REGION. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in der Region wurde auf der Online-Spendenplattform »Gut für NeckarAlb« jetzt die 300 000 Euro-Marke geknackt. Nach Angabend er Kreissparkasse Reutlingen geht das Spenden weiter. Nicht nur stehen am 2. Juni 2019 und am 29. September 2019 die nächsten »Gut für NeckarAlb«-Spendenwanderungen an. Auch eine neue Aktion soll den Projekten beim Spendensammeln helfen: der Gut für NeckarAlb-Fotowettbewerb.

Wie funktioniert das?

Alle Projekte, die auf www.gut-fuer-neckaralb.de angemeldet sind und einen aktiven Finanzierungsbedarf haben, können teilnehmen. Ab Mai können die Projektverantwortlichen Fotobeiträge zum Thema »Mein Ehrenamt in der Region NeckarAlb« einsenden. Im Juli veröffentlicht die Kreissparkasse Reutlingen alle Fotobeiträge auf Facebook. Die Facebook-Community darf abstimmen und kürt so die 13 besten Beiträge. Die Abstimmung dauert eine Woche.

Unter allen Teilnehmern verlosen die Kreissparkassen Reutlingen und Tübingen Spendengelder:
1. Platz: 500 Euro
2. Platz: 300 Euro
3. Platz: 200 Euro
4. bis 13. Platz: je 100 Euro
Die besten 13 Beiträge kommen außerdem in den Gut für NeckarAlb-Fotokalender 2020. So bekommen die Projekte die Chance, ihr Engagement in der ganzen Region in einer außergewöhnlichen Art zu präsentieren.

Nur noch wenige Tage

Alle Projekte, die sich bis zum 26. April 2019 angemeldet haben, sind mit dabei. Die Anmeldung geht ruckzuck. Alles was dafür benötigt wird ist ein Foto und ein Text.

Was steckt hinter der Aktion?

Die Kreissparkassen Reutlingen und Tübingen fördern aktiv zahlreiche soziale Projekte und Vereine in der Region. Und genau diese sozialen Projekte bekommen jetzt Hilfe im Internet: Mit gut-fuer-neckaralb.de bieten Deutschlands größte Spendenplattform betterplace.org und die Kreissparkassen Reutlingen und Tübingen die erste Spendenplattform für die Region Neckar-Alb. Diese Plattform ermöglicht es Vereinen, Kirchen, Schulen, Gemeinden und anderen gemeinnützigen Organisationen nicht nur die Kreissparkassen als Spender zu gewinnen, sondern auch Bürger aus beiden Landkreisen. So hat jeder die Chance, auch mit kleinen Beträgen sein Ziel zu erreichen. Die Nutzung ist für die gemeinnützigen Projekte und Spender komplett kostenfrei, da die Sparkassen die laufenden Kosten für die Plattform übernehmen. Jede Spende kommt zu 100 Prozent bei den Projekten an.                                                       

Weitere Informationen zu Spendenaktionen und zur Anmeldung gibt es auf www.gut-fuer-neckaralb.de                                                    –rw