINGEN/HAMBURG. Großer Erfolg für die Leichtathleten der TuS Metzingen: Juniorin Sophie Hamann gewann bei den deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften in Hamburg hinter Mareike Arndt (TSV Bayer 04 Leverkusen) und vor Vanessa Grimm (LG Reinhardswald) die Silbermedaille im Fünfkampf der Frauen, aber auch Leonie Frank darf sich am Ende des Tages über einen guten neunten Platz freuen. 
8,72 Sekunden über 60 Meter Hürden, 1,75 Meter Höhe im Hochsprung, 10,88 Meter die Kugel gestoßen, 5,85 Meter weit gesprungen, und 2:22,46 Minuten im 800-Meter-Lauf: Das sind die Leistungen von Sophie Hamann, die am Ende 4 066 Punkte ergeben.
Nach ihrem Sturz im finalen Lauf sagte sie: »Zuerst dachte ich, bleib liegen, alles umsonst, alles vorbei, doch dann dachte ich an Uwe, der einem immer einbläut, dass ein Mehrkampf immer erst nach den 800 Metern beendet ist und ich mir mit Sicherheit eine Standpauke hätte abholen können. Also bin ich aufgestanden und ins Ziel gelaufen«, schilderte die 20-Jährige ihre Gedankengänge unmittelbar nach dem Sturz im abschließenden 800 Meter Lauf.
Ihre Vereinskollegin Leonie Frank ergatterte in ihrem Wettkampf 3 505 Punkte.    –diet/rw